Gehaltsabrechnung Nettogehalt ?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wahrscheinlich hast du nicht beachtet, dass die Kranken-, Renten- und Pflegeversicherung zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber "paritätisch" das heißt 50:50 aufgeteilt werden.

Beispiel: Rentenversicherung beträgt 19,9%. Man rechnet Bruttogehalt x Anteil (1850*19,9%) und teilt das ganze durch 2. Es müssten dann 184€ rauskommen, die du dann vom Brutto abziehen musst.

Das gleiche gilt bei den anderen beiden Versicherungen. Aber Achtung: Bei der Krankenversicherung gibt es mittlerweile ja Zusatzbeiträger, die aber NUR der ArbeitNEHMER zahlen muss. Steht da was dran, dass ihr das berücksichtigen müsst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo ist das Problem. Ziehst einfach die ganzen Abgaben vom Brutto ab und schon hast du dein Netto.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Naszar
27.04.2016, 00:11

Mein Ergebnis stimmt aber nicht mit der Lösung überein.

0
Kommentar von EgonL
27.04.2016, 00:56

@Arlon,

Der Soli bzw. die Kirchensteuer wird nie vom Bruttogehalt berechnet,
sondern immer von der Lohn- bzw. Einkommensteuer.
Als Beispiel:

die Lohnsteuer beträgt 200 Euro,
dann ist der Soli 11,00 Euro
und die Kirchensteuer 18,00 Euro. 

Basis der Berechnung ist also jeweils der volle Lohnsteuerbetrag
Wenn Du den Soli aus dem Bruttobetrag berechnen sollst,
musst Du also immer zuerst die Lohnsteuer berechnen!

3

Lade dir ne App runter und schau nach^^ z.B. Bruno Gehaltsrechner

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?