Frage von HomoAspergius, 88

Gehirn Probleme nach Meltdown, normal?

Hallo. Ich bin Kevin. Ich bin 21 Jahre alt und ich hatte vor ca 2 Stunden einen sogenannten autistischen Meltdown! Sowas kommt bei mir eher selten vor da ich stressigen und unangenehmen Situationen von vornherein lieber aus dem Weg gehe. Doch ab und an passiert es doch mal! So wie vor kurzem: Ich war bei einer Tankstelle, um mir etwas zu essen zu holen. Ich bestellte ganz normal bei dem Verkäufer an der Theke. Hinter mir war auch ein Typ der bestellte auch noch etwas. Und der Verkäufer gab ihm zuerst seine Bestellung und erst danach mir, obwohl ich zuerst bestellt hatte! Da ist mir im wahrsten Sinne des Wortes "der Kragen geplatzt"! Ich beschimpfte den Verkäufer als blödes Ars*** und dass er gefälligst die Kunden nach der Reihe bedienen soll! Er stand völlig fassungslos da und guckte mich nur an. Dann ging ich nach Hause. Die Situation war für mich eine totale Überforderung und wahrscheinlich war es ein Overload (was unter Autisten ja ziemlich bekannt ist). Außerdem war ich schon eine Zeit davor ziemlich genervt und gereizt, warum genau, kann ich jedoch nicht mal mehr genau beschreiben oder sagen. Auf jeden Fall, als ich dann zuhause war, folgte nach ca 5 bis 10 Minuten ein Meltdown! Ich schmiss ein paar leere Glasflaschen, die bei mir zuhause standen vom Balkon! Ich zertrümmerte meine Fernbedienung auf dem Boden! Ich fing an wie wild zu fluchen und fast laut zu schreien, und dann schlug ich gefühlte 10 mal meinen Ellbogen gegen eine Türkante! Irgendwann war es dann vorbei und ich war schlapp. Ich schleppte mich durch meine Wohnung zum Schlafzimmer und ließ mich aufs Bett fallen. Und dann fing es plötzlich an in meinem Kopf zu brummen und zu surren, ich bekam Kopfschmerzen, und da war dann auch so ein dumpfes Druckgefühl, so als würde mein Kopf gleich platzen oder explodieren! Sowas hatte ich noch nie, ich hatte schon ein paar mal im Leben einen Meltdown, doch solche Symptome waren mir nie bekannt. Und irgendwie geht es auch nicht mehr weg! Der Meltdown ist jetzt schon fast 2 Stunden her und ich spüre immer noch dieses komische Brummen und Surren im Kopf. Habe auch noch Kopfschmerzen und dieses Druckgefühl. Meine Frage: Was könnte das sein? Könnte es sein dass durch den Overload und den Meltdown mein Gehirn geschädigt wurde? Geht das überhaupt wieder von alleine weg? Mache mir große Sorgen! Was ist das?

PS: Ich weiß diese Frage hört sich völlig verrückt und durchgedreht an, doch bitte nehmt sie ernst! Und bitte keine dummen Sprüche und Kommentare, ich bin echt am Verzweifeln:(((

mfg Kevin

Antwort
von Oubyi, 39

Könnte das eventuell auch ein "einfacher" Hörsturz sein?
Dann solltest Du damit auf jeden Fall sofort zum Notarzt. Je früher das behandelt wird, desto wahrscheinlicher ist es, dass keine chronischen Folgen auftreten.
Im Zweifel solltest Du auf jeden Fall SOFORT zum Notarzt.

Antwort
von Viowow, 43

Du solltest das mit deinem behandelnden arzt/therapeuten besprechen und ihr solltet über eine bessere medikation nachdenken. mit SVV ist nicht zu spaßen, und arme tankstellenangestellte muss man auch nicht erschrecken, das ist nicht nett!
gönn dir jetzt etwas ruhe, vllt kannst du leise musik hören wenn dir das hilft o.ä.

Antwort
von DelilahGirl, 39

Du hast selber geschrieben, du hast geschrien und Lärm gemacht. Vielleicht war das für dein Trommelfell und deinen Kopf zu viel oder zu laut. Ich sehe sonst keinen anderen Auslöser dafür. Aber zu viele Gedanken würd ich mir nicht machen. Schlaf besser jetzt ne Weile tut dir echt gut.

Antwort
von NoLimitsNoFun, 58

Dein Name verrät alles... ne spaß dass kommt wenn man zu viel Stress hat... lass deinen Körper ruhen nimm urlaub! mfg

Kommentar von HomoAspergius ,

mach dich nicht über meinen namen lustig, finde das nicht witzig:(((

Kommentar von NoLimitsNoFun ,

War nur spass... ruh dich aus wie gesagt... ich wünsch dir alles beste! 

Antwort
von Harald2000, 43

Gut war das bestimmt nicht. Ich empfehle: Erst mal ausschlafen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community