Frage von darkjuly, 36

Gedenkenxperiment: Wie sind die "Lebensbedingungen" beim Fallen?

Wenn man fallen würde, ohne je aufzukommen, würde man dann irgendwann an Altersschwäche sterben, oder aufgrund etwas anderes? Also wie sind die "Lebensbedingungen" im Fall? Würde der Körper dem Fallwind (?) standhalten, wie wäre die Sauerstoffversorgung (wenn man davon ausgeht, dass der Sauerstoffgehalt in der Luft ausreichend ist und nicht aufgrund der Höhe wenig)?

Antwort
von peace1287, 29

Ich denke man würde vor hunger und durst sterben.. allerdings ein unsinniges und unrealistisches gedankenexperiment! Allein durch die Größenverhältnisse! Nur im "leeren" raum könnte man theoretisch unbegrenzt fallen! In diesem herrscht aber Schwerelosigkeit. Also fällt man nicht.. 


Aber nun gut. Wer weis schon wie die Physikalischen Verhältnisse in anderen galaxien sind.. 

Antwort
von Pretan4, 12

oder aufgrund etwas anderes

oder aufgrund etwas anderem

Je nach Kleidung und umgebungstemperatur kann man natürlich erfrieren/"überhitzen"   (und das recht schnell, wegen des Windes)

Bei normalem Luftdruck ist der Wind von den körperlichen Anforderungen dir relativ egal, weil du irgendwann nicht mehr beschleunigst.

der Tod hängt dann vom Körper ab, also von alter,gesundheit etc.

Nahrungsaufnahme,Krankheiten,Psyche lassen wir mal außen vor...

Kommentar von Alice3 ,

Sorry, wenn ich jetzt komplett daneben liege, aber ich glaube laut Physik beschleunigst du immer weiter. Bei endlosem Fallen würde man irgendwann zu starkem Druck ausgesetzt sein, als dass es der Körper aushalten würde.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community