Frage von zrmj16, 138

Geht das Glauben langsam zu weit?

Meine Mutter glaubt sehr stark an Gott und von Tag zu Tag wird es immer mehr. Ich persönlich halte nichts von Religion und bin auch nicht gläubig, obwohl ich getauft wurde. Vor paar Tagen kam sie aber mit Wasser und Salz vom "Exorzisten" und das macht mir langsam Angst. Wie und wo kann ich ihr helfen lassen? Kann ich solch manipulierte Menschen noch retten?

Antwort
von nachdenklich30, 16

Glaubensdinge kann man nicht beweisen. In der beweisbaren Welt kommen Geister und Götter nicht vor.

Als ev. Pfarrer habe ich mit dem Glauben an einen auferstandenen Gottessohn schon genug zu knabbern, da ist meine Kapazität für Geister und weitere Götter mehr als aufgebraucht.

Und immer lebe ich mit dem Risiko, dass es jenseits der beweisbaren Welt vielleicht doch nichts gibt.

Aber ich weiß, dass der Glaube an diese jenseitige Welt ganz reale psychische und psychiatrische Folgen haben kann. Und je nach Glaubensrichtung kann sich dieser Glaube gegen fast jede Form psychiatrischer Hilfe abschotten. Was die Arbeit für unsere Psychiatrien nicht gerade einfacher macht.

Ich würde Dir mehrerlei empfehlen:

Kontakt aufnehmen mit einer Sektenberatungsstelle wie etwa http://www.sekten-info-nrw.de/ oder den entsprechenden Sektenberatungsstellen Deiner örtlichen Kirchen. In jedem Bistum und in jeder Landeskirche gibt es Stellen, die man googlen kann.

Eine andere weitere Beratungsmöglichkeit sind die psychosozialen Beratungsstellen der Gesundheitsämter der Städte bzw. Landkreise.

Ich würde es aber zuerst mit den etwas niedrigschwelligeren Sektenberatungsstellen probieren. Die sind über die regionale Szene meist ganz gut informiert, kennen Interventionsmöglichkeiten und können dabei helfen, die Angehörigen so zu nehmen, wie sie erst einmal sind. (Was besonders schwer ist.)

In jedem Fall würde ich Dir raten, für Dich selbst zu sorgen. Selbst wenn Deine Mutter in keiner dieser Beratungsstellen geht, so können diese Stellen Dich in Deinem Handeln stärken. Denn wie in vielen anderen Bereichen wirken sich die Probleme des Einen immer noch auf seine Angehörigen und Freunde aus und zeigen dort Wirkung.

Bei der Feuerwehr oder im Rettungsdienst heißt es immer: Eigenschutz geht vor.

Dafür wünsche ich Dir viele gute Nerven.

Antwort
von Andrastor, 38

Du solltest einmal versuchen mit ihr zu reden, wenn das nicht hilft, würde ich mal mit deinem Hausarzt darüber sprechen.

Er kann dir vielleicht Adressen nennen an die du dich wenden kannst.

Informiere dich über das nächste Frauenhaus in deiner Nähe (für deine Mutter, oder wenn du selber eine Frau bist, in deinem Interesse) und wenn die Lage schlimmer wird, informiere die zuständige Polizeidienststelle. Du musst keine Anzeige aufgeben, aber wenn du ihnen sagst, dass du Angst hast, reagieren sie wohlmöglich schneller, solltest du sie einmal brauchen, was ich nicht hoffe.

Antwort
von Toxiccum, 71

ich glaube du solltest ihr einfach sagen dass dir das Angst einjagt und du dir (vielleicht, weiss es ja nicht) Sorgen machst. Sage ihr auch gleich was du von dem ganzen haltest (Religion etc).

Antwort
von NiemandUndIch, 57

Hi, meist haben solche Verstärkungen einen Grund (Todesfall, Depression etc.)

Versuch mal mit deiner Mutter zu reden ob sie etwas bedrückt.

Falls sie sagt es gehe ihr gut (Und das nicht gleich beim ersten mal, frag paar mal, hack nichmal nach etc.) dann versuche mal Rat von Erwachsenen zu holen (Es gibt viele Telefonhilfen) Oder frag deinen Pfarrer.

Antwort
von dave1001, 54

Vielleicht solltest du mal mit deiner Mutter darüber reden , aber ich glaube das du da nicht viel machen kannst , jeder hat einen anderen Glauben aber das ist natürlich schon extrem krass

Antwort
von JTKirk2000, 14

Zunächst einmal ist Deine Mutter ein erwachsener Mensch. Egal was Du davon hältst, ist das, wofür sie sich entscheidet, ihre Entscheidung. Und solange sie nichts entscheidet, was Dich persönlich betrifft oder jemand anderen außer sie selbst persönlich betrifft, hast Du nicht das Recht, ihr irgendetwas ausreden zu wollen. Genau genommen hast Du eigentlich nur dann das Recht, bei einer ihrer Entscheidungen bei irgendetwas reinzureden, wenn ihre Entscheidungen Dich selbst betreffen.

Meine Mutter glaubt sehr stark an Gott und von Tag zu Tag wird es immer mehr. 

Was ist so schlimm daran?

Ich persönlich halte nichts von Religion und bin auch nicht gläubig, obwohl ich getauft wurde.

Besonders wenn die Eltern entschieden haben, ihr Kind taufen zu lassen, bedeutet dies für den Glauben des Kindes an sich noch gar nichts. Wenn Du nichts von Religion hältst, ist das Deine Sache, genauso wie der Glaube Deiner Mutter ihre Sache ist. So lange dieser Unterschied kein Thema von ihrer Seite aus ist, sollte es auch von Deiner Seite kein Thema sein.

Vor paar Tagen kam sie aber mit Wasser und Salz vom "Exorzisten" und das macht mir langsam Angst.

Das würde ich zwar auch nicht als normal ansehen, aber ich weiß auch nicht, weshalb sie das gemacht haben soll, weil mir diese Praxis nicht vertraut ist. Vielleicht ging es auch nur um eine Weihung, und daran ist an sich nichts bedenkliches. Nur das mit dem Salz verwirrt mich dabei etwas.

Wie und wo kann ich ihr helfen lassen?

Du? Gar nicht. Wenn sie Hilfe braucht, wird sie es vielleicht erkennen - vielleicht auch nicht - aber solange sie niemanden außer sich selbst gefährdet, hast Du kein Recht, irgend etwas in die Wege zu leiten. Außerdem ist es bei religiöser Verblendung ähnlich wie bei einer Sucht. Wenn die betreffende Person nicht weiß und nicht akzeptiert, dass sie Hilfe braucht, wird sie auch keine annehmen, sondern es nur so sehen, dass alle gegen sie sind, die ihr eigentlich helfen wollen. Damit will ich nicht zum Ausdruck bringen, dass Deine Mutter in religiöser Hinsicht verblendet ist, denn das ist eine Wertung, die ich nicht einmal andeuten will. Ich habe das nur geschrieben, weil Deine Ausdrucksweise dies in gewisser Hinsicht nahegelegt hat.

Kann ich solch manipulierte Menschen noch retten?

Abgesehen davon, dass Du nicht das Recht dazu hast, auch wenn es Deine Mutter ist, warum solltest Du? Hat sie nicht das Recht, über ihre Ansichten und ihr Leben zu bestimmen, wie Du das Recht hast, über Deine Ansichten und Dein Leben zu bestimmen? Willst Du ihr das Recht absprechen, dass für Dich selbstverständlich ist?

Antwort
von nowka20, 6

das wirst du nichts ausrichten können, da verstand nicht gegen einen glauben gegenankommen kann, sondern nur LIEBE

Antwort
von chrisbyrd, 9

Wenn deine Mutter an den Gott der Bibel glaubt, könntest du sie fragen, mit welcher Bibelstelle sie ihr Verhalten begründen möchte. Mir ist keine Bibelstelle bekannt, die dazu auffordert, Wasser und Salz vom "Exorzisten" zu besorgen, um damit irgendwelche Dinge zu tun. Ganz im Gegenteil hört sich das nach gefährlichen Irrlehren, falscher Religiosität und vielleicht auch esoterisch-okkulten Verhaltensweisen an.

Die Lehre des biblischen Evangeliums soll Menschen befreien von Sünden, Schuld und Belastungen. Man benötigt keine besonderen Gegenstände oder Rituale. Rettung und Erlösung gibt es durch den Glauben an Gott allen, weil Gott uns liebt und uns Gnade und Barmherzigkeit schenken möchte.

Die Frage ist, in welche Religionsströmung deine Mutter hineingeraten ist und ob sie für logische Argumente noch zugänglich ist. Auf die Bibel kann sich ihr Verhalten nicht gründen, weshalb vielleicht eine biblische Seelsorge einer bibeltreuen Gemeinde deiner Mutter helfen könnte (z. B. von Brüdergemeinden, einer FeG, EfG usw.). Damit meine ich einfach, dass man deiner Mutter in solchen seelsorgerlichen Gesprächen aufzeigen könnte, dass ihr momentanes Verhalten nicht auf die Bibel gegründet ist und dass sie in die falsche Richtung läuft.

Das Problem könnte sein, dass sie in eine Sekte (?) hineingeraten ist, die sie mit ihren eigenen Meinungen, Ritualen und Traditionen manipuliert und diese über die Lehren der Bibel stellt. In diesem Fall könntest du dich über diese Organisation informieren und versuchen, deiner Mutter deren Fehler und Schwachstellen offen zu legen. Es ist halt die Frage, wie zugänglich deine Mutter dafür ist.

Antwort
von Darksteffi, 32

Nun ja lass mal wenn es wirklich schlimm ist deine mutter untersuchen beim Psychiater versteht sich

Antwort
von 1988Ritter, 14

Das hat rein gar nichts mit einer Manipulation zu tun.

Deine Mutter hat vielmehr vor irgend etwas fürchterliche Angst.

Da sie sich nicht anders zu helfen weiß, greift sie zum Mittel der Religiosität.

Wenn Du folglich Deiner Mutter helfen möchtest, dann ergründe ihre Ängste. Wenn Du den Grund der Angst kennst, erst dann kannst Du wirklich helfen.

Antwort
von KaeteK, 10

Nicht böse gemeint, aber ich kann das nicht glauben. So einfach ist das gar nicht, einen Exorzisten zu finden

lg

Kommentar von Meatwad ,

aber ich kann das nicht glauben

Du kannst was nicht glauben? Ich kann es kaum glauben!

Antwort
von fricktorel, 6

In dieser Welt (2.Kor.4,4) glauben viele Menschen an "Gott" (Offb.12,9), leider oft an den "falschen" (Eph.2,2).

Unser Heiland erwartet (nur) "Glauben" (Lk.17,19).

Du kannst wohl wenig dagegen tun, denn gegen Verführung hilft nur "Gottes Geist" (Röm.7,23-25).

Antwort
von Viper28, 34

Rede mit ihr

Antwort
von Garfield0001, 31

... andere hängen sich Traum Fänger auf oder lesen das Horoskop. auch nicht viel anders.

Antwort
von Mausefell2000, 29

Ganz ruhig, manipuliert ist dann wohl doch etwas übertrieben :)
Wenn du dir Sorgen machst such dir eine Beratungsstelle. Entweder eine Familienberatung in der Nähe, eine Telefonnummer aus dem Telefonbuch oder Internet oder eine Mailberatung aus dem Internet (Nummer gegen Kummer ist besser als ihr Name... hat mir nen Freund gesagt *hust*).
Versuch aber nicht wie wild sie vom Glauben abzubringen :D

Viel Glück

◆Maus

Antwort
von Gullgull2106, 37

Warte noch etwas ab.Falls es immer schlimmer wird,spreche sie darauf an oder konfrontiere deinen Vater zu Hilfe. Falls auch dies nichts hilft würde ich an deiner Stelle bei einer Beratungshotline anrufen.Die Leute sind dort Profis und kennen sich aus. Es heißt ja nicht,dass deine Mutter physisch krank ist. Vielleicht ist es ja nur eine Phase und sie hört bald damit auf ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten