Frage von caro1307, 224

"Geht dich nichts an"?

Hallo ihr lieben ich brauch kurz neutrale Meinungen. Ich bin seit drei Jahren mit meinem Freund zusammen seit zwei Wochen haben wir eine gemeinsame Wohnung. Nun Merke ich seit gestern dass er ziemlich schlechte Laune hat . Ich habe ihn gefragt was er denn hat. "Nichts" kam als Antwort . Heute habe ich ihn nochmals gefragt weil er wirklich mir aus dem Weg geht und ziemlich mies gelaunt ist , darauf sagte er nur "dass ich es nie erfahren werde weil es mich nichts angeht"
Nun ist die Frage geht mich das als seine Freundin wirklich nichts an und soll ich ihn nochmals darauf ansprechen und ihm auch sagen dass wenn ich nicht weiß was los ist ich nicht weiß wie ich mit ihm umgehen soll?!?!
Ehrlich gesagt tat seine Antwort schon sehr weh.
Was sagt ihr dazu ?

Antwort
von Joschi2591, 107

Natürlich geht Dich so etwas in einer guten Partnerschaft an.

Da hat Dein Freund leider völlig danebengelegen.

Der Satz

dass ich es nie erfahren werde weil es mich nichts angeht"

ist einfach nur respektlos und zeugt von Missachtung Dir gegenüber.

Klar, dass Du verletzt bist. Wäre jeder.

Nein, sprich ihn nicht noch einmal auf seine schlechte Laune an. Die hat schließlich jeder mal.

Du kannst ihm aber sagen:

dass wenn ich nicht weiß was los ist ich nicht weiß wie ich mit ihm umgehen soll?!?!

Könnte leider auch sein, dass er anfängt, den Schritt zu der ersten gemeinsamen Wohnung zu bereuen.

Dann liegt das aber nicht etwa an Dir, sondern an ihm und seiner Befindlichkeit.

Also, mach nicht den Fehler und such die Schuld bei Dir!

Lass ihn eine Weile in Ruhe und warte ab, wie sich seine Laune entwickelt und ob es zu einem Dauerstress wird oder wieder vorübergeht.

Antwort
von Tigerin75, 112

In einer Beziehung sollte man sich soweit vertrauen, dass  man sich sowas erzählen kann.

Meiner hat ja auch mal schlechte Laune. Aber er rückt immer damit raus, mal früher mal später. Geteilets Leid ist halbes Leid.

Expertenantwort
von Janiela, Community-Experte für Liebe, 109

Frag ihn, warum dich das nichts angeht. Du wohnst mit ihm zusammen, du bist mit ihm zusammen und darüber hinaus musst du dir seine schlechte Laune auch noch angucken, er verbirgt sie ja nicht vor dir (oder zumindest nicht erfolgreich). Es gibt also eine Reihe von Gründen, warum dich das sehr wohl etwas angeht. Wenn er dir Argumente nennen kann, die dich überzeugen, dann wirst du danach damit umgehen können. Wenn er dir keine Argumente liefern kann, die dich überzeugen, bleibt nur übrig, die Antwort zu akzeptieren und die Phase zu ignorieren, bis sie vorbei ist oder direkt wieder auszuziehen.

Ich persönlich würde so eine Aussage übrigens nicht stehen lassen und ich würde auch nicht mit jemandem zusammen sein wollen, der/die der Meinung ist, dass seine/ihre Probleme mich nichts angehen.

Antwort
von MyNewLifestyle, 111

Du bist immerhin 3 Jahre mit ihm zusammen und ich würde schon sagen das dich das etwas angeht weil er dich ja sozusagen mit seiner schlechten Laune dareinzieht.
Vielleicht fragst du ihm erst wieso dich das denn nichts angeht. Ob ihm das zu persönlich ist (vielleicht Probleme in der Familie) 
Das du immerhin grob weißt worum es geht, damit du dir keine Sorgen machen musst das es was mit dir zu tun hat ..

Kommentar von caro1307 ,

Er hat schon gemeint dass es nichts mit mir zu tun hat und es private Probleme wären wobei er mir sonst alles erzählt ich versteh das nicht ganz warum jetzt nicht mehr :|

Kommentar von MyNewLifestyle ,

Ohje, ich wüsste auch keinen anderen Rat, als ihm zu sagen wie sehr es dich belastet das er es dir nicht anvertraut. 
Ein ruhiges Gespräch darüber, indem du ihm versicherst das er dir doch alles anvertrauen kann

Kommentar von caro1307 ,

Danke !

Antwort
von realistir, 44

Dürfen es tatsächlich neutrale Meinungen sein, oder doch nur die von Frauen bevorzugten Sichtweisen?

Ich versuche es mal auf meine neutrale Art zu vermitteln.
Ein Paar, egal welcher genauen Form, besteht aus genau 3 Personen!

Hör genau zu und pass genau auf, ich erkläre wieso aus 3 und nicht aus 2 Personen! Ich nenne jetzt diese 3 Personen in einer Art und Weise, die du dann sofort verstehst. Du, Ich, Wir. Na sind das 3 oder nur 2?

Nun dürftest du vielleicht leicher verstehen was ich dir neutral zu vermitteln versuche. Passe genau auf und versuche dir das möglichst immer passend vor Augen zu führen.

Euer "Wir" alles was zu diesem Wir zählt, geht Beide was an. Aber nur das!

Ich übertrebe mal etwas und gehe von Dir, Mir und Uns pro Forma aus.
Selbst wenn ich ein Problem mit mir selbst habe, dann existiert dieses Problem zwar auch in unserer Wir-Konstellation. Aber vorläufig und in echt geht dich mein momentanes Problem nichts an!

Ich will also weder für jedes Problem das ich mit mir habe, oder hätte, dir oder sonstwem Rechenschaft ablegen, mich erklären müssen usw.

Versuche zu verstehen, wenn nicht mal ich selbst momentan mit mir zurecht komme, welche sinnvolle oder unsinnige Erklärungen soll ich denn dann abgeben? Und wozu, was würden die ändern, nichts, nichts wirklich!

Wenn es wie in unserem angenommenen Falle um uns, also Dir, Mir, Uns ginge, sollte einfach stillschweigend gelten, du hast damit nichts zu tun und unser "WIR" auch nicht. Denn ich habe die momentane Krise, muss mich finden etc und sonst nichts.

Hast du das soweit verstanden und kannst du es auch so akzeptieren?
Werde dir bewusster, niemand kann verschiedenes selbst beeinflussen.
Manches bricht wie eine Krankheit über einen herein und dann hat derjenige damit zu kämpfen. Selbst Ärzte Doktoren dann zwar gerne daran herum, wissen aber oft auch nicht genau was da los ist.

Ich habe das Glück, meiner Holden vorgenanntes nur einmal erklären zu müssen. Wenn ich der sage, lasse mich mal solange in Ruhe bis ich wieder, dann kann die das.

Hatte mal so Tage, da fühlte ich mich aus unerklärlichen Gründen schlapp, unwohl. Sagte nur, ich lege mich jetzt da aufs Sofa und du lässt mich in Ruhe. Kein willst du was essen, willst du dies oder das, klar? Ich lag da runde 38 Stunden, kein Essen, was ich trinken wollte holte ich mir selbst. Nach der Zeit stand ich auf und war wieder der den sie vorher als guten Mann kannte.

Ich weiß selbst nicht, was mit mir los war. Ich brauchte nur Ruhe, kein generve und vor allem kein Hinterfragen liebst du mich noch oder ist unser WIR in Frage gestellt.

Frauen können das nicht, oder sehr selten. Vielleicht lieget es auch an den genen, oder diesem einen Chromosom mehr, das Frauen haben ;-)

Also um bei den 3 Personen zu bleiben, bzw zurück zu kommen. Von dem was diese 3 Personen betrifft geht dich nur das Wir und das Ich, dein ich etwas an. Wobei die Priorität der genannten zwei Dinge zuerst das ICH betrifft und nur abgeschwächt das WIr.

Bleiben wir bei dem Wir.;-) Falls du hartnäckig auf das Wir bestehen und auf Erklärungen zu irgendwelchen Problemen bei mir bestehen würdest, könnte ich über eine Geschlechtsumwandlung nachdenken ;-) Meine Begründung, Frau werden zu wollen, wäre dann, damit ich diese Wesen vielleicht besser verstehen kann ;-)

Antwort
von Mandarinenherz, 64

Sag ihm das so,dass es dir wehtut und du gerne mit ihm darüber sprechen würdest. Wenn nicht, dann musst du das leider akzeptieren. Probiere es einfach nochmal, wenn er sich "beruhigt" hat.

Antwort
von mrbigget94, 50

Hey Caro,

nun dein Problem und deine Seelischen Schmerzen sind durchaus berechtigt, dennoch solltest du ihm zeit lassen bis er es von alleine sagt oder mit der Sprache rausrückt. Du kannst nicht wissen was es ist , ob er vielleicht betrogen wurde etc. und wenn er es nicht sagen will dann ist das seine Entscheidung.

Es ist jedoch nicht in Ordnung von Ihm dir eine Schlechte Laune gegenüber zu haben und das Paradoxe an der sache ist das es nicht ok ist seiner Freundin etwas zu verheimlichen.

Tipp: Warte einfach noch ein wenig ab und spreche ihn dann in einem passenden Zeitpunkt nochmal behutsam darauf an

Antwort
von Ostsee1982, 46

Dann hättest du ihm sagen soll, wenn es dich nichts angehe was er hat dann soll er sich normal benehmen und nicht an dir seine Launen ablassen. Vom Partner muss man nicht jedes Verhalten tolerieren und da solltest du dich schon etwas mehr behaupten.

Antwort
von Chillersun03, 44

Prinzipiell geht dich das als Freundin wirklich nichts an. Eine Beziehung bedeutet nicht, dass man alle Bereiche seine Lebens und Geheimnisse miteinander teilt. Eine Beziehung sollte aus schönen gemeinsamen Erlebnissen bestehen und man sollte positive Gefühle teilen. Geld-, Drogen-, Krankheit- oder andere Sorgen können dazu führen, dass die Beziehung stark belastet wird und sogar scheitert.

Auf der anderen Seite sollte man seinem Partner Vertrauen und Respekt entgegenbringen. Wenn er nicht möchte ist das SEINE Entscheidung.

Antwort
von sunnyhyde, 45

das frauen und männer nicht immer alles sagen wollen und jeder auch mal sein ding durchziehen sollte..und wenn er über was nicht sprechen will nehm es hin und nerv ihn nicht weiter...davon wird seine  laune nämlich bestimmt nicht besser

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community