Frage von RoKMa, 110

Gefangen im Parkhaus in Paris, was tun und wie ist die Rechtslage?

Hallo Leute, ich war heute in Paris in einem Parkhaus gefangen und konnte nicht mehr raus fahren.

Der einzige Automat funktionierte nicht und nahm weder Scheine noch EC Karte. Beim drücken des Notfall-Knopfes meldete sich auch nach minutenlangen warten niemand. (Nach mehrmaligen Versuch am Automaten, vor dem verschlossenen Büro und vor der Ausfahrt...) Das Parkhaus Büro war unbesetzt und auch bei der Notfall Telefon Hotline des Parkhauses wurde uns nicht geholfen.

Als dann auch noch der Automat an der Schranke mein Parkticket "gefressen" hat sind mir nach fast 1 Stunde Gefangenschaft im Parkhaus die Nerven geplatzt. Ich habe mir nicht mehr anders zu helfen gewusst als die Schranke mit den Händen nach oben zu drücken während meine Freundin schließlich mit dem Wagen raus gefahren ist.

Meint ihr ich könnte dafür belangt werden oder im Nachhinein noch Probleme bekommen oder wie genau ist die Rechtslage in dem Fall? Ich glaube hätte ich nicht die Schranke hoch gedrückt, säße ich nämlich immer noch im Parkhaus fest.

Mit freundlichen Grüßen, Rob

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von FordPrefect, 30

Vorab: Ich parke häufig in Paris, meistens gegen Vorbestellung , aber auch sonst spontan.

Das Parkhaus Büro war unbesetzt

Das kommt vor, wenn der Diensthabende krank ohne Vertretung, oder aber wegen einer anderen Sache unterwegs ist. Normalerweise findet sich in solchen Fällen aber ein entsprechender Hinweis an der Scheibe des Office.

und auch bei der Notfall Telefon Hotline des Parkhauses wurde uns nicht geholfen.

"Nicht geholfen" und "niemand erreichbar" sind aber zwei unterschiedliche Dinge. Da geht i.d.R. 7/24 jemand ans Telefon, kann aber mitten in der Nacht natürlich etwas dauern. Wenn ihr die Person am Telefon nicht versteht, ist das primär erstmal euer Problem - denn in allen Fällen, in denen ich dort mal anrufen musste (nicht funktionierende Reservierungsnummern o.ä.) waren die extrem freundlich und äußerst hilfsbereit.

Ich habe mir nicht mehr anders zu helfen gewusst als die Schranke mit
den Händen nach oben zu drücken während meine Freundin schließlich mit
dem Wagen raus gefahren ist. 

Dann kann ich nur hoffen, dass du gut versichert bist. Alle Parkhäuser in Paris unterliegen - nicht erst seit den Attentaten 2015 - einer durchgängigen Videoüberwachung. Sollte der Mechanismus durch deine Aktion beschädigt worden sein, wird sich der Betreiber über die Kennzeichenabfrage bei dir melden und Schadenersatz fordern.

Warum habt ihr nicht einfach oben auf der Straße einen Polizisten gebeten, euch zu helfen? Oder wenigstens einen Zettel am Office hinterlegt, mit Beschreibung / Begründung und Kontaktadresse? Wenn der Betreiber jetzt Anzeige erstellt, habt ihr ggfs. ein echtes Problem.

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Recht, 62

Wieso hast du nicht die Polizei angerufen?

Kommentar von RoKMa ,

Da habe ich in dem Moment nicht dran gedacht. Habe wohl in dem Moment gedacht das ist nichts relevantes für die Polizei. 

Antwort
von juergen63225, 56

wenn keine Sachbeschädigung, werden die kaum wegen der Parkgebühr einen internationalen Rechtsstreit anzetteln. Ausserdem Problem des Betreibers funktionierende Automaten bereit zu stellen.

Ich hätte keine Stunde vergehen lassen und die schranke auch mit Beschädigug umgelegt ohne Skrupel ... ist Problem des Betreibers. FREIHEITSBERABUNG höheres Rechtsgut als Parkgebühr. Würde mir auch keine Gedanken machen, Hotel in Paris kurzfristig zu nehmen pus taxi ist wohl teurer als eine Schranke, und meine Arbeitszeit ... und wenn was nachkommen sollte .. dafür hat man eine Rechtsschutzversicherung. 

Kommentar von bronkhorst ,

Freiheitsberaubung wäre es nur dann gewesen, wenn der Parkhausbetreiber nicht nur die Schranke unten gelassen hätte, sondern den Fragenden auch noch in seinem Auto eingesperrt hätte.

So wird eher eine Besitzstörung draus...

Antwort
von Margita1881, 74

Wart Ihr die einzigen im Parkhaus? ansonsten hätten andere Parker dasselbe Problem gehabt.

Ich glaub nicht, dass Ihr belangt werdet. Wurdet Ihr gefilmt, können die ja sehen, welche vergebliche Anstrengungen Ihr unternommen habt, da raus zu kommen:)

Kommentar von RoKMa ,

Das Parkhaus war ziemlich spärlich besucht. Ein Osteuropäisches Pärchen hatte am Automaten dasselbe Problem wie wir aber die sind dann aber erstmal einfach wieder gegangen. Dann war da noch eine französische Dauerparkerin aber ihre Englisch- und unsere Französisch-Kenntnisse hielten sich in Grenzen. 

Kommentar von Margita1881 ,

die Probleme der anderen Parker wurden auch gefilmt, also Schwierigkeiten mit dem Rauskommen sind klar ersichtlich, deshalb passiert m.M. nach gar nichts.

Antwort
von alarm67, 40

Mit Sicherheit wird mind. die Ein- und Ausdahrt Videoüberwacht!

Also Kennzeichen haben die!

Vermutlich werden die jetzt das machen, was ihr hättet machen sollen/müssen! Die POLIZEI rufen!

Vermutlich werdet ihr eine Anzeige bekommen und die Reparaturrechnung!

Hätte die Polizei die Schrankenöffnung veranlasst, dann wärt ihr fein raus!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten