Frage von Cheeesymc, 30

Gehaltserhöhung bei besondereren Leistungen?

Halloooo

im Juli möchte ich gerne nach 1 Jahr Festanstellung nach einer Gehaltserhöhung fragen, allerdings steht dieses Arbeitsjahr an 2. Stelle. An 1. Stelle ist Folgendes für mich an Bedeutung womit ich mir eine etwas größere Gehaltserhöhung verspreche:

-> wie viel kann ich netto mehr verlangen. Zz bin ich bei 1100,- netto. 21 Jahre, Alleinerziehend. 30 Std / Woche, Stundenlohn ca. 12,12 €

Zum einen mache ich jetzt seit 1 Jahr die Büroleitung alleine und das soll laut Chef auch so bleiben, und zum anderen war ich letztes Jahr als meine Kollegin in den Krankenstand gekommen ist, größtenteils auf mich allein gestellt und musste mir Sachen selbst beibringen oder abschauen und lernen die sie mir vorher nie bis fast nicht gezeigt hatte.

Ich mach viele verantwortungsvolle Aufgaben wie Fuhrparküberwachung, Rechnungen schreiben, Mahnungen, Zahlungsvorschlagsliste bearbeiten, Belange Azubis, Bestellung von Ersatzmaterial, QM-Kundenzufriedenheit, DQB (wir sind Präqualifiziert und da müssen diverse Sachen auf aktuellen Stand bleiben) etc. Außerdem habe ich in dem letzten Jahr zwei Zeitarbeitmitarbeiterinnen eingewiesen und Aufgaben zugeteilt (weiß nicht ob das sooo wichtig ist).

Ich will natürlich auch nicht gleich zu viel verlangen, aber mehr Geld muss sich ja auch lohnen. Da ich nach der Erhöhung über einen Freibetrag vom Jugendamt drüber bin, muss ich sicherlich einen Anteil für die Tagesmutter selber zahlen.

vielen Dank für Antworten!!! :)

Antwort
von grubenschmalz, 13

Man fordert nicht netto mehr sondern es geht immer um brutto.

Und dann fragt man nicht, sondern man fordert oder zieht Konsequenzen.

Wieviel bekommst du Brutto?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten