Frage von christiangaa, 65

Gehaltsvorstellung als Teilzeit (Einzelhandel)?

Muss in meinem Anschreiben eine Gehaltsvorstellung formulieren.

Wie mach ich das denn? Ich weiß ja nicht, wie oft ich im Betrieb eingesetzt werde. Gibt es da eine bestimmte Anzahl an Stunden, die ich als Teilzeitkraft aufbringen muss?

PS: Stellungsausschreibung -> Arbeitzeit: flexibel

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Judithhh, 43

Flexibel heißt hier nur, das es über die vereinbarte Zeit hinausgehen bzw. du je nach Arbeitsaufwand dich zur Verfügung stellen musst. 

Verteilung

Teilzeitarbeit kann verschieden organisiert sein:

Es können fixe Arbeitszeiten vereinbart werden, die aber nicht die volle Arbeitszeit ausmachen.Es können, je nach Arbeitsanfall, flexible Arbeitspläne erstellt werden. In Deutschland muss bei dieser sogenannten

 

Arbeit auf Abruf

 

die Mindeststundenzahl je Woche und Einsatz angegeben werden, andernfalls hat der Arbeitgeber die Arbeitsleistung für

zehn Stunden je Woche in Anspruch zu nehmen

, wobei die Arbeitszeit

je Einsatz drei Stunden nicht unterschreiten darf

. Der Arbeitnehmer ist zur Arbeitsleistung nur verpflichtet, wenn ihm der Einsatz spätestens vier Tage vor dem geplanten Einsatz angekündigt wurde. 

Da also ungewiss ist, wie du eingesetzt wirst, wäre falls in der Ausschreibung angegeben entweder deine Stundenlohnvorstellung oder aber 30/h zu xxx p.a.

Antwort
von apachy, 43

Wenn nicht explizit gefordert, wird sowas beim Bewerbungsgespräch geklärt. Dann stellt sich die Frage ob nach einem Tarif bezahlt wird, ansonsten ist meist eine Vergütung in der Nähe des Mindestlohns im Einzelhandel üblich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community