Frage von Lilian060186, 27

Gehört ein zu hohes Lohnniveau zur subjektiven Arbeitslosigkeit?

Antwort
von surfenohneende, 15

Gehört ein zu hohes Lohnniveau zur subjektiven Arbeitslosigkeit?

Nein

Nur das Lohnniveau der Manager & Banker ist viel zu hoch ... manche verdienen das 730 Fache es einfachsten Mitbarteiters in ihrer großen Firma

-> Dazu gibts die 12:1 Initiative aus der Schweiz ( deren JuSos) für gerechte Löhne https://de.wikipedia.org/wiki/Eidgen%C3%B6ssische\_Volksinitiative\_%C2%AB1:12\_...

In Deutschland war bei den Meisten das Lohnniveau (nach Inflations-bereinigung) gleich oder gar Rückläufig seit 10+ Jahren

Antwort
von tellME30, 9

Das unausgeglichene Lohnniveau gewiss. Ein Manager mit einem Spitzengehalt liegt bei mehreren hunderttausend während eine Floristin gerade mal 1.600 Euro brutto verdient. 

Antwort
von emily2001, 16

Hallo,

also ich finde nicht, daß das Lohnniveau zu hoch ist !!!

Abgesehen von den Führungskräften der Industrie oder den Börsenmakler, die Bonusse ohne Ende kriegen!

Emmy

Antwort
von Modem1, 3

Das wollte Hugo: Wenn der Profit nicht hochgenug ist für die Aktionäre durch "unangebrachte"  Lohnzuwächse ...wird die Produktion uninteressant und man schaut nach billigeren Lohnsklaven.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten