Frage von i896019, 10

gehen wir mal davon aus!?

Wenn ein Multi Millionär in Deutschland gefährdet ist, bekommt er dann auch Schutz von Staatlichen Behörden (Polizei, LKA, BKA)? Oder muss er dies selbst finanzieren?

Antwort
von TUrabbIT, 6

Kommt auf die Gefährdung an. Wenn es eine konkrete Bedrohung gibt z.B. Morddrohungen, versuchte Anschläge etc., kann er unter Polizei Schutz kommen.
Bei abstrakter oder allgemeiner Bedrohung, z.B. ein Raubüberfall, Einbruch, Verkehrsunfall, Amoklauf etc. die sich nicht gezielt auf ihn Beziehen hilft nur privater Schutz. Außer er hat eine hohe politische Funktion wie Minister, Kanzler etc.

Antwort
von archibaldesel, 7

Eine abstrakte Gefährdung rechtfertigt keinen Personenschutz. Wer sich also allgemein gefährdet fühlt muss selbst für seinen Schutz Sorgen. Es gibt keine besondere Schutzbedürftigkeit auf Kosten der Steuerzahler von Millionären.

Kommentar von Sniffys ,

Wenn es eine konkrete Bedrohung gibt schon.

Kommentar von archibaldesel ,

ich habe nichts gegenteiliges geschrieben. Das gilt aber für jeden.

Antwort
von HansH41, 10

Er finanziert den Schutz des Staates  (Polizei, Justiz etc. ) bereits durch die Steuern, die er zahlt und gezahlt hat.

Kommentar von abibremer ,

Da wäre ich mir ganz und gar nicht sicher: Irgendwem müssen ja die vielen "Briefkastenfirmen" in den Steueroasen gehören....

Antwort
von JNHLRT, 6

Es gibt sog. Personenschutz bzw Zeugenschutzprogramme, wenn eine Person wegen zB ihrem Wissens über eine Straftat gefährdet wird sie geschützt vom staat , da ist das Vermögen bzw Einkommen egal

Antwort
von Sniffys, 4

Das Gesetz unterscheidet nicht zwischen arm und reich. Jeder Mensch hat die selben Rechte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community