Frage von escapebitch, 155

Gehirntumor? oder Migräne?Hilfe!?

Hallo!
Ich fang einfach mal an zu erzählen also ich bin 14 und habe seit einem Monat ungefähr öfters Kopfschmerzen, Übelkeit, Sehstörungen, Schwindel und dazu noch Benommenheit und bin immer sehr müde egal wieviel ich schlafe. In der Schule kann ich mich schwer konzentrieren und vergesse sehr schnell Sachen wie zb. Der Lehrer sag ein Wort oder Satz ich höre ihn will ihn aufschreiben aber dann vergesse ich ihn wieder. Ich reagiere sensibel auf Geräusche oder Licht. Ich habe höre schlecht trage Hörgeräte aber wenn jmd die Autotür zumacht geht das ziemlich in mein Kopf. Wenn ich versuche grade Linien zu laufen ist es wackelig und ich verliere schnell das Gleichgewicht. Lähmungen ofer sonstiges hatte ich nicht. Manchmal knicke ich einfach so um weil meine Muskeln am Bein mal aufgeben. Die Schmerzen sind am ganzen Kopf verteilt und ich habe dann so ein Druckgefühl. Sie sind extrem stark und mit Übelkeit verbunden. Meistens habe ich 30min davor Sehstörungen wie zb verschwommen mit Lichtern und alles. Ich überlege bals zum Neurologen zu gehen und wollte fragen was er da so alles macht für Tests und ob er über ein Gehirntumor denken könnte? Dankeschön!

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo escapebitch,

Schau mal bitte hier:
Gesundheit Krankheit

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Arzt & Krankheit, 55

Mach Dich am Besten mal nicht verrückt - und lass erst mal die Blutwerte checken - denn die Symptome können auch einfach nur an einem Eisenmangel liegen. Zum Thema "Eisenmangel" und insbesondere den Symptomen kannst Du auch mal hier in meine Antwort schauen.

https://www.gutefrage.net/frage/belastbarkeitslevel-stark-gesunken?foundIn=answe


Antwort
von jackysusi, 17

das problem habe ich auch mit dem kopfschmerzen und schwindelgefühle , es wackelte auch bei mir, ich bin beruflich als housekeeping und muste viel stehen, da merke ich auch oft, was mit mir los ist. 

Kommentar von escapebitch ,

ich rate dir aufjedenfall zum neurologen zu gehen was ich auch gemacht habe. sie befragen dich nur zu den symptomen und führen eine eeg durch wenn da alles ok ist würde ich ein bluttest beim hausarzt machen könnte alles an eisenmangel liegen was bei mir auch der fall ist und migräne

Kommentar von jackysusi ,

kann ihnen verstehen. ihnen guten besserung und danke für tip 

Antwort
von heidemarie510, 80

Ich würde Dir auch empfehlen, zum Arzt zu gehen! Okay, das könnten auch Migräneanfälle sein, Du sprichst von diesen Sehstörungen und Übelkeit. Ist das so ein starkes Flimmern am äußeren Sichtfeld, das immer enger wird, bis es richtig blendet und Du nichts mehr sehen kannst? Das nennt man Aura und ist ein Migräneanzeichen. es kann aber auch alles an Deinen Ohren/Gleichgewichtsorgan liegen!

Also, gehe zum Arzt, bitte! Berichte mal, wie es ausgegangen ist, ja?

Kommentar von escapebitch ,

Mach ich :) Nur mein Arzt meinte auch es sei Migräne und hat mir dann nichts verschrieben oder so. Migräne hat man doch nir auf einer Seite Schmerzen oder? Ich hab es am ganzen Kopf und außerdem könnte ein Hirntumor auch in Frage mit diesen Symptomen kommen deshalb geh ich nochmal zum Neurologen.:)

Kommentar von heidemarie510 ,

Migräneanfälle müssen nicht einseitig sein, die können tatsächlich den gesamten Kopf schmerzen lassen. Ich habe eine Kollegin, die hat solche starken Migräneanfälle/Symptome, dass sie zuerst dachte, sie hätte einen Schlaganfall gehabt. Also, Sehstörungen, Gehstörungen, starker Schwindel, Ohnmacht und Übelkeit ..ganz schlimm! Aber es ist bei ihr wirklich "nur" Migräne.

Wenn Du wirklich sicher sein willst, gehe zum Neurologen! Der hat ganz sicher dann auch das richtige Mittel für Dich. Diese Schmerzen muss keiner aushalten..Gute Besserung!!!

Antwort
von user8787, 83

Warum gehst du mit den vielen Symptomen nicht zum Arzt? 

Kommentar von escapebitch ,

Sie haben erst vor paar Wochen angefangen war bei meinem Hausarzt der meinte es wäre nur Migräne und hat nichts weiteres gemacht aber jetzt will ich selber nochmal zum Neurologen was ich auch bald machen werde.

Kommentar von user8787 ,

Und genau das ist der richtige Weg! 

Alles gute dir. :o) 

Kommentar von escapebitch ,

Dankeschön :)

Kommentar von user8787 ,

Gerne. :o)

Antwort
von BloodredPoetry, 43

Cluster Kopfschmerzen sind schwierig von Migräne zu unterscheiden. Wird es besser, wenn du dich bewegst? Ich würd dem Arzt sagen, dass die Kopfschmerzen am ganzen Kopf sind.

Antwort
von Geisterstunde, 38

Auf jeden Fall solltest gleich am Montag erstmal zu Deinem Hausarzt gehen. Der kann Dich zu den passenden Fachärzten überweisen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community