Frage von Amy92, 15

Gehört für euch persönlich die Architektur zur Kunst?

Würde mich mal interessieren

Antwort
von gschyd, 10

Architektur hat eine künstlerische, ästhetische Seite - deshalb lässt sich ja auch darüber "streiten" :)

Genauso gehört sie aber auch zu

  • Technik/Ingenieurwesen (Statik) - denn nicht alles was der Architekt möchte ist überhaupt realisierbar,
  • Wirtschaft (Baubranche, Finanzierung/Kredite etc.),
  • Ökologie (Umwelt, Energie, Nachhaltigkeit)
  • Soziologie (Gross-/Durchschnitts-/Kleinfamilien, Singles, ältere Personen, Einkommen, neue Wohnungsformen)
  • Psychologie (Wahrnehmung von Räumen, Farben, "Wohlfühlaspekt")
  • wie auch Geschichte, Ethnologie (und wohl noch weitere :)
Antwort
von MrBommel, 7

Ich zumindest finde gemälde langweiliger als gebäude

Antwort
von Knutschpalme, 6

Architektur hat auch einen künstlerischen Aspekt, klar. Genau wie Popmusik, oder Filme, etc. Aber genau wie Filme, Musik, etc. steht meistens der Profit im Vordergrund. Bei Medien wird dann halt auf Berieselung gesetzt, ein profitorientierter Architekt baut eben vor allem funktional und billig.

Antwort
von pharao1961, 4

Für mich persönlich nicht.

Jemand, der Brillengestelle entwirft, ist das dann auch Kunst? Oder eine Autokarosserie?

Antwort
von Evileul, 9

Kommt drauf aber in bestimmten fällen klar , die oper in sydney z.b oder die walt-disney-concert-hall usw.

Antwort
von Dirni007, 8

Für mich ist Architektur die Kunst der Gebäude, von dem her ja

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten