Frage von MaxJulius, 36

Gehören diese Symptome zu einer Schilddrüsenunterfunktion?

Hallo, ich habe mal eine Frage zu meiner Gesundheit. Ich zeige seit ein paar Tagen Symptome wie anhaltende Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Appetitlosigkeit, Gewichtszunahme, Niedergeschlagenheit/Angst. Außerdem friere ich in letzter Zeit öfters bzw.. habe ich häufig kalte Hände und Füße. Ich spreche auch seitdem sehr verwachen. Jedoch habe ich keine trockene oder blasse Haut, keine rauhen Haare und meine Stimme ist auch nicht tiefer oder heiser. Die meisten meiner Symptome passen mit denen einer Schilddrüsenunterfunktion zusammen. Außerdem wurde eine Unterfunktion vor einigen Jahren bei mir festgestellt. Ich habe zu der Zeit die typischen Medikamente wie Jodum und Globuli eingenommen, die meine Mutter jedoch nach einiger Zeit wieder abgesetzt hat. Ich bin jetzt 17, weiß aber, dass die Symptome die ich damals gezeigt habe nicht so extrem waren wie die jetzigen. Ein weiteres großes Problem, was mir Sorgen macht, sind regelmäßige Angstattacken. Meistens, wenn ich alleine bin oder mich mit niemandem unterhalte, komme ich irgendwie auf die Idee, ich hätte einen Hirntumor. Das ist jedoch ziemlich schwachsinnig, denn ich habe keine Kopfschmerzen, kein Übelkeit, keine Krämpfe und auch kein Gedächtnisverlust. Bestimmt kommt dieser Gedanke davon, dass ich, wenn ich diese Angst habe, ein Kribbeln im Kopf verspüre. Dieses Kribbeln ist zu vergleichen wie das, welches man im Bauch hat, kurz bevor man eine Klausur zurück kriegt. Jedoch beschreibt keine der zahlreichen Seiten, die ich nach Symptomen eines Hirntumors durchsucht habe dieses Merkmal. Daher meine Fragen: gehören dieses merkwürdige Kribbeln bzw. die Angstattacken zu den Symptomen einer Unterfunktion dazu? Und gibt es noch andere Krankheiten, die diese Symptome beschreiben? Ist es normal, wenn die Schilddrüsenunterfunktion "verschwindet" und dann verstärkt wieder auftaucht? Danke schonmal im Vorraus, Max.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo MaxJulius,

Schau mal bitte hier:
Gesundheit Angst

Antwort
von MaggieundSue, 34

Am besten ist es, wenn du dies alles einem Arzt fragst! Denn dieser nimmt Blut ab und kann dir auf allen fragen eine Antwort geben. Er weiss Bescheid! Wir können nur Raten......

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community