Frage von JanfoxDE, 43

Gedroht wird mit einem Bußgeld - weil ich kein Praktikum habe. (NRW, Realschule) Ist diese Drohung eine leere Drohung oder sollte ich diese ernst nehmen?

Guten Tag! Ich habe ziemlich lange im Internet nach einem ähnlichen Fall gesucht - und nichts gefunden. Deshalb habe ich eigentlich diese Drohung mehr oder weniger nicht ernst genommen beim ersten mal. Allerdings hat er heute zum dritten Mal (!) mit einer Weiterleitung an dem Ordnungsamt Detmold und das es Bußgeld geben wird.

Sagen wir mal, die Schule ist wirklich außergewöhnlich und gibt mir kein Praktikumsplatz. Könnte ich dann Bußgeld bekommen wegen nicht einhalten der Schulpflicht, obwohl ich im Gebäude wäre? Was wäre, wenn der Fall dann sogar eintrifft, das, wenn ich zur Sekretariat gehe, diese einfach sagt: Pech und ich nun da stehe? Wie könnte ich dann Beweise sammeln?

Diese Fragen beschäftigen schon mehrere Wochen mich und ich möchte endlich Ruhe haben, da diese ,,Drohung" mich nervt, vor allem fragt er mich jeden Tag ob ich es habe und ich möchte wirklich nicht mehr mit ihn reden....

Danke für eurem Rat!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von CadaVez, 18

Reinstes Gelaber....Dürfen die nicht, machen die nicht !

Wenn du im vorgegebenen Zeitraum keinen Praktikumsplatz hast, kommst du in der Zeit in eine andere Klassen und bekommst entweder einen Ausweichtermin oder eine schlechte Bemerkung im Zeugnis.

Ein Schülerpraktikum ist gesetzlich nicht vorgeschrieben, kann also vor dem Gesetz nicht mit Busgeld bestraft werden, bekommst nur Stress wenn du in der Praktikums Zeit, weder bei deinem Praktikumsplatz, noch in der Schule aufgetaucht bist, aber selbst das ist nicht mit Busgeld zu bestrafen. Kriegst höchsten 3 Tage schulausschluss und deine Eltern ein bisschen Rüffel.

Besprech mit deinen Eltern wie ihr vorgeht und mach der Schule Druck!! Dann ziehen die den Schwanz ein.

Ansonsten---> Anwalt

Kommentar von JanfoxDE ,

Das klingt doch vielversprechend :)

Dankeschön!

Kommentar von randomuser20 ,

Das kommt drauf an. In manchen Bundesländern ist es Pflicht in der 9. Klasse ein Schülerpraktikum zu machen. Kommt man dieser Schulpflicht nicht nach, zahlt man. Wie das aber genau in NRW ist, weiß ich nicht

Antwort
von flaglich, 17

Geh ins Praktikum und zwar dalli. Wenn es an euerer Schule üblich ist sich selbst um ein Praktikum dann mach das auch.

Das du bis jetzt die einzige Person bist, die es in diesem Konflikt so weit treibt sollte Dir zu denken geben.

Antwort
von Knoerf, 16

In diesem Fall sieht man wieder deutlich, dass die Bildungsinstitute machen was sie wollen. Was ich dir raten kann lieber FS? Erzähle das schleunigst deinen Eltern und die sollen mit der Schule mal tacheles reden. Als allerletztes Mittel würde ich die Medien einschalten, denn was ich weiß machst du dich nicht strafbar, sondern eher deine Schule wegen Kinderarbeit denn in einer Realschule (Mittelschule) schon eine Praktikumspflicht habe ich persönlich noch nie gehört und man ist dafür noch zu jung.

Andererseits verärgerst du damit sicher die Schule und sie sitzen dir sicher bei den Abschlussprüfungen dann auf. Vielleicht gibts ja irgendwo noch ein Praktikum zu finden und wenns zum Schein ist? Habt ihr keine Verwandte/Bekannte die dich für die kurze Zeit in deren Firma stecken können? Du musst ja nichts machen einfach nur damit du wo drinnen bist^^.

Kommentar von JanfoxDE ,

Ich habe meinen Eltern es schon erzählt und es kam eher unzufriedene Antworten bisher. Ich hatte auch schon im Hinterkopf, ob ich wirklich der Typ sein sollte der ernsthaft sich mit dem Medien gegen einer Staatlichen Schule anlegen sollte - das erfordert ziemlich viel Mut, Geduld und andere, ähnliche Sachen.

In einer 9. Klasse Praktikum zu haben ist schon seltsam, vor allem bringt die Begründung, das ich dann weiß wie das Arbeitsleben ist recht wenig, weil es in meinem Fall nirgends eine Erfahrung des Arbeitsleben da sein wird, da mein Interessenbereich als Praktikum nicht vertretbar ist.

Überhaupt, das ich als 15 Jähriger mich schon mit Themen wie diesen Auseinandersetzen muss, ist ziemlich irritierend.

Nein. Ich habe mich schon viel früher mit Themen wie dem Tod und ähnliches beschäftigen müssen...

---

Ja, ich verärge die Schule damit. Sie hat mir bisher aber nur Leid zugefügt - Wenn ich es zusammenfassend könnte: Ich habe die letzten 10 Monaten nicht wirklich etwas dazugelernt, meine Persönlichkeit konnte ich auch nicht wirklich ausfalten und nun sitze ich mit ziemlicher Verzweiflung hier, ob meine Zukunftspläne wirklich funktionieren werden, weil mir täglich in der Schule ins Gehirn getröttet wird, sie sei doch wichtig. Was gibt es daran so wichtiges? Ich bin reif für Arbeit. (aber keine 450€ Jobs.)

Die Schulpflicht durchkreuzt teilweise meine Pläne und ein Praktikum ist ein Dorn mit Gift in meinem Auge um ehrlich zu sein.

Mein Vater hätte eine Firma wo er arbeitet, allerdings sind dort nur Dinge, die mich wirklich nicht interessieren, mich nicht lehren würden und auch mir nicht Spaß machen. Außerdem kriege ich kein Geld für meine Taten, deshalb sehe ich dann ein Praktikum, wenn man alle vier Dinge zusammenzählt, als Lebenszeitverschwendung an.

Deshalb würde ich mein Vater den Job riskieren, wenn ich nichts dort tue und das möchte ich nicht.

Antwort
von randomuser20, 16

Verstehe ich das richtig:
Du musst ein Schülerpraktikum in einem Betrieb machen findest aber keinen Platz und die Schule Droht dir mit einem Bußgeld, weil du keinen Praktikumspatz hast?

Kommentar von JanfoxDE ,

Genau. Bin gerade in der 9. Klasse und werde im Dezember 16.

Kommentar von randomuser20 ,

Ich verstehe. Allerdings verstehe ich nicht das die Schule dir mit einem Bußgeld droht. Davon habe ich ja noch nie gehört. Normalerweise können und dürfen sie das auch gar nicht. Die Schule ist auch dazu da, bei der Suche zu helfen, und nicht zu drohen, bis man einen Platz hat. Ich würde mir da erstmal keine Sorgen machen. Was sagen deine Eltern dazu? Kannst der Schule ja mal drohen das an die Bildzeitung zu geben. Vlt. lassen sie es dann.

Kommentar von JanfoxDE ,

Ich habe meine Eltern schon befragt, allerdings nehmt zumindesten meine Mutter es beim ersten Mal ernst und heute beim zweiten mal kam es mir vor, als würde der Lehrer selbst sie auf dem Nerv gehen. Ich habe einige ,,Probleme" mit der Schule (gehört hier wohl weniger hin und ich habe auch schon ein paar Fragen dazu gestellt) und ich war bisher auf 4 andere - und keine davon war so unverschämt.

Ich mache mir gerade erst sorgen, weil er es zum dritten Mal gesagt hatte - aber danke für die Bestätigung, dessen Idee ich zusammengefasst hatte aus meinen Suchen.

Kommentar von randomuser20 ,

bussgeld.org/jugend/schulgesetz Habe nur das gefunden. Da steht allerdings nur was zu allgemeinen Fehlen etc. Wann beginnt denn das Praktikum?

Kommentar von JanfoxDE ,

Auf diese und ähnlichen Seiten bin ich an mehreren Tagen auch gestoßen - sie sagen nichts über so einem Fall.

Mein Praktikum beginnt am Montag, den 24. am Oktober, dieser geht bis zum 11.11. 

Kommentar von randomuser20 ,

Hab mich gerade nochmal informiert: falls es Schulpflicht ist, einen Praktikum zu machen, und es da auch keinen Weg drum herum gibt, dann können sie ein Bußgeld verlangen, weil man der Schulpflicht nicht nachgekommen ist. Aber das die Schule damit droht, finde ich echt unverschämt und feige. Normalerweise sollten sie dir dabei helfen, einen Platz zu finden. Das Bußgeld können sie erst verlangen, wenn es soweit ist, bist dahin dauert es ja noch ein bisschen. Also ignorier die Drohungen einfach gekonnt, und lass dich bei der Suche nach einem Praktikumsplatz nicht stören. Finden wirst du bestimmt und hoffentlich noch etwas. Viel Glück! P.s.: Bei weiteren Sachen einfach Fragen :)

Kommentar von JanfoxDE ,

Das ist ja wirklich seltsam. Jetzt kann ich schon eine Geldstrafe bekommen, nur weil ich existiere?

Dann werde ich mich mal auf meinem Wege machen. Wenn ich weitere Fragen habe, werde ich mich melden.

Dankeschön!

Kommentar von randomuser20 ,

Kein Problem! :)

Antwort
von Virginia47, 18

Statt die Zeit zu verschwenden für einen ähnlichen Fall im Internet zu suchen, hättest du die Zeit lieber nutzen können, einen Praktikumsplatz zu finden. 

Ja, das ist rechtens. Du kommst deiner Pflicht nicht nach. Und musst dementsprechend mit einem Bußgeld rechnen. 

Du hattest doch bestimmt genügend Zeit. 

Das nennt sich auch Vorbereitung aufs Leben. 

Meine Töchter hatten jeweils einen Praktikumsplatz. Meine zweite in einem Geschäft, das schloss. Da ist sie in die Schule gegangen und hat Bescheid gesagt. Da musste sie in der Schule Tische schrubben. 

Kommentar von JanfoxDE ,

Tische schrubben.

Oh, ob das gegen das Jugendschutzrecht ist?

Und könntest du bitte die Rechtsgrundlage mir geben, weshalb dies eine Pflicht sei - oder ob ich dafür überhaupt Bußgeld angelangt werden kann, durch irgendein Gesetz? Ich finde keins. Ich habe mir lange Überlegungen gemacht und möchte nun wissen, ob meine Gedanken richtig sind, im Sinne vom Gesetz, nicht moralisch. 

Keine Vermutungen.

Trotzdem danke für die Antwort.


Kommentar von JanfoxDE ,

Ich klang hier etwas frech in der ersten Antwort, Entschuldigung. Ich bin etwas gereizt.

Natürlich habe ich schon längst nach passenden Praktikumsplätze gesucht. Aber bis zum aktuellen Zeitpunkt sieht es so aus, als würde keine für mich in Frage kommen. Und nein, ein Praktikum bei Rewe als Gegenstandsverschieber ist sicherlich nicht das Ziel eines Praktikums gewesen. Also entschuldige nochmal, aber als ich geschrieben habe, war im Hintergrundgedanke der Satz der durch meine Ohren sich wiederholt quälte: ,,und' hast schon nen' Praktikumsplatz?"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community