Frage von lealilio, 24

Gedicht mit Musik untermalen?

Hallo, ich muss ein Gedicht vortragen und dabei Musik im Hintergrund laufen lassen. Ich habe das Gedicht „Die Stadt" von Georg Heym:

Sehr weit ist diese Nacht. Und Wolkenschein Zerreißet vor des Mondes Untergang. Und tausend Fenster stehn die Nacht entlang Und blinzeln mit den Lidern, rot und klein.

Wie Aderwerk gehn Straßen durch die Stadt, Unzählig Menschen schwemmen aus und ein. Und ewig stumpfer Ton von stumpfem Sein Eintönig kommt heraus in Stille matt.

Gebären, Tod, gewirktes Einerlei, Lallen der Wehen, langer Sterbeschrei, Im blinden Wechsel geht es dumpf vorbei.

Und Schein und Feuer, Fackeln rot und Brand, Die drohn im Weiten mit gezückter Hand Und scheinen hoch von dunkler Wolkenwand.

Habt ihr eine Idee, welche Musik ich nehmen könnte. Es sollte eher sowas wie Klavier oder Orchester sein.

Danke im Voraus :)

Antwort
von mychrissie, 5

Eigentlich passt zu diesem Gedicht eine aggressive, destruktive und eher laute Musik. Die wiederum könnte den Text von Heym, also Deinen Vortrag überpowern, auf den es doch eigentlich in erster Linie ankommt.

Ich würde Pausen in den Vortrag einbauen, in denen dann die Musik anschwillt.

Antwort
von andreasolar, 12

Vielleicht ein Teilstück aus Schönbergs "Verklärte Nacht":

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten