Frage von nwobildenberg, 112

Geerbte Edelsteinringe bei Ebay verkaufen mit eigenen Richtlinien?

Hallo ihr Lieben,

ich würde gerne geerbte Edelsteinringe bei ebay verkaufen. Das Problem ist meine Urgossoma hat keine Zertifikate, mit welchen ich belegen kann um was für Edelsteine es sich dabei handelt und der freundliche Juwelier kann mir auch keine aussagekräftige Beweise oder Zertifikate dazu liefern.Nun muss ich mich bei der Beschreibung im Ebay auf die Aussagen von meiner Urgrossoma verlassen. Da die Ringe recht teuer sind. Wollte ich folgendes dem Käufer anbieten: Beim Kauf des Rings gewähre ich eine 8-tägige Rückgabemöglichkeit. Der versicherte Hin-und Rückversand muss vom Käufer übernommen werden. Erfolgt nach den 8 Tagen keine Rückgabe, gilt der Artikel als verkauft. Kann mir einer vielleicht ein Muster-Text der juristisch korrekt ist dazu liefern? Und was haltet ihr von der Idee? Was muss man beachten? Wie könnten die Schwarze Schafe so ein Angebot für sich ausnutzen? Danke!!

Antwort
von ThePoetsWife, 70

Hallo nwobildenberg,

so wertvollen Schmuck würde ich nicht über Ebay versteigern.

Lass doch die Ringe von einem seriösen Juwelier schätzen. Manche Juweliergeschäfte verkaufen in Kommission alten Schmuck.

So bin schon zu wunderschönen, echten Goldreifen gekommen.

Wäre vielleicht der sicherere Weg.

Liebe Grüße

Kommentar von nwobildenberg ,

Die Juweliere interessieren sich nur für Metalle, die Edelsteine können die nicht mal richtig schätzen und auf Echtheit überprüfen und können damit nichts anfangen. 

Kommentar von ThePoetsWife ,

mein Juwelier hat die Qualität der Steine und den Wert durchaus beurteilen können. Ich würde es einfach mit einem Juwelier der fachlich kompetent ist, versuchen. LG

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 74

Da musst du dich erst einmal vergewissern, was diese Stücke tatsächlich wert sind.

Du kannst auch im Internet nicht einfach Behauptungen aufstellen, die du von deiner Urgroßmutter übernommen hast.

Kommentar von nwobildenberg ,

Wer kann mir Beweisen was wahr oder unwahr ist bei den komplexe Echtheitsüberpürfungsverfahren?

Kommentar von DerHans ,

Wenn von dir zugesicherte Eigenschaften nicht stimmen, wird der Vertrag rückabgewickelt und trägst dafür die Kosten.

Antwort
von Ingoberta, 73

Wenn es sich wirklich um teure und echte Schmuckstücke handelt, empfehle ich dir dringend den Verkauf beim Fachhändler. Wenn du mehrere Angebote einholst, kannst du auch sicher gehen einen angemessenen Preis zu erhalten. Bei (sehr) teuren Schmuckstücken ist auch die Versteigerung in einem Aktionshaus möglich.

Kommentar von nwobildenberg ,

Die Juweliere interessieren sich nur für Metalle, die Edelsteine können die nicht mal richtig schätzen und auf Echtheit überprüfen und können damit nichts anfangen. 

Kommentar von Ingoberta ,

Wenn die Juweliere die Steine nicht kenne, dann wäre ich sehr vorsichtig davon auszugehen, dass die Ringe "recht teuer sind". Edelsteine die heute einen hohen Wert haben, sollte jeder gute Juwelier kennen. Vielleicht handelt es sich eher um "Halbedelsteine" oder "Schmucksteine". Dann werden sie keinen allzu hohen Wert haben. Aber gut .... das war ja auch nicht deine Frage. 

Kommentar von Lycaa ,

Es geht nicht ums Kennen der Steine, sondern, dass sich Art und Echtheit nicht mit den Mitteln einer Goldschmiede zuverlässig bestimmen lassen. Bloßes Auge reicht da nicht. Dazu bedarf es spezielle Gerätschaften und die sind teuer.

Kommentar von mineralixx ,

Juweliere sind ja auch (meist) nur Schmuck-Verkäufer. Versuchs doch mal bei einem Goldschmied, der auch Edelsteine verarbeitet.

Antwort
von pollmd19, 64

Wenn dein Juwelier zwar freundlich ist, dir aber nicht weiterhelfen kann, solltest du dir unbedingt einen neuen Juwelier 'zulegen'. Geh zu einem anderen, lass dir die Echtheit des Edelsteins überprüfen und lass es dir schriftlich mitgeben, welcher es ist und dass es wirklich besagter Stein ist...

Kommentar von nwobildenberg ,

Bitte um ein Juwelier, der das kann, danke?

Kommentar von DerHans ,

Kostenlos tut das natürlich niemand

Antwort
von 338194, 45

Wenn es sich wirklich um so teure Stücke handeln sollte kann ich nur  empfehlen, einen Schmucksachverständigen zu Rate zu ziehen, bzw. Expertisen ausstellen zu lassen. Ferner würde ich die Sachen beim Fachhandel anbieten und vergleichen. Mineralienhändler haben auch viel Ahnung und Prüfmöglichkeiten. Aber eigentlich müßte jeder richtige Juwelier in der Lage sein, das Metall zu prüfen. Diese Sets dafür kosten nicht viel. Dann gibt es noch Filter und andere Prüfmöglichkeiten, für Farbsteine, für Diamanten gibt es ebenfalls Geräte, die die Wärmeleitfähigkeit feststellen. Diese Geräte kosten wirklich nicht die Welt. Mit Juwelier meine ich nicht die Schmuckläden, die besseren Modeschmuck verkaufen oder die Schmuck-Ketten mit all ihren Filialen, die verkaufen nur das, was sie im Großhandel erwerben und geben das an ihre Kunden weiter, was beim Erwerb beschrieben ist, sie brauchen nichts zu prüfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community