Frage von dload, 160

Gehöre ich zur Arbeiterklasse?

Guten Morgen,
momentan gehe ich zur Hauptschule in die 9. Klasse und komme bald in die Klasse 10a für den Hauptschulabschluss. Jetzt sagten mir Freunde, ich gehöre zur typischen Hauptschulschicht und Arbeiterklasse... Was meinen die damit? Gehöre ich zur Hauptschulschicht? Was ist damit gemeint?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von User542313, 64

ja, wozu sollst du sonst gehören, wenn du auf die hauptschule gehst?

Kommentar von dload ,

Und warum Arbeiterklasse?  

Kommentar von User542313 ,

weil du wohl nicht studieren gehen wirst, also bist du arbeiter, kein akademiker


aber ich nenne es lieber proletariat und bourgeoisie

klingt immer gebildeter und so muss man eben als oberschichtmember rüberkommen

am allerliebsten sag ich plebs zu euch^^

Kommentar von dload ,

Warum was meinst du mit plebs?

Kommentar von Noctisrules ,

Deine Kommentare ecken jedes mal an, wenn ich durch aktuelle Fragen blättere. Diese Portal heißt zwar nur "guteFrage" aber ich denke man sollte auch gute Antworten geben.

Wenn das wirklich deine Meinung ist, informier dich mal über Hauptschüler die jetzt ganze Firmenimperien leiten und mit ihrem neuen Ferrari in ihre Strandvilla zum Brunchen mit hochrangigen Politikern fahren.

-Gruß Noctis

Antwort
von user8787, 78

Schrecklich diese Einstufungen / Abstufungen...ignoriere das doch bitte. Du bist NICHT weniger "wert" als andere. 

Jeder von uns hat seine ganz eigene Biografie. Es kann nicht nur Stars, Sternchen, Astronauten, Mathematiker und Gehirnchirurgen geben. 

Die stehen viele Wege offen, wichtig ist das du einen Beruf erlernst der dir Spaß macht und dich bestätigt. 

Alles Gute dir. 

Kommentar von dload ,

Stimmt es denn nicht? 

Kommentar von user8787 ,

Du bist genauso viel wert wie deine Freunde.....

Antwort
von Undsonstso, 34

Das war eine glatte Negativbewertung  .... Bist du sicher, dass die Leute wirklich Freunde sind?

Deine Freunde definieren sich über einen höheren Schulabschluss und über die Berufe, die sie anpeilen.

Antwort
von Joergi666, 74

der Begriff Arbeiterklasse ist nicht einheitlich / offiziell definiert. Früher wurden damit so die typischen (Fabrik-) Arbeiter bezeichnet, heutzutage denken wahrscheinlich die meisten dabei auch eher an einkommensschwache und nicht besonders hoch qualifizierte Arbeiter- das wäre wie gesagt aber keine offizielle Definition. Mit der Schulform hat das schon einmal erst recht nix zu tun.

Kommentar von dload ,

Und was ist mit hauptschulschicht? 

Kommentar von Joergi666 ,

das ist natürlich genau so ein Blödsinn. Leider hat die Hauptschule einen dermaßen schlechten Ruf bekommen, so dass man selbst als ganz normaler, netter Hauptschüler sich für so einen Mist rechtfertigen muss.

Kommentar von dload ,

Ja das stimmt... 

Antwort
von XHeadshotX, 77

Es ist halt so, daß die meisten nach der Hauptschule "nur" eine Lehre machen und eher selten weiterführende Schulen besuchen.

Leider ist heute Lehre nicht mehr so angesehen und abgewertet - zu unrecht.

Kommentar von dload ,

Und deswegen gehöre ich zur hauptschulschicht? 

Kommentar von XHeadshotX ,

Hauptschule hat keine Schichten, die meinten wohl Unterschicht. Von Leuten, die man seine Freunde nennt, sollte man sich sowas nicht sagen lassen müssen.

Außerdem kannst du ihnen sagen, daß genau solche Leute ihr essen kochen, wenn sie ausgehen, ihre Häuser bauen, ihr Auto reparieren, ihre Kleidung reinigen, wenn sie sie in die Putzerei bringen, und der schicki Bioladen ist auch nur dank Unterschicht Verkäuferin, Lastwagenfahrer, Erntehelfer so gut gefüllt.

Auf andere herabzusehen ist SOWAS von daneben - ich wär sauer, wenn ich sowas zu hören bekäme.

Kommentar von Joergi666 ,

also ich habe nicht die Wahrnehmung, dass eine Lehre nicht mehr angesehen ist, zudem wiedersprechen viele Arbeitsmarktexperten auch der häufig zu lesenden Behauptung, dass wir eine übermäßige Akademisierung haben. Problematisch ist aber, dass weit mehr als die Hälfte der Hauptschüler überhaupt keinen Ausbildungsplatz findet- damit wäre das Problem des geringeren Interesse an Ausbildungsplätzen genau mit diesen Leuten, zumindest zum Teil, zu beseitigen.

Kommentar von XHeadshotX ,

²Joergi666: Viele Betriebe bilden auch nicht mehr aus, oder übernehmen einen dann danach nicht. Wenn dann auch noch die Noten in wichtigen Bereichen nicht so berauschend sind, dann wird es noch schwieriger.

Vorallem große Betriebe sieben auch extrem aus. Die nehmen 20 Leute auf, ködern die mit befristetem Arbeitsvertrag, mit der Option einen unbefristeten zu bekommen. Übernommen wird dann von den 20 vielleicht einer oder 2. Oder von vornherein nur befristet, wenn sie grade einen größeren Auftrag haben. Von Praktikum zu Praktikum, so geht´s doch heute.

Antwort
von Vierjahreszeit, 53

Als Hauptschüler schaffst du nun mal eher die Voraussetzung für eine Tätigkeit, die als nicht wissenschaftlich bezeichnet wird. Dies ist keine Diskriminierung sondern eine Kategorisierung, also eine Gliederung der Tätigkeiten oder Fähigkeiten nach sachlichen Grundlagen. Du solltest dich dazu bekennen. Sonst machst du dir das Leben nur unnötig schwer.

Falls du Ambitionen für einen sogenannten geistigen Beruf hast, also mehr mit dem Kopf als mit den Händen arbeiten willst, kannst du auch als Hauptschüler die Voraussetzungen hierzu schaffen. Informiere dich hierzu bei der Agentur für Arbeit.

Kommentar von dload ,

Also Gehöre ich zur Arbeiterklasse?? Und was ist mit hauptschulschicht gemeint? 

Kommentar von Vierjahreszeit ,

Zur Arbeiterklasse gehörst du, wenn du Arbeiter oder ähnliches bist. "Hauptschulschicht" ist in meinen Augen etwas bewusst Abwertendes. Tatsächlich gehörst du als Hauptschüler nun mal nicht zur Gymnasialschicht. Wenn dich die Zugehörigkeit zur erstgenannten Gruppe stört, bleibt dir nichts anderes übrig als diese zu wechseln, indem du die Voraussetzungen schaffst um zur Realschule oder zum Gymnasium wechseln zu können.

Kommentar von Ursusmaritimus ,

Ja, wenn man das Leben in Kategorien einteilt kann man zu solchen Schlüssen kommen.

Kommentar von dload ,

Ich komme i die 10a für den Hauptschulabschluss und will danach eine Lehre machen... Was ist denn mit hauptschulschicht gemeint? 

Kommentar von Vierjahreszeit ,

Wenn du schon kommentierst, solltest du vorher deinen Geist einsetzen, damit du "Leben" nicht mit sozialen Begriffen verwechselst.

Antwort
von SiroOne, 39

In der sozialistischen Wirtschaftslehre:

Die Arbeiterklasse ist im Kapitalismus die Klasse, die keine Produktionsmittel besitzt und deshalb objektiv als Klasse an der Beseitigung des Privateigentums an den Produktionsmitteln interessiert ist.

http://www.wirtschaftslexikon.co/d/arbeiterklasse-proletariat/arbeiterklasse-pro...

Antwort
von Ursusmaritimus, 36

Frage doch deine Freunde was sie unter "typischer Hauptschulschicht" verstehen und wo/warum sie sich einordnen. Beziehungsweise was sie zu dieser Schichtordnung veranlasst.

In meinen Jahrzehnten Leben und Erleben habe ich ehemalige Hauptschüler kennen gelernt welche heute das Rad der Welt drehen und Abiturienten die von Hartz4 leben.

Schule ist ein Werkzeug und Rüstzeug, aber beweisen muss man sich da Draußen.

Antwort
von Kuno33, 53

Ich halte das für dummes Gewäsch und eine milde Form des Mobbings.

Der Begriff Arbeiterklasse stammt aus dem Marxismus. Darunter werden Menschen verstanden, die ihre Arbeitskraft anbieten müssen, um Geld zu verdienen.

Kommentar von dload ,

Und stimmt das nicht? Gehöre ich denn zur hauptschulschicht? 

Antwort
von SiroOne, 63

Du gehörst zu keiner Schicht, nur deine Mutter oder dein Vater gehören zu einer Schicht, die meisten gehören zur Arbeiterklasse, wenn sie arbeiten und normales Geld verdienen.

Kommentar von dload ,

Ja die Arbeiten normal... gehöre ich denn zur hauptschulschicht? 

Kommentar von Ursusmaritimus ,

...und ein Geschäftsführer/Broker/...... arbeitet nicht? Oder ist nur körperliche Arbeit Arbeit?

Kommentar von SiroOne ,

http://www.wirtschaftslexikon.co/d/arbeiterklasse-proletariat/arbeiterklasse-pro... Mensch lernst das alleine, da steht alles drin ist ein ellenlanger Text, wenn ihr es genau wissen wollt.

Kommentar von SiroOne ,


In der sozialistischen Wirtschaftslehre:

Die Arbeiterklasse ist im Kapitalismus die Klasse, die keine Produktionsmittel besitzt und deshalb objektiv als Klasse an der Beseitigung des Privateigentums an den Produktionsmitteln interessiert ist.'
So nun ist Ruhe XD


Kommentar von SiroOne ,

Klar im Kommunismus Broker trallalala aufwachen.

Antwort
von Solidas, 41

Vom Lohn niveau her warscheinlich schon.

Da ist man quasi abgestempelt!

Jedoch sind wir als Mensch alle gleich wert, lass dir von deinen tollen freunden nichts anderes einreden!

Kommentar von dload ,

Gehöre ich denn zur hauptschulschicht und Arbeiterklasse? 

Kommentar von Solidas ,

Du gehst auf die Hauptschule, das ist mittelwertig darunter geht ja auch!

Was du danach machst bleibt dir überlassen. Ich kenne viele die auf Hauptschule waren und nach einer Ausbildung automatisch einen Realabschluss erlangt haben.

Antwort
von MichaelP08, 56

Hauptschulschicht habe ich noch nie gehört. Arbeiterklasse sehr wohl.

In der Arbeiterklasse befindet man sich, wenn die Eltern angestellt sind, also keine eigene Firma haben und einen "niederigen" Beruf ausführen, also keine Beamte sind und auch nicht studiert haben.

Kommentar von dload ,

Und warum gehöre ich als Hauptschüler dazu?

Kommentar von synth1234 ,

Naja, mit einem Hauptschulabschluss kannst du nicht studieren und verbeamtet wirst du auch nicht.

Kommentar von MichaelP08 ,

Weil man als Hauptschüler meistens nicht studiert und auch kein beamter wird - also zur Arbeiterklasse gehört. Das muss nicht immer so sein, ist aber meistens so :)

Als Hauptschüler gehört man nicht direkt dazu, kommt eher auf den Beruf deiner Eltern und deinen späteren beruf an.

Jmd. nur auf aufgrund seiner Schule in die Arbeiterklasse zu packen ist erstmal falsch... Deine Eltern können ja auch Ärzte sein und du trotzdem auf der Hauptschule

Kommentar von dload ,

Also stimmt es ja oder nicht 

Kommentar von MichaelP08 ,

Wenn deine Eltern Arbeiter sind (das weiß ich ja nicht...)  dann stimmt es dass du zur Arbeiterklasse gehörst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten