Frage von horselife22, 85

Gegen was mein Pferd impfen?

Hey, ich bin Freizeitreiter und wollte fragen wie oft und gegen was ich mein Pferd impfen sollte?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von Baroque, Community-Experte für Pferde & reiten, 29

Da lässt Du Dich am besten vom Tierarzt beraten, vielleicht sogar von mehr als einem und hörst Dir Pro und Contra an und triffst dann Deine Entscheidung.

Tetanus ist wirklich wichtig, da wird Dir auch kein Tierarzt impfen oder nicht impfen anbieten. Was die Auffrischung betrifft, ist da aber eine Titerbestimmung anzuraten, denn der Wirkstoff, den ich zuletzt geben habe lassen, ist in Deutschland für ein Jahr freigegeben, im europäischen Ausland für zwei Jahre (fragt man sich schonmal, was ist in DE anders?) und wenn man Titer bestimmt, stellt man oft fest, dass selbst nach 5 Jahren noch genug Wirksamkeit vorhanden ist. Die Titerbestimmung geht mit Schnelltest, den meine Tierärzte immer im Auto haben.

Influenza wird von der FN halbjährlich verlangt, obwohl der Impfstoff auf jährliche Impfung ausgelegt ist. Die FN ist aber der einzige Verband in Deutschland, der es halbjährlich verlangt, andere Verbände verlangen jährlich, wie es eben auch in der Packungsbeilage steht. Deshalb lasse ich das jährlich impfen und Influenza mach ich auch.

Herpes ... hab ich mich in diesem Jahr tatsächlich dagegen entschieden. Warum? Es ist eine Bestandsschutzimpfung, d.h. die Impfung hilft nicht, dass das Pferd nicht von der Erkrankung betroffen ist, sondern, dass es weniger Herpesviren aussendet. Als solche hilft sie aber nur dann, wenn ALLE Pferde des Bestands, am besten noch alle gleichzeitig geimpft werden. Das ist bei uns nicht der Fall. Dann ist auch noch der Fall, dass die Pharmakonzerne kein Geld in die Hand nehmen, neue Impfstoffe zu erforschen und es ist nach so vielen Jahren, wie die jetzt auf dem Markt sind, nicht gesichert, dass sie gegen die heutigen Viren noch helfen. Neulich habe ich die Aussage eines Virologen aus der Herpesforschung gelesen, wo man ihn gefragt hat, ob man nicht eine Herpes-Impfpflicht in Deutschland einführen sollte, dass er einfach fürchtet, es käme dann bei jedem Ausbruch zur Klage, weil die Wirkstoffe nicht wirken. Für mich klang das zwischen den Zeilen gesprochene Fazit seiner Aussagen wie "so lang wir immer alle brav den alten Impfstoff kaufen, sehen die Hersteller keinen Grund, in neue zu investieren (Entwicklung, Zulassungsverfahren und, und, und ...) und als ich noch gehört habe, dass von nicht komplett per zeitgleicher Bestandsimpfung geimpften Beständen die in einem Ausbruch verstorbenen weitaus häufiger geimpfte Pferde waren, habe ich entschieden, ich kaufe dann wieder Impfstoff, wenn er für heutige Viren taugt.

Aber die Entscheidung fiel mir nicht leicht, waren meine Pferde doch immer "brav durchgeimpft" und jetzt plötzlich würde man zum "Revoluzer" ... deshalb muss man sich da wirklich immer mit ein paar Leuten unterhalten und für sich alleine abwägen, wie man entscheiden möchte, denn hinterher bereut man es möglicherweise, weil (obwohl) man bei einer Erkrankung nicht wissen kann, wie sie andernfalls verlaufen wäre. Wenn man Turnier geht oder es für Kurse, Reisequartiere o.ä. verlangt wird, ist man eh in seiner Entscheidung nicht frei. Wenn man es ist, steht man immer irgendwie vor einem Zwiespalt und jeder wird einem was anderes sagen.

Kommentar von horselife22 ,

Danke für die ausführliche antwort

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 24

Auf jeden Fall gegen Tetanus. Das ist die einzige Impfung meines Pferdes, allerdings reite ich auch keine Turniere.

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 18

Meine bekommen alle 4 Jahre Tetanus nachgeimpft. Grundimmunisierung mit Tetanusvaccine und dann alle 3 bis 4 Jahre nachimpfen.

Wenn du Turniere gehen willst, dann hast du ganz andere Impfungen als Pflicht.

Expertenantwort
von MissDeathMetal, Community-Experte für Pferde, 32

Stimme Punkgirl zu, Tetanus ist ein Muss. Hats das Pferd erwischt stehen die Chancen mehr als schlecht, dass es das überlebt. Und da reicht schon eine kleine Schnittwunde aus... 

Influenza sollte nach Möglichkeit mitgeimpft werden. Einmal jährlich kann man sich das gönnen, denke ich. Kommt aber auch auf den Wirkstoff drauf an, manche Präparate muss man nicht so oft impfen wie andere

Antwort
von ASRvw, 49

Moin.

Guck mal da rein:

http://www.tierklinik-schabelhof.de/fileadmin/user_upload/Impfung.pdf

Da sind die wichtigsten Impfungen gelistet und auch sehr gut beschrieben, worum es dabei geht.

ASRvw de André

Antwort
von Punkgirl512, 34

Tetanus auf jeden Fall - und Influenza macht jährlich auch Sinn. 

Am besten besprichst du mit deinem Tierarzt, was für euch am sinnvollsten ist.

Antwort
von Spiky2008, 18

Am besten lässt du dich vom Tierarzt beraten. Tetanus ist allerdings wichtig!

Antwort
von Geisterstunde, 23

Was meint denn der Tierarzt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community