Gehört Volksdemokratie auch zu repräsentative Demokratie?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Als Volksdemokratie bezeichnete man in den ehemaligen sozialistischen Staaten eine Form der Demokratie, bei der formal unterschiedliche Parteien bestanden, diese jedoch unter der Führung der kommunistischen Partei zu
(Dauer-)Wahlbündnissen o. ä. zusammengeschlossen waren.

Das ist ebenfalls eine repräsentative Demokratieform, da die Abgeordneten (oder Deputierten) stellvertretend für das Volk standen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Volksdemokratie ist eine Mischung aus Diktatur und Demokratie in einem.

Übrigens die Rätedemokratie und die direkte Demokratie solltest du nicht übersehen, das sind nämlich auchDemokratieformen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Demokratie bedeutet die Herrschaft des Volkes, eine Volksherrschaft, "Volksdemokratie" ist da - welch herrlicher Begriff - "doppelt gemoppelt".

Am ehesten ist der Nicht-Begriff einer "Volksdemokratie" wahrscheinlich noch mit dem Gegenteil zu verdeutlichen: einer "gelenkten Demokratie"/ "lupenreinen Demokratie", siehe Russland.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung