Frage von LunaSolluna, 30

Gefährlichkeit und Verbreitung Chemikalien?

Hallo, ich habe eine unglaublich starke Angst vor Umweltgiften und Chemikalien. Ich habe verschiedene Fragen an die Chemiker unter euch. Wenn ich z.B. das Gefühl habe. (spielt sich viel in meinem Kopf ab), dass ich mit Chemie in Kontakt gekommen bin, wie Düngemittel, Pflanzenschutzmittel, Ameisengift, Pestizide, Benzin, Diesel etc. habe ich immer den Drang meine Kleidung zu entsorgen, weil ich nicht weiß, ob diese Dinge wasserlöslich sind. Ich selbst arbeite (außer beim Tanken) mit diesen Dingen gar nicht, denke immer dass ich durch Umwege kontaminiert werden könnte. Könnt ihr mir sagen, ob diese Alltagsgifte i.d.R. wasserlöslich sind? Und ist wirklich alles so gefährlich, wie ich es mir vorstelle. Danke.

Antwort
von labmanKIT, 17

Solange kein direkter Kontakt zur Kleidung bestanden hat unbedenklich. Beim Tanken am besten nicht die ganzen Dämpfe einatmen. Was ich dir aber sehr empfehlen kann sind Einweghandschuhe denn meistens bekommt man etwas an die Hände merkt es nicht und schleppt es so mit sich rum oder es wird direkt von der Haut absorbirt. Nahezu alle haushaltüblichen Chemikalien sind unbedenklich solange man sie nicht verschluckt, auf die Haut bekommt oder einatmet.

Antwort
von PeterJohann, 6

Nach vielen Jahren in Laboren (Lebensmittelchemie; Mikrobiologie; Organisch-präparative Chemie..) und dem Besuch einer Vielzahl verschiedenster Fabriken in den USA, Europa, Naher Osten und Afrika & nicht zu vergessen einer gewissen Leidenschaft für die Chemie kann ich nur mit Paracelsus übereinstimmen:

„Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift; allein die dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.“ 
‎Paracelsus (1493–1541)

Umgangssprachlich: "Allein die Dosis macht das Gift"

Das ist zwar etwas stark verkürzt und ohne kumulative und/oder synergistische Effekte, aber für alle praktischen Zwecke ausreichend für den normalen Alltag.

D.h. ohne einen gewissen eigenen Vorsatz oder die Boshaftigkeit vom lieben Mitbürger ist es fast unmöglich sich im alltäglichen Umfeld im klassischen Sinn zu vergiften.

Wenn Du aber so ein Problem mit dieser Vorstellung der Vergiftung hast, wäre es sicher sinnvoll mit einem Psychiater/Neurologen zu sprechen um eine eventuelle Zwangsstörung zu behandeln. Bzw. um die Ursache Deiner Ängste herauszufinden bevor sie weitere Folgen zeigen...

Basiswissen in Chemie oder generell den Naturwissenschaften wäre schon eine große Hilfe (allein schon um den Unheilspropheten und Dummschwätzern der Esoterikfraktion nicht auf den Leim zu gehen).

Antwort
von ThenextMeruem, 13

Deine Klamotten sind alle vollgepumpt mit Chemikalien, da macht das bisschen auch keinen Unterschied mehr.

Antwort
von Kefflon, 7

Ich bin angehender Galvaniseur, habe jeden Tag mit Chrom(VI), Cobalt, Cyanid(alles in flüssiger Form) und vielen Metallen zu tun.(Zink, Nickel, Kupfer, Chrom).

Ich wasche mir während der Arbeit mindestens 5mal die Hände, ob wohl ich immer Handschuhe trage. Nach der Schicht wird geduscht und die Kleidung komplett gewechselt. 

Ich habe keine Angst vor Umweltgiften, denn das wo mit ich Theoretisch in Kontakt kommen könnte es weit aus schädlicher.

Also mach dir keine Sorgen. Das was du da aufgezählt hast ist harmlos. Einmal 60grad Wäsche und sie ist sauber.

Antwort
von Cougar99, 17

Sehr wenige, praktisch eigentlich gar keine, der alltäglichen Substanzen sind so gefährlich, wie du gefühlsmässig meinst. Noch dazu sind wirklich gefährliche Stoffe unter genauen Kontrollen und nicht ohne weiteres verfügbar. Die Bedrohung ist nicht wirklich gegeben, du solltest über deine Ängste mit berufeneren Leuten als uns "einfachen gutefrage - Teilnehmern" sprechen, Psychologen verstehen mehr von Ängsten.

Kommentar von LunaSolluna ,

Danke für deine Antwort. Ich habe deswegen schon einen Therapeuten kontaktiert. Ich habe so eine Angst vor Chemie und so wenig Ahnung davon, dass ein wenig Wissen vielleicht nicht schaden kann dachte ich mir um meine Ängste zu relativieren.

Kommentar von Cougar99 ,

Da gebe ich dir voll Recht: vor dem Unbekannten hat man mehr Angst als vor dem Bekannten!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten