Geht Attest von Arzt bei Jobcenter das man nur ca 3 h arbeiten kann?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn Dir Dein Hausarzt ein solches Attest ausstellen würde, so würde Dich das Jobcenter anschliessend höchstwahrscheinlich irgendwann zum medizinischen Dienst der Bundesagentur für Arbeit einbestellen, wenn es Dich nicht sofort zwecks Rentenantragsüberprüfung ( EM- / oder EU-Rente ) zu Deinem Renten-Versicherungsträger schicken würde. 

Erst danach würde sich entscheiden ( können ), ob Du in der Obhut des Jobcenters verbleibst, oder Dich beim Sozialamt melden müsstest für eine andere Form der Grundsicherung. ( Erwerbsgemindert / Erwerbsunfähig )

Die Regelmässigkeit Deiner Besuche bei Haus- / und Fachärzten richtet sich dabei grundlegend danach, in welchen Behandungen / Medikationen etc. Du dort jeweils befindlich bist.

Die Akten dieser Ärzte werden für amtsärztliche Gutachten ( auf Deine Zustimmung hin / freiwillige Entbindung der behandelnden Ärzte von ihrer Schweigepflicht ) dann von den jeweiligen Gutachtern zur Einsicht angefordert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann wird Dich das Jobcenter aussortieren und an die normale Sozialhilfe übergeben - mit 3 Stunden bist Du nicht mehr vermittelbar und das ist Voraussetzung, vom Jobcenter betreut zu werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klär das mit deinem Arzt, wenn du wirklich nur in der Lage sein solltest 3h am Tag zu arbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke mal, dass man in so einem Fall zu einem vom Amt vorgegebenen Arzt muss, der dann darüber entscheidet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird kaum reichen, sie werden dich zum Amtsarzt zu Begutachtung schicken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?