Frage von Hulk85, 53

Gegen das Arzneimittelgesetz verstoßen. 80 Sozialstunden bekommen. Strafe irgendwo gespeichert?

Ich hatte vor drei Jahren ärger mit dem Gesetz, weil ich gegen das Arzneimittelgesetz verstoßen hatte..

Ich habe 80 Sozialstunden bekommen gehabt, die ich natürlich abgearbeitet habe..

Steht das jetzt in irgendeiner Akte oder System drin..? Ich weiß das es nicht im Führungszeugnis und im Bundeszentralregister drin steht..

In beides hatte ich schon eine Einsicht..

Was ist mit HLKA (Hessische Landeskriminalamt)..?

Polizeiliche Informations- und Auskunftsysteme des Landes Hessen und des Bundes? Schengener Informationssystem (SIS) Hessische Landes- sowie Verbunddateien aus den Deliktsbereichen Staatschutz, Gewaltkriminalität, Wirtschaftskriminalität und Organisierte Kriminalität

Antwort
von Artus01, 25

Nur weil es nicht im Führungszeugnis steht heißt das noch lange nicht daß es nicht im BZR steht.

Es steht im Erziehungsregister das Bestandteil des Bundeszentralregisters ist. An diese Eintragungen kommt allerdings kaum jemand heran. Der Richter der Dich beim nächsten mal verdonnert kennt den Eintrag aber.

Kommentar von Hulk85 ,

Bitte meine Frage richtig lesen.

Zitat

"Ich weiß das es nicht im Führungszeugnis und im Bundeszentralregister drin steht..

In beides hatte ich schon eine Einsicht.."

Kommentar von Artus01 ,

Ich weiß ja nicht in was Du so geschaut hast, wenn dann hast Du nicht richtig geschaut.

In das Erziehugregister werden eingetragen, gem. § 60, Abs. 1, Nr. 2:


die Anordnung von Erziehungsmaßregeln oder Zuchtmitteln (§§ 9 bis 16 des
Jugendgerichtsgesetzes), Nebenstrafen oder Nebenfolgen (§ 8 Abs. 3, §
76 des Jugendgerichtsgesetzes) allein oder in Verbindung miteinander,

Nachzulesen hier:

http://www.gesetze-im-internet.de/bzrg/

Fängt bei § 59 an.

Sozialstunden werden nach § 9 JGG vergeben.

Nachzulesen hier:

http://www.gesetze-im-internet.de/jgg/\_\_9.html

Ist es jetzt klar?



Antwort
von gri1su, 33

Das wird lebenslang im Bundeszentralregister stehen, aber nicht im Führungszeugnis auftauchen.

Auch im System der Polizei wird es für eine gewisse Zeit gespeichert sein.

Kommentar von Hulk85 ,

Im Bundeszentralregister steht es nicht! Wie ich es schon erwähnt habe, hatte ich schon eine Einsicht gehabt. 

Ich habe eine Einsicht an das Bundesamt für Justiz in Bonn beantragt gehabt und nach paar Wochen durfte ich mir dann den Brief beim Amtsgericht anschauen.

-Keine Eintragungen-

Außerdem bleibt nichts lebenslang im Bundeszentralregister stehen! Eine Eintragung (Kommt auf die Strafe an) mindestens 5 Jahre im Register bestehen!


Kommentar von gri1su ,

hast insoweit recht, dass das Wort lebenslang nur bedingt zutrifft.

Ansonsten: Bundeszentralregister nicht mit Führungszeugnis verwechseln.

https://www.bundesjustizamt.de/DE/Themen/Buergerdienste/BZR/Inhalt/Fragen/FAQ_no...

Kommentar von Hulk85 ,

Das ist mir bewusst.

Kommentar von gri1su ,

Dann wird dir ja sicher auch bewußt sein, dass jede rechtsgültige Verurteilung ins BZR eingetragen wird - bzw. bei Jugendlichen in das Erziehungsregister.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community