Frage von PiMoNi, 117

Geeignete Spiegelreflexkamera?

Hallo :)
Ich möchte mir gerne eine Spiegelreflexkamera kaufen. Das Problem ist nur, dass ich überhaupt keine Ahnung davon habe, welche für mich geeignet ist/sein könnte.
Die Kamera sollte bei guten und schlechteren Lichtverhältnissen gute Fotos machen können, da ich sie auf Reitturnieren verwenden möchte und dort sowohl in der Halle, als auch draußen geritten wird.
Außerdem sollte sie nicht allzu schwer sein und kein Vermögen kosten (mir ist klar, dass Spiegelreflexkameras teuer sind, aber es muss ja nicht gleich die teuerste sein).
Vielleicht ist hier ja jemand, der auch auf Turnieren/beim Reiten Fotos macht und kann mir einen Tipp geben. :)
Viele Grüße PiMoNi

Expertenantwort
von judgehotfudge, Community-Experte für Kamera, 38

Hallo PiMoNi und willkommen bei GF!

Eine Kamera ist ein sehr persönliches Werkzeug, das zum Fotografen
passen muss. Deshalb empfehle ich Dir, nicht zu sehr auf andere zu hören
bei der Kamerawahl. Meistens empfiehlt jeder seine eigene Kamera, ohne
überhaupt andere aus eigener Erfahrung zu kennen. Eine Kamera muß gut in der Hand liegen und Du musst mit der Bedienung gut zurecht kommen. Das  auszuprobieren kann Dir keiner abnehmen.

Außerdem wissen wir auch nicht, wie viel fotografische Erfahrung Du
hast und warum Du Dir eine DSLR kaufen willst. Solltest Du in diesem 
Punkt noch nicht festgelegt sein, so käme auch eine gute Kompakt- oder
Bridgekamera in Frage. Diese sind gerade für Anfänger oft erstmal 
weniger verwirrend, und gute Bilder kann man damit auch machen. Weitere 
Pluspunkte: Du musst weniger schleppen und brauchst Dich unterwegs
nicht mit Objektivwechseln zu plagen – und Du sparst Geld.

Bitte glaube nicht, dass Du mit einer DSLR automatisch bessere Fotos machen wirst als mit einer guten Kompakt- oder Bridgekamera. Eine DSLR
bietet zwar mehr Potenzial, dieses können oder wollen viele Anfänger  aber gar nicht nutzen. Ohne ein grundlegendes Verständnis der optisch-technischen Zusammenhänge geht es jedenfalls nicht.

Am besten gehst Du mal in ein Fotofachgeschäft (nicht Elektronikmarkt) und probierst verschiedene Modelle aus, am besten auch draußen bei Tageslicht. Probieren geht über (Testberichte und Meinungen anderer) studieren!

Den größten Einfluss auf die Bildqualität hat der Fotograf und nicht  die Kamera. Deshalb würde ich Dir empfehlen, mehr Zeit und Energie auf die Weiterentwicklung Deiner fotografischen Kompetenz zu verwenden als 
auf die Suche nach der "perfekten" Kamera.

Und den zweitgrößten Einfluss auf die Bildqualität hat das Objektiv. Deshalb solltest Du auch das mit Bedacht auswählen, falls Du Dich für  eine Kamera mit Wechselobjektiven entscheidest.

In diese Kategorie fallen übrigens auch die neueren, spiegellosen Systemkameras. Auch die könntest Du in Betracht ziehen, falls Du auf ein
kleines und leichtes Gehäuse Wert legst und Dich der z. T. kleinere Sensor, der fehlende optische Sucher und die teureren Objektive nicht stören.

Antwort
von Schwoaze, 67

Jetzt werden wieder alle Fotografen über mich herfallen. Trotzdem: Schau Dir mal die Panasonic FZ 300 an.

Das ist keine Spiegelreflexkamera, hat aber einen sehr brauchbaren Zoombereich (bis 24-fache Vergrößerung) und einen durchgehenden Lichtwert von 2,8.  Das schafft keine Spiegelreflexkamera und schon gar nicht zu dem Preis.

Sich bewegende Objekte in der Halle zu fotografieren ist trotzdem extrem schwierig, weil ja die Lichtverhältnisse fürs Reiten ausreichen, für Fotos aber gerade noch so.

 Wenn Du Dich ernsthaft mit Fotografie beschäftigen willst, geh den teuren, komplizierten, schweren (Gewicht) Weg und kauf Dir eine ordentliche, sauteure Kamera, mit verschiedenen Objektiven.

Kommentar von PiMoNi ,

Die kommt auf jeden Fall schon mal mit auf meine Liste! Danke für den Tipp.
Mir gleich eine bessere Ausrüstung zu kaufen, habe ich auch schon überlegt. Da ich mit aber nicht sicher bin, ob ich langfristig fotografieren möchte, oder ob ich das in ein paar Monaten wieder verwerfe, dachte ich mir ich fange erstmal etwas kleiner an. :)

Kommentar von thlu1 ,

Hallo, ich habe die Fz 200, die ist glaub ich etwas älter. Ich bin super zufrieden und glaube, dass der Tipp mit der Fz 300 sehr gut ist. Denk dran, du willst wenig Gewicht und trotzdem gute Bilder. Ein echt guter Kompromiss.

Kommentar von Schwoaze ,

@thlu: Hi, ich hab die FZ 200 seit Jahren. Was die schon alles geleistet hat und stets einsatzbereit, eine Akku-Leistung - traumhaft, die kann ich immer mit dabei haben.

Ich wollte auf eine Spiegelreflex  umsteigen. Also hab ich mir eine ausgeborgt. Nikon D 710 mit 3 Objektiven.... allein diese Schlepperei!!!!! Dann hat man natürlich immer das falsche Objektiv drauf... nene, ich bleib bei meiner handlichen FZ... auf die 400er warte ich noch.  Aber natürlich muss da ein "richtiger" Fotograf die Nase rümpfen!

Kommentar von Schwoaze ,

Nikon D7100

Kommentar von judgehotfudge ,

Das ist keine Spiegelreflexkamera, hat aber einen sehr brauchbaren
Zoombereich (bis 24-fache Vergrößerung) und einen durchgehenden
Lichtwert von 2,8.  Das schafft keine Spiegelreflexkamera und schon gar
nicht zu dem Preis.

Wenn Du das glaubst, fällst Du auf den Marketingtrick der Hersteller herein, die zwar den Brennweitenbereich auf das Kleinbildformat umrechnen, aber nicht die Lichtstärke. Tatsächlich ist die angebliche Lichtstärke von f/2.8 in Wirklichkeit - aufgrund des kleineren Sensors - eine f/5.6.

Wenn Du Dich ernsthaft mit Fotografie beschäftigen willst, geh den
teuren, komplizierten, schweren (Gewicht) Weg und kauf Dir eine
ordentliche, sauteure Kamera, mit verschiedenen Objektiven.

Das ist keineswegs zwingend notwendig. Je nachdem, was und wie man fotografiert, kann man sich auch mit einer kleinen Kompaktkamera ernsthafte Fotografie betreiben - und tolle Fotos machen.

Antwort
von tactless, 65

Warum eine Spiegelreflex und keine Spiegellose Systemkamera? Und vielleicht solltest du mal dein maximales Budget gleich mit dazu schreiben. 

Denn jeder hat eine andere Kostenvorstellung. Für den einen sind 1.000 viel, was für den anderen wenig sind. 

Kommentar von eva5104 ,

Meine Mutter macht immer bei den Turnieren und auch beim Training Fotos von uns.

Sie hat sich neulich die Canon eos 700D gekauft, mit der selbst in Bewegung die Bilder gestochen scharf aussehen. Die hat zwar auch ihren Preis(ca. 500€😁), aber dafür lohnt es sich auf jeden Fall.

Vielleicht wäre das ja was.😉

Kommentar von PiMoNi ,

Wenn du mir eine spiegellose systemkamera nennen kannst, werde ich sie mir auch genauer ansehen. Ich habe leider noch gar keine Ahnung von den verschiedenen Kameraarten, deshalb bin ich dir gerade sehr dankbar, dass du mich darauf aufmerksam gemacht hast. :)

Kommentar von ferrosapiens ,

jawohl, spiegellos wollte ich dir auch gleich empfehlen. auch wenn ich selbst eine mit spiegel habe, überzeugen die ohne etwas mehr. - bei schlechten lichtverhältnissen fotografieren - ich tippe auf einen fx sensor, wo man den iso höher stellen kann. wie wäre es mit ner sony alpha 7? ist nicht das billigste modell, aber du wirst damit glücklich.

Kommentar von tactless ,

Einer Anfängerin gleich eine A7 zu empfehlen finde ich doch wie mit Kanonen auf Spatzen zu schießen! 

Kommentar von ferrosapiens ,

wer billig kauft, kauft mehrmals. sie kann sich jederzeit eine steinschleuder kaufen, aber damit trifft mah die spatzen nicht ;)

Kommentar von tactless ,

Das ist ja richtig, aber dennoch schon stark übertrieben! Vor allem wenn man noch nicht einmal weiß, ob man Gefallen an der Fotografie findet. Was bringt es 1,500 € für eine Kamera auszugeben wenn man nach 2-3 Monaten dann feststellt, dann man keine Lust darauf hat? 

Fotografie ist ein teures Hobby. Da kommt man ohnehin nicht drum herum in mehr als einen Body zu investieren! 

Kommentar von FoxundFixy ,

Bestes Beispiel mein Freund,er kaufte sich eine 700D ( weil ich ja auch so tolle Fotos mit einer DSLR mache ) und nach einer Woche gibt er sie wieder zurück,weil das Resultat nicht mal Ansatzweise an meine Fotos herankommt. Fotografische Grundlagen und die Einstellungen der Kamera zu lernen hatte er keine Lust , Nachbearbeitung erst Recht nicht .Er dachte auf den Knopf drücken und schon macht die Kamera alles alleine,schließlich kann ich das ja auch.Daß ich allerdings jahrelange Erfahrungen damit habe wurde ignoriert.

Antwort
von FoxundFixy, 45

Es gibt schon einen Grund warum es billige und teure Spiegelreflexkameras gibt. Zum einen haben die Teuren bessere Fotosensoren,einen besseren Autofokus,mehr Funktionen und Ausstattung und mehr Direkttasten. Natürlich macht ein Kitobjektiv (das Teil,daß da mit bei ist) , die ganzen Bildqualitätsvorteile wieder zunichte. Das ist so,als wenn man auf Fahrrad-Reifen mit einem Porsche fährst. Deswegen sowas gar nicht erst kaufen und sich gleich ein vernünftiges und lichtsstarkes Objektiv besorgen.Allerdings kostet sowas meist mehr als die Kamera selber. Wer keinerlei Ansprüche an der Bildqualität in schwierigen Lichtsituationen hat,wie in der Reithalle,der kann sich natürlich eine billige Spiegelreflexkamera kaufen,so wie die aus Yoghurtbechern scheinbar bestehende Kamera Canon 1200 D. Selbst mit lichtstarken Objektiven wird damit in der Reithalle deine Geduld auf die Probe gestellt.

Ob du nun eine spiegellose Systemkamera kaufst oder eine Spiegelreflexkamera ,das ist im Grunde egal,hauptsache nicht zu billig ,denn der Preis spiegelt sich auch in der Bildqualität nieder. 


Antwort
von svhnsvcht, 32

Ich persöhnlich würde dir zu einer Nikon raten.

 Da gibt es zum Beispiel die Nikon D5200. Diese ist super handlich, leicht zu bedienen und somit gut geeigent für Anfänger. 

Noch besser ist die Nikon D5300. Genauso super wie die 5200 ,bloß noch mit ein paar mehr Extras wie WLAN und ein wenig teurer. Trotzdem finde ich beide sehr preiswert! 

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Antwort
von eva5104, 45

Meine Mutter macht immer auf den Turnieren und auch beim Training Fotos von uns.

Sie hat sich jetzt die Canon eos 700D gekauft, mit der die Bilder selbst in Bewegung gestochen scharf sind. Sie hat zwar ihren Preis(ca. 500€😁), dafür lohnt es sich aber auf jeden Fall.
Ich kenne mich nicht groß mit diesen Kameras aus, aber sogar ich kann das Modell bedienen und echt klasse Fotos schießen, was schon echt was heißen muss. :D

Vielleicht wäre das ja was😉

Antwort
von Nessa03, 33

Meine Mutter hat eine Canon eos 700D die ist unfassbar gut! Sie macht extrem scharfe Bilder und ist nicht soooo teuer :)

Antwort
von DERSNUSER, 43

Ich habe die Canon D1200 und ich bin sehr zufrieden damit. Das ist eine sehr gute spiegelreflexcamera und sie ist auch nich super teuer.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community