Gefühle-Teufelskreis?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

hey ich kann dich sehr gut verstehen , war nämlich auch für ne lange zeit in deiner Lage . Bis ich einen Schlussstrich gezogen hab und gesagt hab ich treffe mich jz mit meinen alten Freunden ,sogar wenn cih kein bock hab . Als ich mich dann mit den getroffen hab , hatte ich spaß daran und hab mich öfters mit den getroffen und hab durch die dann andere Menschen kennengelernt . Und jz hab ich einen Freund und so viele Freunde wie noch nie , Wahre Freunde ... Weißt du manchmal sieht man sein glück einfach nicht . Durch meine Freunde und meinem Freund habe ich gelernt mich selbst zu lieben sowie meinen Körper ,obwohl ich auch nich wirklich die dünnste bin . Treff dich wieder mit deinen Freunden oder geh in einen Sport verein geh vllt zum See , glaub mir dort lernst du auch sehr viele Menschen kennen ! Hoffe ich konnte dir helfen , ich Weiß es ist ein schwerer schritt , glaube aber daran , dass du ihn schaffst . Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie man sich fühlt hängt eng mit der Ernährung zusammen - Gefühle
entstehen im Gehirn und werden durch bestimmte Botenstoffe - auch
Neurotransmitter genannt - aus der Nahrung gesteuert. Die Besten
Lebensmittel gegen Dein Problem findest Du hier.

http://eatsmarter.de/gesund-leben/news/besten-gute-laune-lebensmittel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich kann dieses Gefühl durchaus nachvollziehen. Versuche dich dazu zu überreden, koste es was es wolle. Wenn du dann dabei bist macht es dir richtig Spaß. Was mir an deiner Stelle helfen würde wären Tätigkeiten wie Zeichnen, Basteln, Geschichten oder Lider schreiben, mein Zimmer umräumen und dekorieren (Das bringts wirklich), jemandem Helfen dem es nicht gut geht, kochen, backen, deine Oma besuchen, ihr helfen etc. Das sind alles Tätigkeiten, die helfen, dass du zufriedener mit dir bist, weil du etwas "geschaffen" hast, was ein unglaublich schönes Gefühl zur Folge hat. Eine weitere Möglichkeit wäre das anmelden in einem Verein, der Besuch einer Jugendgruppe, ein Nebenjob, Freiwilligenarbeit oder Auf eine Jugendfreizeit fahren. Dir muss bewusst werden, dass du sobald du diesen Schritt, dich dazu durchzuringen, geschafft hast etwas großartiges auf die zukommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann sich nur mit Kraft der Gedanken aus so einer Situation rausziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das klingt nach depressiver Verstimmung.

Damit geht man/frau zum Arzt.

Darauf hast Du ein Recht, dass ein Arzt/Psychologe/Psychiater Deine Sorgen hört, und MIT dir entscheidet, wie es weitergehen kann.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?