Frage von cosmos14, 51

Gefühlslosigkeit / kein Antrieb?

Hallo ihr Lieben,

ich hab jetzt schon seit mehreren Jahren dasselbe Problem, aber in letzter Zeit das Gefühl das es immer schlimmer wird.

Obwohl bei mir soweit alles super läuft Job/Ausbildungstechnisch, meine Familie hinter mir steht und ich einen Freund habe, fühle ich mich einfach leer. Es ist nicht so dass ich nur mit schlechter Laune da sitze, ganz im Gegenteil, ich lache viel, bin anderen gegenüber eigentlich sehr aufgeschlossen und fröhlich und auch stets darum bemüht so zu sein.

Allerdings kann ich mich zu nichts mehr aufraffen, Dinge die mir eigentlich Spaß machen sind eine Last, ich erfinde Ausreden um mich nicht mit Freunden treffen zu müssen und sogar um ins Kino zu gehen muss ich mich echt zusammen nehmen,

Sogar mich ins Bett zu legen mit einem Buch und einfach mal auszuspannen strengt mich an. Ich fühle mich einfach total rastlos und leer.

Ein weiteres Problem ist, dass ich das Gefühl habe für andere Menschen keine Gefühle zu haben. Weder meiner Mutter, noch Kollegen, Freunden oder meinem Freund gegenüber. Ich bin einfach total gleichgültig und auch wenn ich weiß dass sie das nicht verdient haben kann ich nichts dagegen machen. Wenn ich ihnen sage dass ich sie liebe, habe ich einfach nur das Gefühl sie anzulügen und fühle mich schlecht deswegen.

Kennt jemand von euch diese Art Problem und hat eventuell einige Ratschläge für mich?

Wie gesagt ist mir diese ganze Situation nicht fremd, aber in letzter Zeit kann ich mich zu gar nichts mehr aufraffen und selbst mit meinem Freund zu schreiben und sprechen strapaziert meine Nerven so sehr, dass ich am liebsten für ein paar Tage das Weite suchen würde.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Buddhishi, 17

Hallo Cosmos 14,

so wie Du es beschreibst, würde ich mit aller Vorsicht aus der Ferne etwas wie eine akute Erschöpfungssituation oder eine Mangelerscheinung vermuten. Hattest Du viel Stress in letzter Zeit?

Du sagst, dass Du dieses Problem bereits seit Jahren hast und es Dir nicht unbekannt ist. Hast Du dazu schon mal einen Arzt konsultiert? Falls nicht, würde ich es an Deiner Stelle jetzt mal angehen, zumal es ja nicht den Eindruck macht, dass Du alleine aus dieser Situation herauskommst.

Eine Blutuntersuchung könnte schon Aufschluß über irgendeine Mangelerscheinung geben. Sollte Stress die Situation verursacht haben, wäre die Überlegung anzustellen, evtl. eine Entspannungstechnik zu erlernen.

Dazu kann ich Dir z. B. Autogenes Training oder Muskelentspannung nach Jaccobsen empfehlen. Wenn Du lieber mit Bewegung entspannst, kämen z. B. TaiChi oder Yoga in Betracht.

Alles Liebe und Gute für Dich und natürlich gute Besserung :-)

Buddhishi

Antwort
von Tremswaldi, 8

Hey,

tut mir leid das es dir nicht so gut geht ;-/

Zum Einen fällt mir positiv auf, dass dir dein Verhalten bewußt ist. Das ist doch schonmal ein Anfang, oder?

An deiner Stelle würde ich versuchen, wie hier auch schon geschrieben, eine Auszeit zu nehmen. Ziehe dich komplett zurück, möglichst sogar ohne Handy .... lass die Seele baumeln...

Zwischenmenschliche Beziehungen sind nicht nur Spaß, sie sind auch 'Arbeit'. Man fühlt sich 'verantwortlich' für die Menschen in seinem Umfeld. Man ist verantwortlich für sein eigenes Verhalten. Ja, so spielt das Leben nunmal.

Aber was macht das Ganze mit Dir?

Vielleicht tut dir eine kleine Pause gut... einfach um tief durchzuatmen.

Habe mich auch mal für 4 Tage auf eine Insel begeben - gaaaanz allein... keine Kids, keinen Mann, keine Mum, keine Geschwister, keine Freunde - einfach nur ICH..... und bei mir hat das wirklich Wunder bewirkt!!!

Kopf hoch - wird schon wieder!

Antwort
von Sarahleandra, 11

Das hört sich stark nach Symptomrn einer Depression an. Geh zu einem Arzt, der kann  dich beraten, sichherstellen ob es etwas körperliches ist und dich weiterleiten an einen Psychiater oder Therapeuten. Es gibt Medikaments, pflanzlich sowie stärkere die dir, mit einer Gesprächstherapie kombiniert sehr gut helfen könnten. Es geht vielen Menschen ähnlich und ich verstehe gut wie du dich fühlst.

Antwort
von Blumenkrone, 14

Betrübt dich wirklich nichts? Sicher, dass du nicht mit irgendwas ein Problem hast? Denn das hört sich nach Burnout, Depression oder Mangelversorgung an. Isst du genug und ausgewogen? Eins ist klar: Du musst jetzt nach forschen und schauen woher es kommt. Sonst wird es nicht besser! Alles Gute!:)

Antwort
von Glueckskeks01, 26

Vielleicht mal ne Auszeit nehmen, verreisen oder so. Lass mal deinen Vitamin-D3-Spiegel beim Arzt testen! Oft ist es ein Mangel an diesem Vitamin. Wenn gar nichts hilft, dann mal einen Arzt aufsuchen. Nicht, dass es der Anfang einer Depression ist. Gute Besserung!

Antwort
von palaverfred, 13

eventuell ist die idde nicht schlecht, wirklich mal weg zu fahren. So eine art Selbstfindung machen manche menschen auf dem jakobsweg. das muss man dann für sich selbst erkennen, ander leute treffen und sich seiner Stärken bewusst werden.

ich wünsche dir viel glück dabei.

Antwort
von malour, 17

Hört sich an wie eine Depression oä.. Oder bist du evtl. überlastet(Bourn out)?

Das aber kann wirklich nur ein Arzt abklären und das solltest du auch tun, denn normal ist das nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community