Frage von HalloDuu,

Gefährliche fische in marsa alam/ägypten?

Hallo erstmal :)

ich fliege morgen nach ägypten, marsa alam(ins tulip hotel) und wollte mich mal über die vielen verschiedenen fische erkundigen.

...bei unserem hotel führt ein 500 meter langer steg ins meer rein, wenn man dort schwimmen geht, sind dort viele fische, haie, rochen und sogar delphine (vermutlich). allerdings gibt es dort auch korallen oder sonst was. im internet habe ich schon nach 'giftigen fischen im roten meer' gesucht und nichts gefunden...

knnt ihr mir helfen und mir sagen was es für giftige fischarten gibt und wie man sich versorgen und schützen kann?

Hilfreichste Antwort von habakuktib,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Du brauchst keine Angst zu haben wenn Du einige wichtige Regeln beachtest:

  • Nichts Berühren!
  • Nichts Anfassen!
  • Nicht an Steinen oder Korallen festhalten!
  • Nichts Mitnehmen!
  • Keine Korallen mit den Flossen abbrechen!

Es gibt wahrscheinlich 3-4 Dutzend "gefährliche" Arten die sich dort im Wasser aufhalten. Das klingt erstmal viel, aber bei etwa insgesamt 1000 Flachwasserarten sind dies nur 3-4%.

Bis auf den großen Drückerfisch, der sein Gelege verteidigt, kenne ich auch kein Tier, dass dort aktiv angreift. Das Gelege des Drückers ist eine trichterförmige Grube. Der Drücker macht erst Scheinangriffe, um dann mit seinen Gebiss, mit dem er sonst Korallen knackt, zuzubeißen. Also frühzeitig verschwinden und ihm am besten die Flossen hinhalten! (siehe Video vom Großen gelben Drücker)) Alle andere Arten vertrauen auf Ihre Warnfarbe oder auf Ihre Tarnung. Die getarnten sind die gefährlicheren, weil sie auf ihre Unsichtbarkeit setzen und nicht verschwinden und Du somit Ausversehen diese Berühren oder auf sie Treten könntest.

Die Meinung, die häufig vertreten wird, dass sich "gefährliche" Tiere wie z.B. Steinfische, Drachenköpfe oder andere Skorpionsfisch-Arten nicht im flachen Wasser aufhalten kann ich aus eigener Erfahrung nicht teilen. Wenn Du Angst hast auf ein Tier mit giftigen Stachel zu treten, kannst Du ja am Strand im Flachwasser Dir eine schlürfenden Gang zulegen und hoffen dass dies die Tiere vertreibt. Aber wenn Du schwimmst am Besten immer mit Taucherbrille, dann siehst Du was sich unter Dir befindet, ist die Gefahr gering!

Ich füge mal ein Paar Fotos von "gefährlichen" Fisch bei die wir im Flachwasser gemacht haben! Viel Spaß in Ägypten! Michael

getarnter Drachenkopf am Strand - Tiefe 50 cm - Dahab/Lighthouse
getarnter Drachenkopf am Strand - Tiefe 50 cm - Dahab/Lighthouse
Drachenkopf - 7 Meter Tiefe - Blue Hole
Drachenkopf - 7 Meter Tiefe - Blue Hole
Steinfisch -  normalerweise sehr gut getarnt - 3-4 M Tiefe - El Qusier
Steinfisch - normalerweise sehr gut getarnt - 3-4 M Tiefe - El Qusier
Rotfeuerfisch - Vorsicht nicht in die Enge treiben !
Rotfeuerfisch - Vorsicht nicht in die Enge treiben !
Kegelschnecke - Vorsicht hochgiftig, schießt Pfeile ab! - Nicht anfassen!
Kegelschnecke - Vorsicht hochgiftig, schießt Pfeile ab! - Nicht anfassen!
Antwort von fischtauchen,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hallo, also die Antwort von PeRiBa finde ich zutreffend. Aber Spaß beiseite, Du wirst keinen giftigen Fisch antreffen. Du wirst auch keinen großen Fisch sehen. Denn alle Fische sind äußerst vorsichtig und ängstlich, daher auch schon lange verschwunden bevor Du erscheinst. Lediglich schöne, bunte Rifffische wirst Du sehen und das ist eine Augenweide. Denn die Welt unter Wasser ist in weiten Teilen noch in Takt und nicht von Menschenhand zerstört. Es gibt auch keine gefährlichen Fische, das ist nur Sensationshascherei. Große Fisch würden sich, genau wie Du, wehren wenn sie angegriffen würden. Genieße Massa Alam, ich bin viele male dort zum Tauchen gewesen. Es ist völlig ungefährlich. Gruß Klaus

Antwort von Gabel1953,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
Antwort von udaraj,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Sei mir nicht böse, aber Du siehst es falsch . Die grösste Gefahr hier in Ägypten sind die Autofahrer ( & Motorradfahrer) . Auch in einer Einbahnstrasse kommt Gegenverkehr , wozu Licht wenn man die Strasse noch erkennt etc. In all den Jahren die ich hier Lebe , gab es nur die Vorfälle mit dem Hai , letztes Jahr und die Sache hat sich erledigt . Aber sei wachsam auf der Strasse

Kommentar von fischtauchen,

.... und die Sache mit dem Hai ereignete sich auch nur, weil

erstens das Rote Meer überfischt ist und Raubfische keine Nahrung mehr finden und

zweitens Schnorchler mit Essensresten in Platikbeuteln vom Frühstückstisch ins Wasser gehen um damit viele kleine, bunte Fische anzulocken, damit "tolle" Fotos gemacht werden können. Haie wittern das Futter und die Fischansammlung, wollen fressen und der Mensch stört.

Antwort von Azizamasrya,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Doch: Der Steinfisch kann im ganz flachen Wasser liegen. Ich habe einen in Safaga liegen sehen und einen Unfall im Sinai erlebt. Ob das Mädchen überlebt hat, weiß ich nicht. Deshalb gehe ich nur mit Flossen ins Wasser! Feuerfische nicht anfassen! Generell gilt: Nichts anfassen! Nur gucken!

Antwort von PeRiBa,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Fahr nicht hin. Sind sowieso schon zu viele Touristen da, die alles kaputtmachen

Kommentar von HalloDuu,

quatsch, ich bin da doch selber tourist!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community