Frage von BlubberBlase20, 123

Gehört das auch zu ritzen? Oder eher nicht?

Also ich hab da eine frage, sie ist mir grade so eingefallen und ich habe mir schon ein paar Gedanken darüber gemacht,... also wenn man einen Bleistift nimmt und den spitzt, und dann sich, naja mit dem Stift halt ritzt, kann man davon Narben bekommen? Und gehört das eigentlich auch zum Ritzen? Es ist ja Selbstverletzung, aber gehört es zum Thema ritzen dazu?

Oder wenn man sich so sehr kratzt das Es blutet ist das dann auch sowas? (Also ich mein natürlich aus absicht sich kratzen)

Sry für die dumme frage, aber wäre schön wenn ihr mir trotzdem helft! :D

Antwort
von Larainheaven, 68

Hallo :)

Natürlich gehört es auch zum ritzen wenn du einen Bleistift oder deine eigenen Fingernägel verwendest. Ob davon Narben bleiben kommt einfach drauf an wie tief der Schnitt ist. Wenn du einen Kratzer hast, bleibt da ja keine Narbe wie man schon häufiger erlebt hat.
Bei einem Bleistift kann es gefährlich werden. Denn die Miene kann abrechen (auch nur ein kleines Stück) und das Graphit kommt unter die Haut. Einen grauen Punkt, wird man dann immer sehen können.

Ich hoffe die Frage ist nur interessehalber und du wirst es nicht selbst ausprobieren. Ritzen im allgemeinen ist ganz und gar nicht gesund und es hilft auch nicht. Wenn man genau drüber nachdenkt wird es immer eine andere Lösung geben.

LG Larainheaven

Expertenantwort
von samm1917, Community-Experte für Depression, 22

Ich gebe dir jetzt Mal eine relativ medizinische und weniger sozialtechnische Antwort:

Beim Ritzen geht es um sogenannt "autoagressives Verhalten". Also ein Verhalten, welches gegen sich selbst gerichtet ist. Meist geschieht dies mit Rasierklingen und Messern, jedoch nicht in jedem Fall. Zu "Ritzen", wie du es nennst gehört sämtliches Verhalten, welches körperlich gegen sich selbst gerichtet ist.

Es gibt dabei Unterschiede zwischen sich manchmal "picksen" und sich systematisch selbst zu verletzen. Von Ritzen spricht man, wenn dies durch die eigene Psyche ausgelöst bzw mit einer psychischen Erkrankung (z.B. Borderline) verbunden ist und systematisch geschieht.

Narben hinterlassen können sämtliche Wunden, welche genug tief sind. Unabhängig davon, wie oder mit was man sie sich zugezogen hat.

Antwort
von McFluffy2608, 54

Also ich würde mal sagen, dass es dazu gehört weil ja Ritzen selbstverletzung mit der Absicht irgendwie anderen Schmerz zu spüren und sich darauf eher zu fixieren als auf den psychischen soweit ich das jetzt verstanden habe (nach diesem Prinzip funktioniert wenn ich mich nicht irre auch Akupunktur was sicherlich besser ist), und wenn du das mit dem Stift machst weil du dich selbst verletzen möchtest, dann ja wohl schon. Und wenn du dich soweit verletzt dass es blutet, du es aufkratzt usw dann sind Nerven schon zu erwarten

Antwort
von laurachester, 42

Also narben bekommst du davon glaub ehr nicht

Antwort
von xnihc, 41

Nein davon kommen keine narben. Für narben muss hautgewebe zerstört werden. Das passiert durch das bisschen kratzen nicht.

Ja ws gehört zum svv.

Hör auf bevor es noch wirklich schlimm wird

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community