Frage von snowyloveyou, 208

Gehört Pierre Vogel zum IS?

Hallo Community, mein Lehrer hat mir erzählt, dass Pierre Vogel der salafistischen Strömung angehört. Heißt das, dass er selbst Terrorist ist, oder dass er so eine Art Auftraggeber ist? Bisher habe ich nämlich nur gute Videos von ihm gesehen, wo er was aus dem Koran erklärt. Danke im Voraus. 😊

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von youarewelcome, 208

Pierre Vogel ist genau wie Abou Nagie Salafist.

Nichts an ihm ist gut, Lies Stände sind Terrornachwuchsrekrutierende Stände...Finger weg von allem was mit dem zu tun hat.

Nicht umsonst stehen er und Konsorten unter Dauerbewachung in Deutschland....!


PS: Das mit dem Lehrer lass mal stecken, dass dies eine reine "provokante" Aufmischfrage ist, ist jedem klar...


Kommentar von snowyloveyou ,

willst du einen screenshot!?er hat mir das geschrieben 😂 War nur ne Frage 👐

Antwort
von uyduran, 179

Hallo community, mein Lehrer hat mir erzählt das Pierre Vogel der salafistischen Strömung angehört,heißt das, dass er selbst Terrorist ist, oder dass er so ne Art Auftraggeber ist?

Weißt Du, Islam ist nicht gleich Islam. Die Art und Weise, wie der Islam ausgelegt wird, also wie Koran und Sunnah interpretiert und verstanden werden, haben eine riesengroße Gewichtung. Zwischen Aleviten, die man ebenfalls zum Islam zählt und Wahhabiten (der wohl radikalsten Strömung des Islam) gibt es derart massive Unterschiede, dass man eigentlich schon von zwei verschiedenen Religionen sprechen müsste - und das, obwohl für beide Strömungen der Koran die heilige Schrift ist. "Salafismus" bedeutet ein rückwärtsgewandtes und radikales Verständnis vom Islam. Die Schriften werden wörtlich abgelesen, statt sie in ihrem geschichtlichen Kontext zu verstehen. Salafisten sind schlichtweg fortschrittsfeindlich und weigern sich, den Islam auf heutige Gegebenheiten abzustimmen. Was sie machen, hat somit eigentlich nicht mehr viel mit wirklichem Praktizieren einer Religion zu tun, sondern eher damit, eine Welt von vor 1400 Jahren stumpf nachzuäffen. Außerdem zeichnen sie sich durch ihre Radikalität aus. Sie sind nicht offen für Kritik oder dafür, ihre Ansichten zu hinterfragen. Sie setzen die Inhalte des Koran absolut, die ihrem Weltbild entsprechen und lassen die Inhalte außen vor, auf die das nicht zutrifft. Sie glauben, sie hätten die Wahrheit für sich gepachtet und versuchen, ihre Ansichten schnell und mit allen Mitteln in der Gesellschaft durchzusetzen. Für Pierre Vogel sind islamische Regeln nicht mit dem deutschen Grundgesetz vereinbar und er sagte einmal vor der Kamera, "im Zweifel stehen die Regeln des Islam für mich natürlich über der deutschen Verfassung". Daran kann man sehen, wie gefährlich die Salafisten sind, denn sie zeigen eindeutig, dass Gesetze für sie nicht von großer Bedeutung sind.

Dies alles sind wesentliche Gemeinsamkeiten zwischen Pierre Vogel und dem IS. Beide haben ein vom Grundsatz her ähnliches Verständnis vom Islam. Natürlich ist Pierre Vogel nicht so dumm, in der Öffentlichkeit zu sagen, dass er den IS befürwortet. Fakt ist aber, dass es sehr lange gedauert hat, ehe er den IS überhaupt einmal kritisiert hat. Als die IS-Krieger im Irak die Jesiden abgeschlachtet haben, da hat Pierre Vogel als Reaktion eine "Jesiden-Hotline" eingeführt, durch die Jesiden kostenlos und schnell zum Islam konvertieren können. Das muss man sich mal vorstellen! Statt die brutalen Taten des IS zu verurteilen, hat er sie ihm Prinzip noch indirekt bestärkt, indem er Jesiden dazu aufforderte, doch einfach schnell zu konvertieren. Auch ist es kein Geheimnis, dass ein Großteil der jungen Leute aus Deutschland, die nach Syrien ausgereist sind, um den IS zu unterstützen, vorher bei salafistischen Organisationen wie der von Pierre Vogel aktiv waren.

Insofern hast Du mit Deiner Vermutung, dass Pierre Vogel eine Art "Auftraggeber" ist, nicht Unrecht. Ich rate Dir, Dich bloß von diesem Typen fernzuhalten, auch wenn er auf den ersten Blick freundlich und harmlos wirkt. Alle großen Islamverbände in Deutschland distanzieren sich eindeutig von den Salafisten und warnen davor. Wenn Dich der Islam interessiert, dann solltest Du Dir Deine Informationen besser von anderen Quellen holen.

LG

(Im Anhang ein Video, das die Radikalität Pierre Vogels und seiner Schüler ganz gut zeigt)

Antwort
von Jogi57L, 129

Es ist ja nicht so, dass jeder Salafi automatisch zum IS gehört, allenfalls dass eine gewisse Nähe dazu empfunden wird.

Heißt das, dass er selbst Terrorist ist, oder dass er so eine Art Auftraggeber ist?

Ich glaube nicht, dass er konkret "Auftraggeber" oder gar Terrorist ist, wäre das nachweisbar so, wäre er in Haft.

Bisher habe ich nämlich nur gute Videos von ihm gesehen, wo er was aus dem Koran erklärt

Das mag sein, dass er für entsprechend eingestellte Menschen "gute" Videos bringt, und Koranerklärungen liefert, die andere islamische Lehrer und Imame so nicht rüberbringen... oder so gar nicht kennen.

Antwort
von 1988Ritter, 161

Pierre Vogel hält sich weitestgehend an die deutschen Gesetze, da er genau darüber informiert ist, dass die Behörden nur darauf warten ihn ins Gefängnis zu bringen.

Was Pierre Vogel macht, er bewegt sich in Grauzonen. Zum Beispiel stellt er auch in seinen Videos derartige Behauptungen auf:

  • Muslime haben keine Angst vor dem Tod, da wir für das Paradies leben.

Rechtlich nicht zu belangen, aber gesagt wird im Endeffekt, wir Muslime können ruhig auch als Terroristen sterben, da wir ja einen Tod in der Sache Allah erleben, der uns dann direkt in das Paradies bringt.

  • Muslime respektieren die Gesetze des Landes, leben aber nach den Gesetzen des Islam

Rechtlich nicht zu belangen, besagt aber, ist uns sowas von egal was ihr hier als gesetzlich anseht, wir machen unser Ding.

  • Wir Muslime verteidigen den Islam.

Rechtlich nicht zu belangen, besagt dann, wer nicht dem Islam folgt hat mit Aggressivitäten zu rechnen.

  • Wir Muslime beten auch für die Terroristen, da sie unsere Brüder im Glauben sind.

Rechtlich nicht zu belangen, bringt aber zum Ausdruck, die Muslime entsprechen dem Handeln der Terroristen.

Schau einfach mal da:

http://presse.phoenix.de/dokumentationen/2015/11/20151126_Salafisten/20151126_Sa...

Kommentar von youarewelcome ,

Und da landet er immer wieder und irgendwann auch hoffentlich für immer, solche Affen müssen von der Strasse, den Verbrecher Abou Nagie haben sie ja auch schon mehrfach dabei gefilmt wie er sein "wahres" salafistisches, hoch aggressives Gesicht zeigt, während er am Lies Stand so tut, als ist er "Mohammeds" rechte Hand!

Kommentar von Mehmet3hilal ,

Es heisst "Muhammed", im Arabisch existiert kein "o" ;-)

Wenn du schon von "salafistisch" redest, dann erklär doch mal auch bitte, inwiefern dein Ijtihadd bzw. der Ijma deiner Mezhebi sich von dem der Salafiya Mezhebi oder den deiner Khalaf sich den Lehren der Salafiya unterscheidet und wo nimmst du die Quellen her?

Kommentar von 1988Ritter ,

Wie das irgendwo auf der Welt heisst dürfte piepegal sein, da wir hier in Deutschland sind und zudem in einem deutsprachigen Forum unterwegs sind.

Erklärungen bedarf es hier gar nicht, da wir hier im Bereich der Zitate sind, die dann selbsterklärend sind.

Antwort
von himako333, 112

 Der Ex- Boxer mit seinen kriminellen, da vielen vorbestraften Freunden, nicht nur hier auch in England und Österreich macht mit der Dummheit von labilen Leuten sein Geschäftchen zu seinem persönlichen Gunsten, der Teil- Islam ist seine sprudelnde Einnahmequelle.

Die wichtigsten Dachverbände der hiesigen Moscheegemeinden haben sich zum Koordinationsrat der Muslime zusammengeschlossen. In diesem Gremium, auch KRM genannt, sitzen erstens der Islamrat, zweitens der Zentralrat der Muslime, drittens die Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion, Ditib, und viertens der VIKZ, der Verband der islamischen Kulturzentren. Alle vier KRM-Verbände lehnen die hier angesprochene religiöse Strömung des Salafismus ab... dazu schau bitte dort :::

http://www.deutschlandfunk.de/zwischen-islam-und-islamismus-verdacht.724.de.html...

überwiegend fallen junge Jungs auf Leute wie P. Vogel rein, die in persönlichen Krisen stecken und für einfache Schuldzuweisungen und Erlösungsvorschläge dankbar sind, gepaart mit der Faszination des Außenseitertums sind die dann leichter bereit sich zu radikalisieren und ein negatives Bild vom Islam zu verbreiten.

Antwort
von Relilehrer, 59

Von den ca. 4 Mio. Muslimen Deutschlands sind ca. aktuell 8.000 Salafisten. Allerdings waren viele der, welche in Deutschland zum Salafismus fanden, vorher gar nicht religiös geprägt, 20% davon mit einem christlichen oder konfessionslosen Hintergrund. Man unterscheidet einen puristischen, einen politischen und einen dschihadistischen Salafismus. Letzterer wiederum enthält die Gruppe der gewaltbereiten Gefährder (ca. 100-300). Pierre Vogel wird "nur" zum politischen Salafismus gerechnet.

Vgl. auch http://www.remid.de/blog/2015/01/der-salafismus-und-die-dschihadistische-idee/

Kommentar von Mehmet3hilal ,

Gut analysiert. Auch mit dem puristischen / politischen / dschihadistischen Aspekten. Allerdingt gehören alle 3 Gebiete zum selben Thema, sogar mit den selben Lehren anderer Rechtsschulen zum großen ganzen Islam.

Ich wage es mal zu behaupten, dass sogar die sog. "dschihadistischen Salafisten" genauso friedlich sind wie sog. "moderate Muslime", denn im Islam gibt es solche Ebenen nicht. Man ist Muslim oder man ist kein Muslim. Der Quran verbietet z.B. Leute anzugreifen die "glauben" oder generell Leute anzugreifen die einem nicht angegriffen haben (Sure 2:191). Dies gilt für "moderate" sowie auch für "Djihaddistische". Der Rahmen des Jihad steht auch übrigens im "Sahih Bucharyy", oftmals Fragen die Leute auch ob das "heiliger Krieg" heisst (arabisch: Harb ad Din), Jihad bedeutet "die höchste Anstrengung / größtes Streben" nach Gottes Wohlgefallen, sehr interessant dazu auch Sure 2 Verse 8-12.

"Harb" ist also der bewaffnete Konflikt zwischen Menschen, während "Jihad" die Anstrengung eines einzelnen Menschen nach Gottes Wohlgefallen ist bzw. EIGENTLICH SEIN SOLLTE!

Hier könnte ich noch empfehlen zum entarteten "Jihad", der garkein Jihad mehr ist, den wir aus den Nachrichten kennen: "Operation Cyclone - The Birth of Jihadism"

Interessant hierbei wäre noch der Unterschied zwischen "Muslim" (Mu-slim, islam zugehörig) und Mu'min ("Gläubig"). Ein Mu'min ist Muslim, aber ein Muslim nicht unbedingt Mu'min wenn er Haram/Kufr macht aber es bereut, jedoch kein "Kafir" ist.

"Kafir" ist das Antinom zu "Mu'min" und bezeichnet jemand der nicht an Gott / JHWH / Allah glaubt, ob der "Tritheismus" (Trinität) dazugehört weil er im Widerspruch zum "Monotheismus" (Gebot 1) steht, ist umstritten.

Es ist schwer ohne eine Mezhebi (Rechtsschule) sich wie die Salafiya Mezhebi alles selber (Ijtihad) aus Quran und Sunna zu bilden. Daher verstehe ich auch nicht warum ausgerechnet christliche oder konfessionslose Leute sich entschließen den Islam so zu lernen / leben wie die Salaf (die Gefährten des Propheten saw), anstatt in einer etablierten Rechtsschule, aber Respekt wenn man es trotzdem schafft! Und dann noch der Ahl as Sunna entspricht. Aber ich denke mal das geht schon, wenn die 20% von den 80% lernen....

Ist schon echt ein interessanten, aber ein extrem komplexes Thema... Riesen Kompliment dafür, dass das der einzige islam-kritische Beitrag hier ist mit Daten und Fakten statt dem Gewäsch was man hier sonst so liest. :-)

Antwort
von Klaus02, 93

Hallo snowyloveyou. . . . Tatsächlich lehnt pierre Vögel Gewalt sogar vollkommen ab. Das Problem bei ihm ist, das er eine Ideologie verfolgt die andersgläubige als minderwertig betrachtet. Die Abwertung die andere Lebensweisen und Überzeugungen erfahren in Verbindung mit der verherlichung gewalttätiger Rechtssysteme bildet die Grundlage dafür das andere Strömungen unter seinen Anhänger immer wieder willige Opfer für ihre menschenverachtende Weltanschauung finden. . . . . . . . . . . .anders ausgedrückt. Das Problem bei Pierre Vogel sind selten die konkreten handlungsanweisungen als viel mehr die geisteshaltung mit der anderen Menschen begegnet wird.

Kommentar von youarewelcome ,

Du scheinst in einer Traumwelt zu leben, guter Klaus....man kann sich halt alles schön reden...und gesehen oder getroffen hast Du den Vogel auch noch nie sonst wüsstest Du, dass jemand ohne Gewaltpotential nicht als notwendig eroiert, mit Schlägern durchs Land zu ziehen...Leute die nicht gefährlich sind und nichts mit Gewalt am Hut haben und nichts mit Terrorismus zu tun haben, stehen nicht unter Bewachung der Staatssicherheit!!

Antwort
von Florentina8, 67

Ich glaube nicht das er zu der ISIS gehört denn er selber idt auch gegen Gewalt und er erzählt immer nur gute sachen aus dem koran

Kommentar von youarewelcome ,

Nur weil er "erzählt", dass er gegen Gewalt ist, heißt das gar nix. Er ist immer mit Bodyguards übelster Sorte unterwegs...wird einschlägigen Kremien zugeordnet, war wegen seiner Beteiligung auch schon öfter inhaftiert, wie sein "Buddy" Abou Nagie, der noch mehr Dreck am Stecken hat....!!

Antwort
von DerBuddha, 60

du solltest dir auch mal die anderen videos von ihm ansehen, die, die ihn wirklich zeigen............mit seinen menschenverachtenden meinungen.....und ja, er ist mit seinen ansichten ein terrorist, denn er vertritt genau die selben meinungen wie diese dumpfbacken selbst...........er ist einfach gesagt, ein riesenwolf im schafspelz...........

Antwort
von Immofachwirt, 99

Nein.

Pierre Vogel ist jemand, der den Koran kaum kennt, sondern sich nur einige Passagen (meißt aus dem Zusammenhang gerissen) heraussucht und damit seine kruden Ansichten über den Islamismus verbreitet. Hauptsache es klingt wohlfeil.

Er schürt damit den Radikalismus in seiner Anhängerschaft, der dem Terrorismus in die Hände spielt. Dabei achtet er sehr darauf, sich innerhalb der Grenzen der deutschen Gesetzgebung zu bewegen. Mit den Lehren des Islam hat er soviel zu tun, wie die Bildzeitung mit seriösem Journalismus. Da die meißten seiner Anhänger den Koran aber nicht gelesen haben, glauben sie den Unsinn halt, den er so von sich gibt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community