Frage von StefanBraun, 12

Gefährliches Rad, täglich benötigt, Neuanschaffung zu teuer?

Hallo! Wie einige sicher bemerkt haben habe ich in letzter Zeit ziemliche Probleme mit meinem Rad. Heute kam aber der Höhepunkt. Da ich sonst nichts zu tun hab außer PC, wollte ich mit meinem Rad im Nachbarort ein Eis essen. Ich fahre wirklich vorsichtig Rad und behandle es pfleglich, auch wird es regelmäßig gewartet. Ich bin kurz vorm Ziel, als ich plötzlich auf der Straße lag. Ichversuche vorsichtig den Fall zu rekonstruieren, sicher bin ich mir nur dabei, dass aufgrund der hinteren Schaltung die Pedale blockierten. Aufgrund dessen geriet ich irgendwie ins Taumeln (Wie gesagt, es könnten auch weitere Gründe dazugekommen sein, ist nur ein Gedächtnisprotokoll) und plötzlich sah ich die Straße vor Augen. Glücklicherweise fuhren der Radfahrer und der Autofahrer hinter mir relativ vorsichtig. Als ich stürzte half mir der Radfahrer von der Straße. Nachdem ich mich etwas von dem Schock erholt hatte bekam ich wegen dem Rad, diesem Dummen fahrbaren Schrott (Mein neuer Name für dieses Objekt), denn es kann nicht wahr sein, dass nach 2 Jahren alles kaputt geht. Glücklicherweise konnte ich noch weiterfahren, das machte ich extrem vorsichtig. Mir ist wenig passiert, beim Rad sind diese unnützen Hörner verbogen. Ich will meiner Mutter nichts davon berichten, denn dann sagt sie, ich behandle das Rad nicht pfleglich und dann passiert sowas. Ich geh aber sehr sorgsam mit um. Ich schalte ohne Last, nicht von 2 (links) 7 (Rechts) auf 1 und 7 sondern zum Beispiel von 2 und 4 auf 1 und 4. Glücklicherweise blutete ich nur ein wenig. Ich bin natürlich etwas sauer auf den Händler der mir das Rad verkaufte, ich hab da auch eine schlechte Bewertung hinterlassen. Nun sagen einige (berechtigt), kauf dir doch ein neues Rad bei nem anderen Händler und greif etwas tiefer in die Tasche-. Ich habe einen sehr guten Fahrrad Laden in meiner Nähe, dort könnte ich es kaufen. Gute Räder gehen bei 600 € los. Und nein, mein aktuelles Rad ist keines vom Schrottplatz, sondern ein 2 Jahre altes und 400 € teureres Markenrad, welches pfleglich behandelt wird. Die 600 € hätte ich, nur ich kann meine Mutter nicht überzeugen. Einige denken (auch berechtigt) sicher: Lass das Rad doch stehen! Würd ich ja machen, wenn ich es nicht täglich für die Schule bräuchte. Ich stehe sehr früh auf und brauche das Rad um zur relativ weit entfernten Bushaltestelle zu kommen. Da passierte mir trotz teilweise rasanter Fahrt noch nie etwas. Nun kommt es noch dicke: Morgen fahren wir zum Amtsgericht und unser Lehrer will um 7.30 Uhr losfahren, sonst würden wir nicht rechtzeitig ankommen. Es gibt einen zweiten Bus, aber da würde ich erst nach 7.45 Uhr (Schulbeginn) in der schule eintreffen. Mit dem Rad würde ich den ersten Bus erreichen, zu Fuß wegen der Entfernung nicht. Was soll ich tun?? Wie gesagt. Ich bin seit 3 Jahren dank meines vorscihttigen Fahrstils nie gestürzt, erst heute als die hintere Schaltung ihr Kaputtgehen einläutete, passierte es

Antwort
von crgandi, 3

Guter Rat ist teuer oder gute Rad ist teuer

Was sich mir nicht erschließt, was soll mit der Schaltung sein? Was ist das für eine Schaltung? Tourenrad mit Rücktritt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten