Frage von Yakuza8x, 774

Gehalt von einem Auslieferungsfahrer?

Hallo, Hatte vorhin ein Vorstellungsgespräch und es lief alles gut. Bis dann die Frage kam, was ich mir vorstelle zu verdienen.. ich hab gesagt, dass ich mir darüber noch kein kopf gemacht habe und er hat gemeint ich soll es mir nochmal überlegen und ihm dann per E-mail bescheid sagen. Die Firma hat ca. 30 mitarbeiter, davon 3 fahrer und ich wäre sozusagen der Leiter davon, also ich würde die kontrolle übernehmen und wäre auch für alle lieferwägen verwantwortlich. Ich hab eine abgeschlossene ausbildung als einzelhandelskaufmann und bin 21 jahre alt, ledig, keine kinder und lebe in Baden-Württemberg. Was meint ihr soll ich als gehaltsvorstellung angeben? (brutto)

Danke schon mal.

Antwort
von DerHans, 695

Da kannst du froh sein, wenn du wirklich deinen Mindestlohn von 8,50 € bekommst. Rechne es dir mal bei der Arbeitszeit aus, die du tatsächlich zu leisten hast.

Antwort
von OnkelSchorsch, 649

Schau selbst: http://www.gehaltsvergleich.com/gehalt/Auslieferungsfahrer-Auslieferungsfahrerin

Als Fahrdienstleiter? Ehrlich gesagt kann ich das kaum glauben, dafür bist du mit 21 an sich noch viel zu jung, da werden dich die Fahrer kaum ernst nehmen. Denn dir fehlt noch jede Fachkompetenz. Es sei denn, du beginnst dort erst mal als Fahrer, zumindest für ein paar Wochen oder Monate. Genau das hätte ich an deiner Stelle auch beim Vorstellungsgespräch gesagt, nämlich dass du erst mal ein paar Wochen als Auslieferungsfahrer arbeiten möchtest, um die betrieblichen Abläufe kennenzulernen.

Kommentar von Yakuza8x ,

Ja ich soll für 1 woche probe arbeiten. Doch er hat es genau so gesagt. Ausserdem bin ich 70 % für das ausfahren verantwortlich und 30 % für Bürotätigkeiten. Was würdest du sagen was ich angeben soll?

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Etwa soviel, wie du als Kaufmann auch verdienst.

Antwort
von herja, 568
Antwort
von Strolchi2014, 574

In Baden-Württemberg bekommt ein Auslieferungsfahrer durchschnittlich 1.682.- Euro brutto. Das wird der Schnitt für männliche und weibliche Angestellte sein - ist auch zu beachten, da Männer deutlich mehr für den gleichen Job verdienen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community