Geht das,dass wenn ein Flugzeug in einer Höhe von 9000m zerbricht, die Passagiere rausgeschleudert werden,ein Passagier erst durch den Aufprall am Boden stirbt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja, möglich ist das, wenn auch der Pax zur Zeit des Aufpralls wahrscheinlich bewusstlos ist oder vielleicht auch schon irreparable Schäden davongetragen hat. 

Es gibt ja auch mindestens einen Fall aus einer Höhe von knapp über 10.000 m, den eine Flugbegleiterin überlebt hat (1972 beim Absturz, bzw. Auseinanderbrechen einer Maschine der damaligen JAT (Jugoslovenski Air Transport). Sie war wohl während des "Abstiegs" bewusstlos und lag nach ihrer Rettung lange im Koma. Allerdings wird die Geschichte heute angezweifelt (wie immer, wenn es keine verlässlichen Daten gibt), vor allem, weil sich die CSSR und Jugoslawien damals gegenseitig die Schuld am Unglück (Abschuss oder technischer Fehler?) gegeben haben und die Akten noch unter Verschluss sind. 

Die Wahrscheinlichkeit, den Sturz bis zum Erdboden mitzubekommen, ist also äußerst, eher extrem, gering, aber unter Umständen doch nicht Null. Nur kann niemand die Toten befragen und Überlebende gibt es normalerweise auch nicht. Vielleicht hat aber eine forensische Untersuchung der Toten schon mal ein Ergebnis in der einen oder anderen Richtung gebracht. 

Ich kenne zwar keine, aber das heißt ja nichts. Du kannst mal danach suchen und das Ergebnis hier einstellen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gab auch mal ein Mädchen die hat so einen Absturz als einzige überlebt. Weil sie die ganze Zeit angeschnallt war und der sitz so aufgekommen ist, dass der die ganzen Kräfte abgefedert hat. Aber da hatte sie auch sehr sehr viel Glück. In der Regel bekommt man das nicht mehr mit wenn man am  Boden  angekommen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei ca. 800 km/h, 2-4% Suaerstoffgehalt und ca. -50°C wie soll unter diesen Umständen ein Mensch am Leben bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung