Frage von TomTom1989, 349

Gegen den Willen meiner Verlobten den Notarzt rufen?

Es geht darum, dass meine Lebensgefährtin bereits seit Donnerstag sichtbar körperliche Beschwerden hat und sie sich immer nur von einer Ecke in die andere Ecke verkriecht.

Was ich so erkennen kann ist, dass sie ganz blass, zittert, eiskalt und wacklig auf den Beinen ist. Zudem weigert sie seit gestern überhaupt etwas zu trinken. Vorhin habe ich heimlich das Blutdruckmessgerät erneut gecheckt und geschaut was ihr letzter Wert war (72/44 und Puls 118), da sie sich diesen regelmäßig heimlich misst.

Zum Arzt möchte sie nicht und behauptet das es ihr gut geht, aber ich mache mir wirklich Sorgen um sie und habe überlegt den Notarzt anzurufen. Sie wäre dann allerdings wohl ziemlich schlecht auf mich zu sprechen und deshalb bin ich noch etwas am zögern.

Würdet ihr den Notarzt anrufen oder noch abwarten?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von vanessah910, 180

Rede mit ihr und sag ihr dass du dir sorgen machst. Sie ist deine Verlobte und du willst ja schließlich nicht dass ihr etwas passiert. Außerdem weißt du ja nicht was wirklich los ist und ob es vielleicht auch gefährlich ist oder nur ganz harmlos, also rede mit ihr! Es ist deine Entscheidung ob du den Notarzt rufen willst oder nicht aber wenn es wirklich nicht besser wird dann vielleicht vielleicht vielleicht schon! Aber es ist deine Entscheidung!

Antwort
von Franziska1232, 163

Ich würde es machen.Es geht ja eigentlich um die Gesundheit deiner frau.Später wenn es ihr wieder gut geht sagt sie bestimmt danke.Bei meiner Mutter War das mal so wir haben den Notartzt gerufen aber sie wollte es selbst.

Kommentar von Franziska1232 ,

(nur wenn es wirklich was ernstes ist)

Antwort
von lutsches99, 144

Versuch sie zu überreden, morgen zum Arzt zu gehen. Wenn es schlimmer wir Notarzt rufen

Antwort
von pinacolada42, 130

Du hast echt eine schwierige, komplizierte Beziehung. Halt durch und ich wünsche Dir viel Kraft!  Deine Freundin hat vermutlich mehr Probleme als du denkst

Antwort
von pilot350, 159

Der blutdruck ist viel zu niedrig,der puls zu hoch, Notarzteinsatz!!!

Antwort
von Hatschi007, 164

Nee, wenn ich sehen würde, dass es meinem Partner dreckig geht und man beschränkt helfen kann, dann würde ich einen Arzt rufen. 

Egal was der Partner sagt. Erpressen lassen, nach dem Motto: " Wenn du mich liebst, rufste den Arzt nicht an. " würde ich mich nicht, wenn ich eindeutig sehe, dass es ohne fremde Hilfe nicht mehr klappt.

Schließlich will man ja helfen, weil man seinen Partner liebt und man will, dass er nicht stirbt / schmerzen hat.

Kommentar von TomTom1989 ,

Wir haben ein kleines Baby Zuhause und ich habe deshalb den Verdacht,  dass sie deshalb keinen Arzt möchte. Wenn sie ins Krankenhaus muss, dann wäre sie mehr oder weniger von der Kleinen getrennt. 

Kommentar von Hatschi007 ,

Du bist doch da ! Du packst das schon und dass sollte sie auch wissen. Sollte sie wirklich länger im Krankenhaus sein, dann kannst du sie öfters mit dem Kind besuchen oder es ist sogar möglich, ein Bettchen neben ihr Krankenbett zu stellen.

Kommentar von TomTom1989 ,

Das habe ich ihr auch gesagt,  dass ich für die Kleine da bin... aber der Beschützerinstinkt ist bei ihr gerade wieder stark ausgeprägt.  

Kommentar von Hatschi007 ,

Ich habe mir eben auch deine Fragen durchgelesen und ich kann den anderen Lesern auch nur zustimmen. 

Deine Freundin scheint mit sich arge Probleme zu haben und mit der Kombi der Mutterinstinke, kann es sehr nachteilig, entweder für sie, dem baby oder Beiden werden !

Holt euch bitte hilfe ! Du kommst gegen sie nicht an. Sie muss erst ihre Probleme im Griff haben, damit sie vollständig für eurer Kind und für dich da sein kann.

So aber stehen ihre Probleme allen im Weg :/

Kommentar von TomTom1989 ,

Die Bulimie hat sie im Griff und sie hat bis Mittwoch ganz normal gegessen und es auch drin behalten, da hat das Baby ein Sinneswandel bei ihr erreicht.  

Kommentar von Hatschi007 ,

Ich vermute, dass ihr Körper / Hormone verrückt spielen. Sie braucht Hilfe.

Ich hoffe, dass es stimmt, dass sie ihre Bullemie im Griff hat. Gerade wenn man liest, dass sie ihren babysspeck verlieren möchte, zweifle ich etwas daran. Sorry...

Kommentar von TomTom1989 ,

Sie hat zwar bewusst damals 3 Kilo abgenommen um wieder auf das Gewicht vor der Schwangerschaft zu kommen, aber als das Gewicht erreicht war hat sie wieder angefangen normal zu essen und inzwischen nascht sie auch öfters etwas. 

Kommentar von Hatschi007 ,

Bullemie ist / kann wie eine Sucht sein. Auch ein Partner bekommt da nicht immer alles mit. 

Auf jeden Fall muss sie sich vom Arzt, von Kopf bis Fuss, untersuchen lassen ! Sollte es nicht die Bullemie sein bzw der Auslöser sein...prima, aber so lange es nicht feststeht, tippe ich leider eher darauf.

Kommentar von Hatschi007 ,

was auch sein kann ist, dass wenn ihr euch vegitarisch / vegan ernährt, dies ihr geschadet bzw unterversorgt hat.

Schwangere / Stillende Mütter und vegane Ernährung ist ein kompleziertes Thema.

Kommentar von TomTom1989 ,

Sie ernährt sich vegetarisch (ich nicht), aber stillen tut sie seit Oktober nicht mehr. 

Ich hätte es schon mitbekommen wenn sie wieder anfängt sich heimlich zu erbrechen,  da ich momentan mit den Beiden daheim bin und wir gemeinsam essen und sie früher immer direkt nach dem Essen ins Badezimmer gerannt ist, dass ist aber nicht der Fall und sie macht auch keine andere Anzeichen dafür,  dass sie erneut Probleme mit dem Thema "Essen" hat.

Antwort
von atzef, 119

Aus der Ferne können wir das auch nicht beurteilen. Was du da erzählst, klingt eher nach einer Erkältung oder Grippe. Da ist der Notarzt normalerweise überflüssig...

Kommentar von TomTom1989 ,

Erkältung oder Grippe kann ich ausschließen. 

Antwort
von aFrange, 152

Ja! Man weis nie und es klingt nicht grade schoen was deine verlobte/frau hat (Muss ja nicht umbedingt Notarzt sein sondern irgendein Arzt der zu euch nach hause kommt). Oder wenn du dir da ganz unsicher bist hole n paar Freundinnen von ihr ins haus damit diese deine verlobte troesten koennen oder mit ihr zum Arzt gehen.

Antwort
von Nutzennahme, 176

'ne Blinddarmentzündung äussert sich meines wissens nach auch mit solchen Symptomen.

Wenn du meinst es geht echt nicht mehr, ruf einfach den Notruf an. Sobald die Saniäter im Haus sind entscheiden sie ob deine Verlobte sofort medizinisch verorgt werden muss. Sollte sie sich dann immer noch vehement wehren kann die Polizei dazugerufen werden die eine Behandlung durchsetzt. Da das Wohl deiner Verlobten gefährdet ist, dann ist egal wie sie darüber denkt. Es wird gehandelt.

Nachdem sie sich dann im Krankehaus erholt hat wird sie dir bestimmt dankbar sein.

Kommentar von TomTom1989 ,

Naja, die Polizei ist bereits im Haus... ;) bin Polizist. 

Kommentar von Coza0310 ,

Dann weißt Du auch, dass eine Einweisung gegen den Willen (außer PsychKG) nicht möglich ist. Du kannst erst handeln, wenn sie bewusstlos ist.

Kommentar von Lukarioo ,

Cool ich will gerne polizist werden :D

Kommentar von Nutzennahme ,

Falsches Thema, Lukarioo

Kommentar von TomTom1989 ,

Na dann sind wir bald Kollegen :) 

Viel Erfolg auf dem Weg dahin.  

Kommentar von Coza0310 ,

Das ist falsch. Notärzte und Notfallsanitäter/Rettungsassistenten können nur empfehlen und überzeugen. Gegen den Willen kann niemand ins Krankenhaus gebracht werden,solange sie/er bei Bewusstsein ist (Ausnahme: Einweisung nach PsychKG).

Kommentar von Tigerkater ,

Aus diesen Symptomen eine " Blinddarmentzündung " zu diagnostizieren  gleicht schon einer " Hellseher-Diagnose " und ist total unangemessen  !  Auch Deine übrige Antwort ist falsch ! Gegen den Willen der Patientin ist in dieser Situation eine ärztliche Behandlung nicht möglich. Es bleibet dem Fragesteller nichts anderes übrig als die Patientin zu einer Behandlung zu überreden !!

Kommentar von TomTom1989 ,

Ich habe den Notarzt angerufen und er hat es zum Glück geschafft,  dass sie sich ins Krankenhaus bringen gelassen hat. Wurde bereits Notoperiert und liegt auf der Intensivstation.

Antwort
von violatedsoul, 112

Ruf den Notarzt an, wenn du siehst, dass was nicht stimmt.

Wenn sie dann mit dir böse ist, sage ihr in ernstem Ton, dass sie sich alleine ihre Gesundheit ruinieren kann. Dir ist das nicht egal!

Dann kann sie darüber nachdenken - oder auch nicht.

Kommentar von TomTom1989 ,

Hab ihn gerade alarmiert... glaube das gibt hier gleich noch großes Kino.  

Kommentar von violatedsoul ,

Darauf kann jetzt keine Rücksicht genommen werden.

Kommentar von TomTom1989 ,

Sie ist in der Klinik 

Kommentar von violatedsoul ,

Hoffentlich lässt sie sich auch richtig helfen.......

Alles Gute für sie.

Kommentar von TomTom1989 ,

Danke... 

Antwort
von marla80, 108

Notarzt rufen...wenn der worst case eintrifft, bist du auch dran wegen unterlassener Hilfeleistung und schon alleine die Liebe zu ihr sollte dich dazu bewegen.

Traurig, dass du in so erinnert Situation erstmal Fremde Leute befragen musst

Antwort
von Alsterstern, 177

Ich habe mit mal Deine alten Fragen angesehen. Da gibt es ja bei Deiner Frau andere Probleme...ist klar, dass sie keinen Arzt sehen will. Denkt an euer Kind. Sprich ein ernstes Wort mit Deiner Frau, es bringt euch sicher nichts, wenn Du eines Tages mit dem Kind alleine da sitzt.

Kommentar von TomTom1989 ,

Ich denke, dass das Baby gerade das "Hauptproblem" ist warum sie keinen Arzt möchte. Wenn der sagt "Krankenhaus" dann ist sie von der Kleinen mehr oder weniger getrennt.  

Ich möchte, dass es ihr gut geht und die Kleine eine gesunde Mutter und ich Frau habe.

Kommentar von Nutzennahme ,

Ich hab' auch mal deine anderen Fragen überflogen. Es tut mir ehrlich leid was euch da so passiert ist. Aber, die Kleine ist jetzt da und wohlauf. Du bist da und kümmerst dich um sie. Es bringt niemandem etwas wenn die Mutter krank vor sich hin leidet. Sie muss sich in Behandlung geben, und auch wenn sie dann eine Woche ausser Gefecht ist, danach ist sie wieder 100%ig fit. Das muss sie doch verstehen, ihr Wohl ist genauso wichtig wie das des Kindes.

Kommentar von Alsterstern ,

Versucht mal eine Hebamme zu bekommen. Manchmal ist es gut wenn Frau zu Frau reden kann.

Kommentar von TomTom1989 ,

Hab jetzt einfach den Notarzt alarmiert und darum gebeten ohne Einsatzhorn zu kommen,  damit sie sich nicht gleich verkriecht wenn sie es hört. 

Sie ist seit der Geburt der Kleinen nur noch Mutter und ihr ist vieles unwichtig geworden. Früher ging sie z.B. nie ungestylt aus dem Haus und jetzt läuft sie auch im Schlapperlook draußen rum. ;)

Kommentar von Hatschi007 ,

klar kann es ein gutes Zeichen sein ( schlabberlook ), aber es könnten auch anzeichen für depressionen sein :/

Kommentar von Alsterstern ,

Ist doch klar, dass viele Probleme mit dem Einteilen der Zeit haben. Dafür ist man ja zu zweit, dass man sich unterstützt. Überlege deshalb WER Dir/euch helfen kann.  

Kommentar von MonikaDodo ,

Auch wenn sie nicht will, den Arzt oder Notarzt rufen!!! Du musst ihr helfen!

Antwort
von GuenterLeipzig, 46

Der Blutdruck ist, wenn er tatsächlich so wie geschrieben ist, alarmierend.

So der Puls in Ruhe gemessen wurde, ebenso.

Günter


Antwort
von Coza0310, 71

Gegen den Willen einer Patientin wird auch ein Notarzt nichts unternehmen. Nicht einmal bei Lebensgefahr, solange der Patient bei Bewusstsein ist und ablehnt.

Kommentar von TomTom1989 ,

Der Notarzt war da und nach einer gefühlten Ewigkeit war sie einverstanden, dass man sie mit in die Klinik nimmt.

Antwort
von Carlystern, 69

Der Hausarztliche Bereitschaftsdienst wäre wenn der richtige Ansprechpartner.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community