Frage von IchbineineWand, 71

Gehört eine Dienstbesprechung mit zur Arbeiszeit?

Sie ging 90min und ist eine Pflichtveranstaltung

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit & Arbeitsrecht, 56

Selbstverständlich ist eine Dienstbesprechung Arbeitszeit. Du bist da ja nicht zum Privatvergnügen sondern musst anwesend sein.

Entweder ist diese Besprechung während der Arbeitszeit oder die Zeit wird als Überstunden gebucht und entweder ausgezahlt oder auf ein Zeitkonto gerechnet.

Antwort
von dadamat, 10

Ja, ist Arbeitszeit, die regulär bezahlt wird. Eventuell sogar mit Überstundenzuschlag, wenn bei voller Beschäftigungszeit (nicht bei Teilzeit)  sich dadurch deine monatliche Arbeitszeit verlängert hat.

Antwort
von Skibomor, 12

Das wird wohl unterschiedlich gehandhabt. Ich habe zwei Arbeitsstellen und einmal bekomme ich Dienstbesprechungen bezahlt und einmal nicht. Das steht jeweils so in meinen Arbeitsverträgen. Am einfachsten wäre es, Deinen Arbeitgeber zu fragen.


Antwort
von Emmakili, 55

Ja...gilt als Überstunde..schôn aufschreiben ;-)

Kommentar von IchbineineWand ,

Genau deswegen frage ich 😁 dankee

Antwort
von jerkfun, 32

Dienst ist Dienst,und Schnaps ist Schnaps.^^ Was willst denn hören? ^^

Wenn man Dir die Zeit nicht bezahlt,hast Du einen Freizeitanspruch.Wenn Du auf dieser Besprechung warst,ohne das es ausdrücklich für Dich angeordnet war,könnte die Dienstbesprechung für Dich eine informelle Veranstaltung gewesen sein.Einen Anspruch auf Bezahlung hast Du dann nicht.Leider wird bei Trainees und Praktikanten oftmals so vorgegangen.Beste Grüße

Antwort
von Griesuh, 23

Dienstbesprechungen sind Arbeitszeit.

Du bekommst diese 90 min. bezahlt, oder du bekomst Freizeitausgleich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community