Frage von BoeserChecker, 169

Gegnerfahrzeug einer Fahrerflucht gesucht!! Schadensbild besitzt ein Markantes Merkmal! Wer hat eine Idee welches Fahrzeug das gewesen sein könnte?

Hallo Liebe Community, ich habe hier etwas außergewöhnliches für euch. Es geht um mein Fahrzeug, welches beschädigt wurde und der Täter abgehauen ist. Nun ermittelt die Polizei jedoch kommen wir nicht auf den Fahrzeugtyp des Gegners. Wie auf meinem Kotflügel zu sehen, sind am Gegnerfahrzeug 8-9 nahezu parallele Streifen zu finden. Es muss am Heck sein. Erste Vermutung waren die alten Mercedes, die keine glatten Rücklichter haben. Diese haben aber zu breite Erhöhungen. Neue Autos kann man fast ausschließen, denn dort wird nicht mehr mit solchen Kanten gearbeitet. Hat jemand eine Idee oder fährt selbst so ein Fahrzeug, dass eine solch markantes Merkmal am Heck trägt? Die Höhe der Streifen findet man zwischen 65cm und 77cm. Bin über jeden Tipp dankbar.. Jemand eine Idee ?

Antwort
von KfzSVnrw, 28

Ich würde zunächst einmal die Höhe bei einem SUV / Geländewagen bzw. Pickup messen und dann alle Modelle genau anhand von Bildern abgleichen. Diese Fahrzeuge werden auch vereinzelt höher gelegt! Ferner findet man hierbei oft auch nachträgliche Schutzanbauten für Scheinwerfer und Rückleuchten die markante Formen haben.

Ich denke dabei an ältere Modelle mit nicht lackierten Stoßstangen wie:

  • Isuzu Trooper (1 Generation)
  • Mitsubishi Pajero
  • Nissan Patrol
  • G-Klasse
  • usw.
Antwort
von Gummibusch, 41

Liegt die Höhe noch im üblichen Bereich der Höhe von PKW-Stoßfängern?

Vielleicht gibt es Kleintransporter/Klein-LKW mit diesem speziellen Merkmal?

Wobei die natürlich meist unlackiert sein dürften...

Kommentar von BoeserChecker ,

Liegt ÜBER dem Bereich einer Stoßstange bzw. Stoßfänger... prinzipiell wäre eine unlackierte Stoßstange möglich, sodass das Fahrzeug mit dem zb. Radhaus noch streift ...

aber in den Streifen wurde kein schwarzer Kunststoff gefunden... Nur durchsichtiger, was aber genauso gut der Klarlack sein könnte, da es eine so geringe menge ist...

Antwort
von micha259, 7

Ich würde auch eher auf ein motorrad tippen. Die kratzer sehen aus, wie die seitlichen luftschlitze in der verkleidung oder die kühlrippen einer älteren bmw. Und do schnell muss der nicht gewesen sein. Ein kotflügel oder eine tür geben schneller nach, als man denkt. dafür reichen schon 10-15 km/h.

Oder ein pick-up mit solchen schutzgittern über den rückleuchten. Für mercedes sind die abstände zu gering, die hatten meist nur 3 bis 4 rippen, auf dem bild sind aber 8 zu sehen.

Mfg micha

Expertenantwort
von Hamburger02, Community-Experte für Auto, 27

Ist es denn sicher, dass es ein Auto war?

Rein vom Schadensbild könnte ich mir auch ein Zweirad vorstellen, das bei geringer Geschwindigkeit dagegen gekippt ist.

Sowas in die Richtung:
http://www.ebay.de/itm/Classic-R07-Retroroller-50ccm-Motorroller-Pink-Rosa-Scoot...

Kommentar von Gummibusch ,

Dagegen gekippt...das sähe wohl etwas anders aus...

Kommentar von BoeserChecker ,

auf dem bild schlecht zu erkennen, aber meine türe ist an der pfalz wie ein blatt papier nach innen gefaltet

Antwort
von schleudermaxe, 37

... aber jeder Kfz-Gutachter kennt doch solche Dinger, oder?

Kommentar von BoeserChecker ,

Eben nicht... Die Polizei will die Ermittlungen nun Einstellen, da man keine Hinweise hat, wie das Fahrzeug aussieht... Das will ich aber verhindern. Der Komissar meinte, wenn ich ein Fahrzeug finde, dass tatsächlich passt, geht er bis ans Kraftfahrbundesamt und sucht alle Fahrzeuge im Umkreis raus und überprüft diese...

Kommentar von schleudermaxe ,

... was sind das denn da bei Euch für Pfeifen?

Antwort
von Junkyarder, 48

Ist der an deinem Lang geschrammt oder rückwärts schräg rein? wäre es von Heckleuchte wären die doch gesprungen beim Gegnerfahrzeug?

Ansonsten die 90er Jahre C-Klasse ? aber auch zuweit auseinander oder?

Oder evtl Kühlergrill?

Müsste wissen wie der reingefahren ist um besser drüber nachzudenken...

Kommentar von BoeserChecker ,

Rückwärts schräg... Nicht unbedingt, die Stoßstange des Gegnerfahrzeugs hat den Größten Teil des Stoßes abgefangen, meine ganze Türe ist wie ein Papier nach innen gefaltet... Sodass das Rücklicht oder was auch immer das war nurnoch berührt/gestriffen hat... 

Mercedes c-klasse w202 bj 1995 haben wir heute überprüft.. passt nicht..

Kommentar von Junkyarder ,

Ok und stimmt könnte angehen...

Ok und alte 190er Benz ? E-Klasse meintest du oben oder ? ansonsten evtl Passat 35i, Volvo 240,740,940 ... gabs alle mit unlackierten Stoßfängern....

Einer schwirrt mir noch im Kopf rum aber will mit nich einfallen -_-

Antwort
von DerHans, 49

Bei Fahrerflucht ermittel doch die Polizei. 

Die sollte in der Lage sein, vom Schadensbild auf den Wagentyp zu schließen.

Kommentar von BoeserChecker ,

Keine Chance. Jeder Gutachter im Raum Stuttgart und Jeder Komissar hat keine Idee mehr, welches Fahrzeug solche Streifen hinterlassen könnte. Das hier ist unsere letzte Chance.

Kommentar von DerHans ,

Dann kannst du nur über den Zentralverband der KFZ-Versicherer regulieren lassen. Dieser tritt bei Fahrerflucht ein.

Kommentar von BoeserChecker ,

Die brauchen das Kennzeichen des Gegnerfahrzeuges.. Habe ich nicht.. mir geht es im Endeffekt auch nicht um das Geld, da ich glücklicher Weise Vollkasko versichert bin.. Aber mir geht es ums Prinzip, das ist eine Unverschämtheit und das war nicht das erste mal... Und dieses mal werde ich denjenigen finden...

Kommentar von migebuff ,

§12 PflVG

Wird durch den Gebrauch eines Kraftfahrzeugs oder eines Anhängers im Geltungsbereich dieses Gesetzes ein Personen- oder Sachschaden verursacht, so kann derjenige, dem wegen dieser Schäden Ersatzansprüche gegen den Halter, den Eigentümer oder den Fahrer des Fahrzeugs zustehen, diese Ersatzansprüche auch gegen den "Entschädigungsfonds für Schäden aus Kraftfahrzeugunfällen" (Entschädigungsfonds) geltend machen,

1. wenn das Fahrzeug, durch dessen Gebrauch der Schaden verursacht worden ist, nicht ermittelt werden kann

Wo steht hier, dass der Unfallverursacher ermittelt werden muss?

Antwort
von Gurkenschneider, 18

Hallo erstmal,

wie du selbst schon sagtest muss das KFZ recht Alt sein ....

Denn solche ''Streifen'' findet man eigentlich nur bei so alten KFZ's, denn diese ''Streifen'' sind dazu da um den Wind besser wegleiten zu können.

Ich denke da eher an so Opel Kaddet,Astra (Alt) oder die alten Mercedes-Benz ...

Da du ja sagtest das die Spuren innerhalb 60-80 cm liegen (aufgerundet) würde ich eher Richtung Mercedes-Benz gehn... 

Dennoch viel Glück mit der Sache

 

Kommentar von BoeserChecker ,

Aber bei Mercedes gibt es nicht diese Streifen... wüsste zumindest nicht wo... Nur die Rücklichter sind bei Mercedes so interessant, jedoch konnten wir die definitiv ausschließen...

Opel Kadett habe ich ja als Beispiel dargestellt... Aber da ist das einfach zu tief... Normalerweise kann das nur ein Rücklicht sein, denn in dieser Höhe befindet sich keine Stoßstange... Aber man weis ja nie

Kommentar von Gurkenschneider ,

Das Problem ist ja leider auch das es sowas wie eine Werkstatt gibt wo selbst ich gerne mal so ein paar Sachen austausche ...^^

Kommentar von BoeserChecker ,

wie meinst du das?

Kommentar von Gurkenschneider ,

Das wenn du einen Kaddet fährst es zum bsp. Heckleuchten gibt die nicht vom Werk sind sondern Teil eines Tuning-Kits sind ...

Kommentar von BoeserChecker ,

ja klar das stimmt.. Aber wir haben ein Überwachungsvideo, dass alle Fahrzeuge beim Verlassen der straße filmt und keines der fahrzeuge ist getuned... Schäden kann man leider nicht erkennen, da es schon dunkel war.. aber Fabrikate erkennt man zum Großteil.

Expertenantwort
von jloethe, Community-Experte für Auto & KFZ, 8

ich würde auch eher auf die kühlrippen eines Zweirades tippen..   Ihr solltet mal messen wie groß der Rippenabstand ist und das  bei Motor talk reinsetzen..   mirt dem zusatz region stuttgart  den da sind auch viele privatschrauber unterwegs  die sowas zum repparieren bekommen könnten..   Joachim

Kommentar von Gummibusch ,

Er hat ja nun schon ein paarmal gesagt, daß die Tür eingedrückt ist, wie soll denn dieses Schadenbild dabei entstanden sein?

Ein älteres Leichtkraftrad oder eine Zweitaktenduro müßte dabei mit soviel "Schmackes" reingekracht sein, daß der Fahrer danach zumindest krankenhausreif wäre, moderne, größere Zweiräder haben keine offenen Kühlrippen.

Antwort
von Drachenkind2013, 42

Die Polizei kann anhand der Lackrückstände ziemlich genau das Fabrikat bestimmen, warum wurde das nicht gemacht?

Kommentar von BoeserChecker ,

Lackrückstande sind im Labor... Problem ist nur, dass es sich höchstwahrscheinlich um ein Fahrzeug handelt, dass älter als 10-15 Jahre ist... Lack bleicht aus usw... und selbst wenn wir wüssten, dass der Lack von bspw. Mercedes kommt, ist das Fabrikat unbekannt... Ich bin selbst sehr auto-affin, kenne mich gut aus, aber ein solches Merkmal habe ich an noch keinem Fahrzeug gesehen..

Kommentar von Drachenkind2013 ,

Dann müsstest du wissen, dass sich Lack nicht nur durch seine Farbe, sondern auch durch seinen Aufbau und chemische Zusammensetzung auszeichnet. Bei der Identifizierung spielt das Alter des Fahrzeugs eine eher untergeordnete Rolle.

Kommentar von BoeserChecker ,

Nachlackierungen kommen hinzu, nicht jeder Lackierer sucht sich den Original Farbton raus wenn es einem egal ist.. vorallem bei einem alten "wertlosem" Fahrzeug...

Kommentar von Drachenkind2013 ,

Dann musst du auch von einem Tuningteil ausgehen, welches eventuell das markante Schadensbild verursacht hat....so kommst du auf keinen grünen Zweig. Soviel zum Thema "gut auskennen" Ich fürchte, du willst es nicht verstehen und bin raus aus der Diskussion.

Kommentar von BoeserChecker ,

Tuningteile sind nicht relevant, wir haben ein Überwachungsvideo, dass alle Fahrzeuge beim Verlassen der straße filmt und keines der fahrzeuge ist getuned... Schäden kann man leider nicht erkennen, da es schon dunkel war.. aber Fabrikate erkennt man zum Großteil.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community