Gehört für sonst normale Menschen das "verrückt sein" zum Leben dazu oder sind davon immer nur die gleichen betroffen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

  • Ich denke, dass diese Formulierung mit "verrückt" allesamt nicht wörtlich zu nehmen sind, sondern im übertragenen Sinne nur bedeuten sollen, dass man nüchtern und sachlich, rein rational betrachtet, anders handeln müsste. Aber wie wir alle wissen, spielt eben nicht nur die Vernunft, sondern auch Gefühle eine wichtige Rolle für unsere Entscheidungen und unser Handeln..
  • In manchen Fällen bedeutet so ein Spruch sicherlich auch, dass man denkt, der andere hätte töricht oder unüberlegt gehandelt. Dann spielt der Spruch wirklich auf die direkte Bedeutung an.
  • So oder so trifft es gewiss alle Menschen, dass sie mal nicht optimal rational handeln, unzureichend denken, Fehler machen oder sich von Gefühlen leiten lassen. All das könnte ein anderer durchaus als "verrückt" empfinden.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Cantario!

Also ich möchte keinesfalls so normal sein, um nicht auch oft genug verrückt gewesen zu sein.  ;-)))
Ein Leben, ohne mal verrückt zu spielen, verrückt zu sein, wäre für mich auf seine Weise sehr grausam.
Und ja, wie du schon beschreibst, im Nachhinein freut man sich sehr darüber, mal so verrückt gewesen zu sein....  ;-)))

Ver - rückt meint wohl, von der Norm oder sogar der Mitte ver rückt zu sein.

Wenn ich verrückt bin, dann bin ich es immer noch in Maßen, also keine total irren Sachen, aber für mich eben verrückt, weil ich es normalerweise nicht so machen würde.
Dann eben mache ich endlich mal wieder Dinge außer der Reihe, außer der Norm, außer meiner Norm, und denke mir eben nicht:"Was werden wohl die Nachbarn dazu sagen", und bin sorglos dabei, und glaube nicht an ein schlimmes Ende......

Das fühlt sich unglaublich gut, richtig und leicht an, sodass es mir sehr viel Freude und Erfüllung bringt.
Es kann sich dabei durchaus auch mal um einen Befreiungsschlag handeln...
Das Ausbrechen mal, um verrückt zu sein, finde ich sehr reizvoll!

Vielleicht ja ist es auch ganz normal, dass die Leute verrückt sind.... ;-)))

Oder ich bin nur in den Augen anderer verrückt, aber in meinen......????

Ja, für mich gehört, obwohl ich sonst eher normal lebe, verrückt sein in jedem Fall unbedingt mit dazu, damit ich dann die meiste Zeit wieder weiß, dass ich normal bin....  ;-))))
Finde ich ne klasse, erfrischende Mischung.... 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Centario
02.09.2016, 15:54

Danke für die erfrischende Ansicht.

1

Es gibt kein großes Genie ohne einen Schuss Verrücktheit   (Aristoteles)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user8787
02.09.2016, 17:52

Wobei es bis heute nur wacklige Definitionen für " verrück " gibt. 

Jeder hat zu dem Thema andere Vorstellungen und Grenzen...und ich finde das klasse. 

0

Es gibt keine "Normalen" Menschen. Alle haben einen Psychischen Knacks. Man sollte das nicht wörtlich nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Lieber das Leben verrückt genießen, als normal zu Langweilen" 😉

Jupp gehört dazu........

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Verrückt" heisst wörtlich genommen, man hat sich weggerückt, weg vom Normalen. Das ist nicht schlechter oder besser, als immer nur normal zu sein. 

So lautet meine Antwort: Ja. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Mutter ist verrückt & zwar aus medizinischer Sicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Centario
02.09.2016, 15:56

Tut mir leid

0
Kommentar von DUHMHAITTUHTWEE
02.09.2016, 18:17

Verrückt=Psychotisch,wahnhaft,paranoid etc.

0
Kommentar von DUHMHAITTUHTWEE
02.09.2016, 18:19

Hä? Ich geh damit nicht hausieren , sondern finde es einfach blöd, wenn Leute meinen sie seien "verrückt".
Weil es gibt Menschen (wie meine Mama) die es wirklich sind.
Das wollte ich damit sagen.

1

Was möchtest Du wissen?