Frage von Thefifthwave, 37

Gehen so wirklich die Augen kaputt?

Meine Tante meint immer, die Augen gehen kaputt wenn man sich in einem dunklen Zimmer befindet und dann am Handy ist, bzw. nur auf eine helle Lichtstelle schaut. Stimmt das?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Messkreisfehler, 26

Ja, dabei wird das Auge extrem angestrengt.

Kommentar von Xandoo94 ,

Überanstrengung kann folge sein aber keine dauerhafte Verschlechterung

Kommentar von Messkreisfehler ,

Da es auf Grund der doch recht kurzen Zeitspanne in der es erst Smartphones gibt natürlich noch keine Langzeitstudien geben kann, kann man das nicht pauschal ausschliessen...

Kommentar von Messkreisfehler ,

Das dauerhafte glotzen aufs Handy ist auf jeden Fall schon mal schädlich fürs Auge und bringt auch Langzeitschäden mit sich. Darüber gabs grade aktuell eine Studie des Vision Council

Vision Council zeigt nun, dass bereits 68 Prozent der Generation Y davon betroffen sind.

Die Augenlinse verliert dabei an
Elastizität und muss sich mehr anstrengen, um Dinge in der Nähe scharf
zu stellen.

Die Symptome reichen von Augenrötung und
-reizung, trockene Augen, unscharfes Sehen, Augenmüdigkeit bis hin zu
Rücken- und Nacken- sowie Kopfschmerzen. Experten zufolge entwickelt sich die digitale Augenüberlastung mittlerweile zu einem ernsthaften Gesundheitsproblem.

Antwort
von Cwaay, 18

Das Auge muss sich nur sehr anstrengen. Geht deswegen auch der Bizeps kaputt wenn man ihn zu oft anstrengt??

Kommentar von Messkreisfehler ,

Wenn man ihn permanent falsch belastet und überanstrengt? Klar gibts dann chronische Folgeschäden.

Antwort
von Akka2323, 32

Nein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten