Frage von SmartOrange, 78

Gehört man mit 22 schon zu den älteren Studienanfängern?

Studienfach Humanmedizin

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von DorktorNoth, 15

Ich habe mit 23 angefangen . Bin trotzdem mit unter 40 Oberarzt geworden. Ich würde also sagen: es schadet zumindest nicht, wenn man "erst" mit über 20 ein Studium  beginnt 

Antwort
von insalata2, 40

Nein, natürlich nicht, Genau überlegt wirst du es dir ja dann schon haben. In allen Fächern gibt es zu viele Studienabbrecher.

Antwort
von AaliyahL, 21

Überhaupt nicht! Ich weiß keine offiziellen Zahlen, aber zumindest bei mir lag der Altersdurchschnitt im 1. Semester wahrscheinlich sogar bei 23 oder 24, wenn nicht sogar älter. Ich kam mir eher unglaublich jung vor, weil ich mit gerade so 18 angefangen habe und irgendwie die wenigsten gleich nach dem Abi angefangen haben. Ich hab auch ziemlich viele Kommilitonen, die schon über 30 waren!

Antwort
von jerkfun, 35

Na klar.Wenn Du heute mit 18 Abitur haben kannst,kannst auch mit 18 studieren.Das macht aber nichts,denn ich denke,Du hast einfach warten müssen um für Dein Studienfach und Ziel einfach Deinen Platz zu bekommen.Liege ich da richtig?  ^^ Liebe Grüße

Antwort
von Cecke, 41

Würde ich mir gar keine Gedanken drüber machen. Tue das was du willst und was dich glücklich macht! Grüße ;)

Antwort
von dasistsparta5, 23

ist es nicht egal. würdest du jetzt deine Lebensplanun hinschmeißen weil man dich zu den älteren studienanfängern zählt?

Antwort
von Gerneso, 32

Ja, sogar in Deutschland. Verglichen mit anderen Ländern erst recht.

Kommentar von SmartOrange ,

Dann ist wohl in meinem Leben viel falsch gelaufen

Kommentar von Gerneso ,

Ich habe nicht geschrieben es sei ZU spät dann noch anzufangen mit dem Studium.

Aber es wäre falsch zu sagen, dass Du mit 22 zu den jüngeren Studienanfängern gehörst oder dass das der Schnitt sei.

Kommentar von LouPing ,

Hey Gerneso

Sry, aber 4 Jahre sind ein Witz. Man bedenke, das nicht wenige viel länger auf den Wartelisten dümpeln. 

Hey SmartOrange

18-22, ich sehe hier weder einen Unterschied, noch ein Problem! 

Du wirst nicht auffallen, es seie denn die frischen 18ner kämpfen mit den ersten Erfahrungen alleine Auto fahren zu dürfen. ;-) 

Kommentar von jerkfun ,

Hey ,hey für den Arztberuf musst aber ein ausgeprägtes Selbstbewusstsein entwickeln.Du willst doch anderen helfen? das kannst Du nur ,wenn Du mit Dir im Reinen bist.Ich hoffe Du hast eine kleine Spur Selbstironie und Sarkasmus reingebracht.xD.

Antwort
von Jerne79, 16

Der Durchschnitt ist sicherlich jünger, ältere wird es aber auch geben.

Zu meinen, man gehört mit 22 zum alten Eisen, ginge an der Realität vorbei.

Antwort
von Perrierle, 47

Wie sollte das denn gehen?Oo

Antwort
von DrillbitTaylor, 24

Ich war 40, als ich mit dem Studieren begonnen hab. Bekommst Du jetzt ein Gefühl dafür?

Also, alles eine Frage der Betrachtung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten