Frage von borntodie1, 87

Gefühle für den besten Freund, was tun(verzweifelt)?

Ich (16,w) habe das Gefühl dass ich mich so langsam in meinen besten Freund (17) verliebe. Ich kenne ihn mittlerweile schon seit 3 Jahren, er kennt mich in und auswendig ( er weiß sogar wann ich meine Tage bekomme :D ) und ich kenne ihn in und auswendig. Wir hatten sehr tiefgründige Gespräche, und auch Momente wo wir einfach sxheixse gebaut haben, und einfach Spaß hatten, es ist so als wären wir füreinander erschaffen. Er weiß Dinge über mich die niemand weiß, nicht mal meine Mutter, und ich bei ihm genau so. Zu mir ist er so wie sonst niemand, er zeigt nur bei mir sein wahres Gesicht, sogar Dinge die ihm sehr peinlich sind ... er sagt mir immer dass er mich beschützen wird und das tut er auch. Er wird auch leicht eifersüchtig wenn ich zB mit iwelchen Typen abhänge/schreibe was ich richtig süß finde. Irgendwie behandelt er mich aber so als wär ich seine kleine Schwester und das sagt er mir auch ständig was mich echt stört. Naja ich will ihn auch gar nicht lieben. Es ist so als würde mein Verstand gegen mein Herz kämpfen, und dabei verlieren. Ich sehe in ihm einen Beschützer, und eben den, der mein bester Freund und zugleich mein Partner ist. Das ist echt komisch, ich habe Angst dass er Kontakt abbricht oder so da er immer Anzeichen macht dass ich nur seine Schwester bin ... :( was soll ich tun? Einfach sagen oder doch verdrängen bis die Gefühle weg sind? Meint ihr es ist nur eine Phase die jeder in so einer Freundschaft hat ..? Weiß nicht mehr weiter, habe so Angst dass ich die Freundschaft kaputt mache.

Antwort
von Ottavio, 20

Meine Liebe, geboren zu leben, nicht zu sterben,

es ist schön, dass Du Dich wieder verliebt hast. Vielleicht solltest Du tatsächlich besser mit einem Kerl zusammen sein, der nur wenig älter ist als Du, als dass Du plötzlich mit 19 Mutter bist, wie Deine Mutter es war.

Ja, das gibt es schon, dass ein Kerl in einer Frau so etwas sieht wie seine Schwester, es ist aber desto unwahrscheinlicher, desto näher er am "besten Mannesalter" ist. Ob es zwischen Weiblein und Männlein wirklich so etwas geben kann wie eine "reine Freundschaft", weiß ich auch nicht. Ich probiere es gerade wieder. Aus dem "besten Mannesalter" bin ich ja nun raus, es könnte mein letzter Versuch sein.

Also: So wie Du das beschreibst, empfindet er für Dich durchaus einiges, was mit Liebe und Sex zu tun hat, und er traut sich genau so wenig wie Du, das einzugestehen.

Aber einer oder eine muss die Initiative ergreifen, sonst wird da nie was draus. Wenn er sich nicht traut, musst Du es eben machen. Du darfst das. Frauen und Männer sind zwar alles andere als gleich, aber sie sind gleichberechtigt. Daran denke.

Du darfst ihm sagen, was Du für ihn empfindest. Aber erstmal spiel Deine Reize aus. Der Anblick einer weiblichen Brust ist etwas Köstliches für einen Mann, auch wenn sie bedeckt ist. Eine Frau kann auch lernen, so zu gehen, dass es anziehend wirkt auf einen Mann. Der Film 'Keiner liebt mich' mit Maria Schrader zeigt das: Hüfte hindrehen zum jeweils vorderen Bein, Füße in einer Linie. Kajal auflegen und dezent schminken. 

Na gut, dann werden alle vermuten, dass Du verliebt bist. Vielleicht ist Dir das peinlich, aber da musst Du durch. Du musst ihm natürlich auch zeigen, dass er es ist. Wenn Du es ihm nicht sagen kannst, sorge dafür dass es sich zeigt. Berühre in, das erregt ihn selbst wenn Du ihm nur von hinten die Hände auf die Schultern legst. Du darfst ihn natürlich auch umarmen und auf die Wange küssen, wenn Du Dich traust. Wenn er dann Deinen Mund sucht, hast Du gewonnen.

Versuche es. Ich wünsche Dir viel Glück dabei, meine Liebe.

Es grüßt Dich ganz herzlich Dein Ottavio

Antwort
von Math14, 44

Beziehungen wie in deinem Fall halten Erfahrungsgemäß bis zum Lebensende. Sicherlich hat jeder seine macken was auch normal ist aber ihr kennt diese was es leichter macht damit umzugehen. Wenn du eine feste Partnerschaft mit ihm haben möchtest, dann versuche es. Vielleicht wirst du es später bereuen wie viele andere wenn du es nicht versuchst :)

Kommentar von borntodie1 ,

Ich weiß ja nicht ob er auch etwas fühlt. Denn das wäre mega schlimm für mich, ich könnte die Freundschaft nicht aufgeben ... 

Kommentar von Math14 ,

Wenn du es bei einer Freundschaft belassen möchtest, dann sei erstmal so wie immer. Wenn du merkst das er komisch wird und in die Richtung tendiert die Freundschaft abzubrechen, dann hilft nur ein offenes Gespräch warum und weshalb. Und wenn auch auch dies ignoriert, so brauch er Zeit für sich selber, was einige Zeit in Anspruch nehmen kann.

Er könnte denken, dass du den ersten Schritt machen sollst, falls er Gefühle für dich empfindet.

Also wenn du eine Freundschaft möchtest, dann musst du es ihm offen und ehrlich sagen wenn ihr an dem Punkt seid wo er sagt, dass er dich liebt.

Expertenantwort
von JZG22061954, Community-Experte für Freundschaft, Liebe, Pubertaet, 10

Derweil es sich um deinen besten Freund handelt und ihr euch laut deiner eigenen Aussage in und auswendig kennt, so sollte es auch durchaus möglich sein, um bei einer günstigen Gelegenheit die zwischen euch beiden entstandene Situation mal sozusagen etwas genauer unter die Lupe zu nehmen und zwar ohne gleich mit einem eindeutigen persönlichen Statement hinsichtlich deiner Gefühle für deinen besten Freund aufzuwarten. Danach kannst Du entsprechend dem Ergebnis in Ruhe deine Entscheidung für oder gegen ein Liebesgeständnis treffen.

Antwort
von FragMichNunMal, 40

Versuche es, bevor Du es bereust. Wenn es nicht klappt, dann ist nur die erste Zeit schwer. Jeder Schmerz vergeht. Ihr seid noch sehr jung. Es kann auch sein, dass man danach irgendwann wieder gut befreundet ist.

Aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

Antwort
von manuealkindt, 37

also, ich könnte da nicht gar nichts sagen. meinst du schaffst es, deine gefühle zu unterdrücken? vllt sind sie sooooooooooooooo stark. - am besten wäre natürlich eine (möglichst) offene, ehrliche aussprache... good luck, egal was du machst

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community