Frage von glofaxa, 87

Geheimniswahrer bei Harry Potter?

Hey liebe Community,

Im Moment lese ich den 7. Teil von Harry Potter und mich verwirrt ein bißchen dieses ganze drumherum mit dem Fidelius-Zauber.

Eigentlich ist es ja so dass nur der Geheimniswahrer den Standort bzw. das Geheimnis weiter geben darf und die ,die von dem Geheimnis wissen sind nicht in der Lage es zu verraten.

Dumbledore stirbt, also sind alle die vom Grimmauldplatz wussten, jetzt die Geheimniswahrer.

Aber als Hermine, Harry und Ron aus dem Ministerium flüchten und sich der Todesser Yaxley an Hermine festhält, schüttelt sie ihn ja beim Grimmauldplatz 12 ab.

Dann sagt Hermine, sie können nicht mehr in das Hauptquartier, da der Todesser wahrscheinlich mit seinen anderen "Kumpanen" hinein appariert. Eigentlich geht das ja nicht weil er ja kein Geheimniswahrer ist , und er somit den Standort auch nicht preisgeben kann.

Ich bin ein bisschen verwirrt, vielen dank fürs durchlesen und ich hoffe ihr könnt mir helfen ^^

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ArcadiaMcDowell, 11

Hallo,

dabei handelt es sich um eines der zahlreichen "Fehlerchen", die sich während des Schreibprozesses eingeschlichen haben. Das ursprüngliche Konzept war, dass der Fidelius-Zauber seinen Schutz verliert, wenn der Geheimniswahrer stirbt, was JKR jedoch umändern musste, da es sonst zu Ungereimtheiten bezüglich Peters vorgetäuschtem Ableben gekommen wäre. Anhand des weiteren Bestehens des Zaubers hätte man dann logischerweise nachweisen können, dass Peter eben nicht gestorben ist. Auch hätte der Grimmauldplatz nach Dumbledores Tod nicht mehr als Zufluchtsstätte genutzt werden können. Durch diese notwendigen plottechnischen Änderungen kommt es in allen sieben Bänden immer mal wieder zu kleineren und größeren Logikproblemchen.

Was deine explizite Frage anbelangt, verhält es sich so, dass Hermine, Harry und Ronald durch Dumbledores Tod selbst zu Geheimniswahrern des Grimmauldplatzes wurden, doch eine richtige Erklärung lässt sich nicht liefern, denn ursprünglich musste der Zutritt freiwillig gewährt werden, wovon man in Hermines Fall freilich nicht sprechen kann; schließlich klammert sich Yaxley einfach an ihr fest. Davon ausgehend hätte er zwar (einmaligen?) Zutritt zu dem Haus erhalten, hätte aber eigentlich nicht Geheimniswahrer werden dürfen, da Hermine ihn nicht aus freien Stücken "eingeladen" hat. Womöglich hat JKR dies aber ebenfalls abgeändert, damit Harry und Co. nicht die ganze Zeit in der Sicherheit des Hauses hocken können ;D - in der Wildnis kampieren zu müssen, hat schließlich einen ganz anderen Spannungsbogen. In diesem Fall wäre Yaxley, wie schon erwähnt wurde, seinerseits zum Geheimniswahrer geworden. Aber - womöglich habe ich gerade einen Denkfehler - dies erklärt nicht, weshalb Snape den Todessern nicht bereits zuvor Zutritt zum Grimmauldplatz verschafft hat, denn er ist auf jeden Fall Geheimniswahrer. 

Kommentar von glofaxa ,

vielen dank :D

Kommentar von ArcadiaMcDowell ,

Sehr gerne :D

Antwort
von WithoutName852, 28

Grundsätzlich hat sich JKR während des Schreibens unentschlossen, soweit ich weiß... Einerseits gab es die Überlegung, dass der Fidelius Zauber verschwindet, wenn der Geheimniswahrer stirbt... Zum anderen, dass alle eingeweihten Geheimniswahrer werden...

Beides ergibt keinen Sinn, da Snape einfach hätte sagen können, das Hauptquartier war das alte Haus der Blacks... Er muss es wohl gesagt haben, da immerhin wachen vor dem Haus standen, aber sie kamen nicht herein: Das Geheimnis wurde nicht weiter gegeben.

Der Punkt ist im apparieren! Hermine hat ihn sozusagen "mitgenommen", wohl ein Fehler im Zauber... Dadurch, dass er einmal drin war, kannte er den Ort und könnte wohl somit erneut an den Ort apparieren (und natürlich auch jemanden mitnehmen).

Mir stellt sich eher die Frage, ob es dann gereicht hätte, jemanden an der Hand mit ins Haus zu nehmen...?

Kommentar von glofaxa ,

Danke für deine Antwort:)

Antwort
von Remulus200, 34

Also es ist so, das Hermine ihn mit hinein genommen hat.
Das zählt als weitersagen.

Kommentar von glofaxa ,

Ja schon, aber warum kann er das Geheimnis dann auch weitergeben?

Kommentar von Remulus200 ,

Weil der Fedeliuszauber dann gebrochen wird wenn ein Geheimniswahrer es weitergibt/ sagt

Kommentar von Remulus200 ,

Ich fürchte, dass das schief geht....
Du kannst mit 14 schlecht Spiele ab 18 kaufen...

Antwort
von MTess217, 51

Ist zwar schon ein Weilchen her, seitdem ich den 7. Teil gelesen habe, aber ich denke, die Schlüsselstelle bei deiner Frage liegt darin, dass er die anderen Todesser hineinappariert. Wäre er Geheimniswahrer, könnte er ihnen einfach sagen, wo genau sie hinmüssen; so aber muss er jeden einzeln hinein apparieren, eben weil er es ihnen nicht verraten kann.

Wie gesagt, ist schon lange her, dass ich das Buch gelesen habe, also keine Ahnung, ob das stimmt. So würde es zumindest für mich Sinn ergeben.


Kommentar von glofaxa ,

Stimmt, dass ist logisch, danke :)

Antwort
von lolapotter, 9

Harry, Ron und Hermine wurden nach Dumbledores Tod Geheimniswahrer.

Als Hermine Yaxley mitgenommen hat, hat sie ihn in das Geheimnis des Grimmauldplatz eingeweiht. (wenn auch unabsichtlich)

So wurde er (meines Wissens nach) Geheimniswahrer.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community