Frage von TheDyingWalker, 66

Geht das so mit dem Training oder hat jemand Verbesserungsvorschläge?

Moin Moin. Ich bin 15 und werde in paar Tagen 16. Und ich will mich bei der Bundeswehr bewerben. Bloss bin ich nicht Wirklich Sportlich. Deswegen mache ich schon seit einer Woche Sport. Und wollte jetzt fragen ob das so gut ist wie ich das mache oder nicht.

Also zu erst zum Aufwärmen fahre ich Fahrrad erstmal langsam bis mir bissel Warm wird und dann Fahre ich so schnell wie ich kann und versuche die Geschwindigkeit zuhalten. Denn bei der Bundeswehr muss ich ja 3KM in Maximal 6:30 Minuten schaffen. Das schaffe ich gerade so aber ich bin am Trainieren schneller zuwerden und die Geschwindigkeit zu halten....

Danach Jogge ich ca 2-5 KM. Immer bissel Schneller oder langsamer und dafür halt Längere Wege.

Danach Trainiere ich mit den Hanteln mache Kniebeugen.. Demnächste wollte ich noch dazu Liegestützen üben aber das ist noch bissel zu viel für mich...

Ist das so ok wie ich das mache oder meint ihr ich sollte etwas anders machen oder noch etwas wichtiges dazu.

Antwort
von Hamburger02, 19

Das ist eigentlich nicht schlecht. Was du noch üben könntest, sind kurze Spurts ca. 10 m sowie Klimmzüge.

Antwort
von ShimizuChan, 47

Wichtig wäre auf jeden Fall, dass du das nicht jeden tag machst, sondern mind. einen Tag zwischen den Trainingstagen Pause machst, weil das ja schon ganz schön viel ist, deine Muskeln brauchen Zeit zum wachsen und regenerieren

Kommentar von TheDyingWalker ,

Ach das geht schon :). Also Fahrrad fahren und Laufen tue ich JEDEN Tag mit den Hantel über ich auch immer. Bloss Liegestützen und Kniebeugen übe ich nicht immer :).

Kommentar von rav3ry ,

Schau aber dass du die Balance hältst zwischen Beinen und Oberkörper. Gerade Kraftausdauer im Rücken und Schulterbereich ist bei der Bundeswehr extrem wichtig.

Kommentar von ShimizuChan ,

Du trainierst umsonst wenn du keine Pausen machst, das ist einfach dumm und ineffektiv.

Antwort
von Qochata, 36

es ist gut, dass du das machst und weniger wichtig, wie du das machst. du hast ein ziel und strebst es auch an, indem du deinen inneren schweinehund überwunden hast. du hast die richtige geistige Einstellung - und das zählt. wie du besser trainierst, erfährst du allmählich mit der zeit. wichtig ist, wie gesagt, dass du damit angefangen hast. es ist die halbe miete

Kommentar von TheDyingWalker ,

Naja eigentlich hab ich nicht viel Bock. Aber ich will zur Bundeswehr :D. Und meistens wenn ich angefangen hab will ich nicht um bedingt aufhören :)

Kommentar von Qochata ,

immer bock dazu haben, hat wohl niemand. jemand, der z.b. jahrelang auf Olympia hin trainiert, muss sich oft dazu überwinden, zu trainieren. sein ziel, eventuell sogar eine Medaille zu gewinnen, spornt ihn aber immer wieder dazu an. denke an dein ziel, wenn du manchmal keinen bock drauf hast. das hilft

Kommentar von TheDyingWalker ,

:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community