Frage von dagodfather1, 24

Gefallen daran finden der Böse zu sein?

Ich habe das schon immer bemerkt: wenn ich zum Beispiel irgendwelche Serien oder Musikvideos schaue oder Computerspiele spiele identifiziere ich mich immer mit dem Bösen und denke mir immer: Yeah, so wäre ich auch gerne (Bin im real life schüchtern, überhaupt nicht muskulös, habe keinen Erfolg weder beruflich, privat oder bei Frauen, besitze keine Zivilcourage etc.)! Ist das normal?

Antwort
von AriZona04, 19

Vielleicht empfindest Du so, weil Du enttäuscht bist von den Frauen - vielleicht auch nicht. Filme sind zwar Filme, aber ein Quentchen Wahrheit ist wohl auch immer drin und Bösewichte muss es auch in echt geben. Einer könntest Du sein. Du fühlst Dich wohl bei dem Gedanken? Warum? Die Bösen verkörpern für Dich Macht, denke ich. Macht, die Du im realen Leben nicht empfindesn kannst. Wie wäre es, wenn Du dieses Gefühl umkehrst? Man kann doch auch Macht empfinden, ohne dabei böse sein zu müssen, oder? Denk mal drüber nach.

Antwort
von Kevkowitch, 9

Hallo dagodfather1.

Es nichts schlechtes daran schüchtern zu sein. Zivilcourage ist eine Gabe, die selbst bei mutigen Männern und Frauen oft fehlen.
Sich mit den Bösewichten in Filmen oder spielen identifizieren zu wollen ist meist ein Zeichen dessen, was man sich sonst nicht in der Öffentlichkeit zutraut. Auch ein bisschen an innerer Unzufriedenheit ist mit dabei.

Ich gebe dir den Tipp, von deinen Freunden oder Eltern aufschreiben zu lassen, worin diese bei dir deine Stärken sehen. Darauf kannst du dann prima aufbauen.

LG und lass den Kopf nicht hängen. :)

Antwort
von Dukedo, 13

Das hängt alles logisch zusammen, ist voll normal, ist so n Machtding :) Also nichts weswegen man beunruhigt sein sollte :)

Antwort
von xMirage95, 7

Tja, das Böse hat eben auch seinen Reiz. Es ist stark, hält sich nicht an Regeln, ist unabhängig und macht, was es will.

Kann sein dass dich das grade deswegen fasziniert, weil du das im Leben momentan eben noch nicht hast.

Antwort
von Sonnenstern811, 8

Es scheint deine  Art zu sein, dir eine gewisse Anerkennung zu verschaffen. Wenigstens vor dir selbst.

Gut ist das sicher nicht, kann sogar gefährlich werden.Versuch doch einfach mal so zu sein, wie alle Anderen. Auch wenn es nur Mittelmaß ist.

Sich am Bösen zu orientieren kann sich rächen, nämlich dann, wenn das Böse zu sehr in dich eindringen kann. Dann will es nämlich auch irgendwann wieder aus dir heraus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten