Frage von ClashCrasher, 181

Gedankenmanipulierten Menschen helfen?

Also ich habe vor einigen Monaten jemanden kennengelernt der bei den Zeugen Jehovas dabei ist, da er mir sehr am herzen liegt habe ich mich genauer mit dem seiner Religionsvorstellung beschäftig. (w.wahrheitenjetzt.de/jehovas-zeugen/destruktiver-glauben/) Vorallem diese Seite hat mir die funktionsweise dieser Organisation sehr nahegebracht. Es wird hier von "Gedankenmanipulation" gesprochen fals sich jemand damit auskennt wäre ich sehr dankbar wenn er mir erklären würde wie ich ihn zum Austritt oder mindestens zum nachdenken bringen kann.

Antwort
von Dxmklvw, 61

Gedankengänge sind kleine "Betriebssystemroutinen", die von diversen "Programmen" für ganz unterschiedliche Zwecke aufgerufen werden. Wo ein Gedankengang einen Fehler enthält, da wird er zwangsläufig auch immer ein falsches Ergebnis zurückliefern.

Das Besondere daran ist, daß Betroffene diese falschen Ergebisse für richtig halten. Der Versuch, über zielbezogene Argumente eine Korrektur vorzunehmen, wird deshalb fast immer fehlschlagen.

Neben allem besteht aber auch noch das Risiko, daß man sich selbst irrt und es nicht bemerkt, so daß man fälschlicherweise einem anderen Denkfehler unterstellt.

Werden aber bei einem in einer Ideologie (oder Religion) gefangenen Menschen tatsächliche Denkfehler zum Problem, dann ist sehr oft Abhilfe dadurch möglich, indem man die Betreffenden um Anti-Ratschläge bittet.

Damit meine ich das Bitten um einen Rat, wie man es am besten hinbekommt, jemanden oder auch sich selbst so zu beeinflussen, daß ....

DIeses "daß ...." muß dann durch die Hintertür etwas sein, was 1. mit dem Irrglauben des anderen im extremen Konflikt steht, und 2. es zwangsläufig nach sich zieht, daß der Irrgläubige möglichst keine andere Möglichkeit hat, als sein eigenes Geglaubtes als Rat anzubieten, was er fast immer erst anschließend selbst bemerken wird.

Die Heftigkeit der daraufhin sich aufbauenden Scham genügt für gewöhnlich, um sogar spontan ein Umdenken herbeizuführen.

Das alles hört sich vielleicht sehr kompliziert an, ist es aber überhaupt nicht. Im Fall von Zeugen Jehovas gibt die Bibel selbst genügend Stoff her, an den man anknüpfen kann, speziell, wo es um Paulus-Dinge geht.

Im Klartext bedeutet das z. B., sich einfach darauf einzulassen, wie böse doch der Teufel in seinen Verführungskünsten ist, dann dazu überzugehen, nachzufragen, woran man solche Verführungstricks erkennen kann, und im weiteren Verlauf des Gesprächs auf keinen Fall auf eine passende Bibelstelle zu verweisen, sondern stark umschreibend von einer solchen zu sprechen, ohne daß es dem Gegenüber auffällt.

In seinem Eifer wird der andere dann quasi selbst Teile seines Glaubens widerlegen, nichts ahnend, daß er dabei mit Bedeutungen von Bibelinhalten argumentiert.

Schwierig kann es lediglich sein, schon lange vor einem solchen Gespräch selbst zu genügend Kenntnissen entsprechender Bibelinhalte (auch im jeweiligen Kontext betrachtet) zu kommen und auch rhetorisch genügend gerüstet zu sein.

Antwort
von seguiendo, 52

Ich würde das sehr langsam und vorsichtig angehen lassen, denn es ist nicht ausgeschlossen, dass ihr, wenn du versuchst sie davon abzubringen, von Seiten ihrer Gemeinschaft davon abgeraten wird, den Kontakt mit dir zu pflegen.

Es gibt jetzt zwei Strategien, die ich für realistisch halte: Die erste und aus meiner Sicht sinnvollste wäre (falls es sich um Freundschaft handelt und du somit beliebig viel Zeit hast): Sei einfach weiter mit ihm befreundet und für ihn da. Falls ihm Zweifel kommen und er aussteigen möchte hilft ihm das am meisten.

Die zweite wäre: Lies das Neue Testament (für die gesamte Bibel braucht man ewig, aber das neue Testament habe ich in 6 Wochen geschafft, das sollte also zeitnah möglich sein) und beschäftige dich gleichzeitig mit den Lehren der Zeugen Jehovas (Lies z.B. mal "Fragen junger Leute" oder schau dir ihre Website im Internet an) und suche nach Möglichkeiten, einzelne Lehren mit der Bibel zu widerlegen.  Und wenn du dich gut vorbereitet hast, was aber vermutlich auch ein paar Monate dauert, da du gegen eine extrem hohe Bibelfestigkeit auf seiner Seite andiskutieren müssen wirst, dann fang an zu diskutieren und, wenn sie dich widerlegt, schau hinterher nochmal im Internet nach Gegenargumenten, die mit der Bibel begründet sind. Zeugen Jehovas kannst du meistens nur mit der Bibel überzeugen.

Antwort
von Accountowner08, 60

Ich finde es nicht so toll, dass du eine Freundschaft oder Partnerschaft darauf basieren willst, den anderen aus seinem gewohnten Kontext herauszureissen bzw. darauf, dass er sein Leben fundamental umstellt...

Ich denke, wenn die Religion für dich oder für den anderen ein Hindernis ist, das eurer Freundschaft/Partnerschaft im Wege steht, dann muss man das akzeptieren und einen anderen Partner/Freund suchen, bzw. man muss einen Weg finden, wie beide einander so akzeptieren können, wie sie sind... 

Missionieren finde ich nicht gut, weder in die eine Richtung, noch in die andere...

Antwort
von Meatwad, 103

Mit logischen Argumenten läufst du bei Mitgliedern kleinerer Sekten mit ziemlicher Sicherheit gegen eine Wand. Mit Druck sowieso. Das ist ja schon bei Mitgliedern der "großen Sekten" (sprich Weltreligionen) überaus schwierig.

Vielversprechender ist da möglicherweise die Sokratische Methode. Hier wird weniger konfrontativ gearbeitet. Durch gezielte Fragen wird der Gläubige hier angeregt, seinen Glauben selbst zu hinterfragen. Gib mal in der Suchmaschine deiner Wahl "Street Epistemology" ein. Es gibt auch ein Buch dazu: "A Manual for Creating Atheists" von Peter Boghossian.

Aber dennoch wird auch dies in deinem Fall nicht leicht werden. Denn das Problem ist, daß man zu Sektenmitgliedern meist nur kurzen zeitlichen Zugang hat, und diese, sofern sie dann wieder in ihrem gleichgeschalteten Umfeld sind, massiv "zurückprogrammiert" werden.

Aber vielleicht brauchst du ja auch all das nicht, und der Kontakt zu dir reicht ganz alleine aus, um deinem Freund mit der Zeit die Augen zu öffnen. Geduld ist hier auf jeden Fall gefragt!

Viel Glück!

Antwort
von silberwind58, 100

Gedankenmanipulation,ist ja eine Gehirnwäsche! Da müsstest Du jetzt das gleiche machen,um den von denen weg zu bekommen!

Antwort
von WelleErdball, 12

An seiner Stelle würde ich den Kontakt zu dir abbrechen. Das hat mit der Religion nichts zu tun sondern du nimmst ihn und seine Überzeugungen, seine Werte- und Prioritäten nicht ernst aber redest davon, dass er dir sehr am Herzen liegt und deswegen möchtest du ihn zu deinen Gunsten ummodelieren, unmöglich sowas.

Antwort
von EXInkassoMA, 90

Das muß aus Ihm selbst kommen. Frag Ihn z.b wie es möglich ist warum der angeblich einzige Mitteilungskanal Gottes auf Erden so oft bei den Armagedon Voraussagen falsch gelegen hat. Man hält sich ja angeblich nur an die Bibel  ;-)

Kommentar von Mpischi ,

Hi,

hatten wir das Thema nicht schon durch? Stell dir vor Zeugen Jehovas haben früher auch geraucht und Weihnachten gefeiert. Man hatte damals einfach ein anderes Bibelverständnis. 

Kommentar von EXInkassoMA ,

Das Thema ist nicht durch

Ich dachte die US Führung ist der einzige legitime Mitteilungskanal Gottes auf Erden ? War das damals/früher nicht so ?

Kommentar von Mpischi ,

ich habe dir das unten beschrieben. 

Kommentar von kyseli ,

Mir reicht dass überall gesprochen wird 1975 hätten die Zeugen dies vorausgesagt..meine Tante hat es niee gesagt und in ihrem Wachtturm steht in den Jahren 74 - 77 kein Sterbenswörtchen.

Glaub dem Intenet nicht alles

Kommentar von EXInkassoMA ,

Leider liegst Du falsch. Die US Fuehrung der Zeugen Jehovas hat u. A. In dem Buch " Ewiges leben in Freiheit fuer die Soehne Gottes" aus dem Jahr 1968/69 das Jahr 1975 als Armagedon Termin vorausgesagt. 

Kommentar von HerrVonRibbeck ,

Und sie hören nicht damit auf, weiter Endzeittermine bekanntzugeben; ein Blick in das WTG-Buch 'Gottes Königreich regiert' bestätigt eindeutig die zeitliche Maximal-Obergrenze, in der sie Harmagedon erwarten und ankündigen, s. im Buch die Seiten 11/12 'Generation', insbesondere die Abbildung. 

Des Weiteren heizt ein Herr Floddin in diesem Zusammenhang auf dem hauseigenen Broadcasting-Sender die zeitlichen Erwartungen an, indem er mitteilt: 'angenommen Harmagedon kommt 2040 - wir wissen es nicht, aber angenommen....'

Kommentar von EXInkassoMA ,

Diese ganze Jahreszahlenwursterei ist meiner Meinung nach ein wesentlicher Schwachpunkt dieser Glaubensgruppe. 

Kommentar von HerrVonRibbeck ,

Schwachpunkt, ja - gleichzeitig aber auch Stärke, da das Einzige, was dieser Kult an Sinngebendem zu bieten hat. Welche sinnvolle Glaubenslehre und Hoffnung bliebe ansonsten der 'großen Volksmenge' ohne diese Vorhersagen/Ankündigungen?

Jede ZJ-Generation erhält ihr eigenes Datum bzw. einen Grobzeitraum, zu/in dem sie ihr Harmagedon noch zu ihren Lebzeiten erwarten, um endlich einen Claim von der Paradies GmbH zu ergattern. 

Vielleicht ist das der Grund, weshalb Kult-Mitglieder so sehr die Vergangenheit verdrängen möchten; vielleicht ist es einfach nur die im Innersten vorhandene, bewusst kaum bis gar nicht wahrgenommene Angst, bzw. das Wissen, genauso belogen und getäuscht zu werden, wie Generationen vor ihnen.

Antwort
von nowka20, 6

das kannst du nicht, da die zeugen fanatisch sind

Antwort
von Otilie1, 88

wenn er sich in den fängen dieser sekte befindet wirst du es schwer haben ihn da raus zu bekommen - das ist auch wenn er es selber will nicht einfach . sie setzen die leute stark unter druck

Kommentar von Mpischi ,

Stimmt nicht, wir setzen keinen unter Druck. Womit auch? Jeder der gehen will kann das machen. Es reicht ein kleiner Brief das man kein Zeuge Jehovas mehr sein will. 

Viele Aussteiger erzählen das man in ein tiefes Loch fällt weil man alle seine Freunde verlässt. Aber das sie schon lange Freunde, Bekannte außerhalb der Versammlung haben, wird von den meisten verschwiegen. 

Auch mein Vater hat die Gemeinschaft verlassen, und trotzdem hatte ich Kontakt zu ihm. Man muss nicht immer alles Glauben was viele erzählen. Und schon gar nicht wenn es um Zig Ecken kommt. Nach dem Motto ich habe einen Bekannten dessen Nachbar seine Schwester deren Tochter bei den Zeugen Jehovas ist. 

Kommentar von EXInkassoMA ,

Stimmt nicht, wir setzen keinen unter Druck. Womit auch?

Stimmt sogar , die ZJ setzen sich in erster Linie selbst unter Druck um den Anforderungen der US Führung der Zeugen Jehovas zu genügen

Kommentar von Mpischi ,

Hallo Exinkasso, hatten wir das Thema nicht schon mal? ;-)

Kommentar von HerrVonRibbeck ,
...hatten wir das Thema nicht schon mal?

@mipschi - macht doch nix; bei Euch heißt das, glaub ich, 'Nachdruck durch Wiederholung'

Kommentar von Mpischi ,

Ne einfach nur Wiederholung :-)

Kommentar von HerrVonRibbeck ,

Im WTG Predigtdienst-Schulbuch auf Seite 206 steht 'Nachdruck durch Wiederholung' 

Kommentar von Mpischi ,

Also wie in der richtigen Schule oder? Wenn der Lehrer zum xten mal das selbe Thema wiederholt.

Oder so wie ihr euch auf Fehler der Vergangenheit bezieht?

Wiederholen durch Nachdruck.

Dann wollen wir mal schaun was denn da steht. "Erwähne Gedanken, an die sich die Zuhörer besonders gut erinnern sollen, mehr als einmal."

Warum wichtig? Wiederholung kann außer als Gedächnisstütze wirkungsvoll eingesetzt werden, um Hauptgedanken im den Vordergrund zu rücken und den Zuhörern zu helfen, sie genau zu verstehen.

WANN WIEDERHOLT WERDEN SOLLTE 

Unmittelbar nachdem du einen wichtigen Gedanken erklärt und einen Hauptgedanken vollständig entwickelt hast. Am Schluss eines Gesprächs oder Redebeitrags. Wenn du erkennst, dass es den Zuhörern schwerfällt, gewisse Kerngedanken zu verstehen. Bei Rück besuchen und Bibelstudien mehr als einmal, insbesondere wenn einige Tage oder Wochen seit letzten Besuch vergangen sind.

Dieser Kontext ist zu verstehen innerhalb eines Vortrags oder auch für eine Vorbereitung auf ein Referat.

Im dem Sinne, schönen Tag.

Kommentar von EXInkassoMA ,

Sind ja in der Regel neue Fragesteller welche ueber diverse Sachverhalte in kenntnis gesetzt werden sollten. 

Stichwort : Fehler in der Vergangenheit : Gehts um andere christliche Glaubengemeinschaften sind die ZJ auch sehr kritikfreudig. 

Kommentar von Meatwad ,

Stimmt nicht, wir setzen keinen unter Druck. Womit auch?

Mit sozialer Zurückweisung. Dies ist eines der härtesten Druckmittel, die es gibt.

Viele Aussteiger erzählen das man in ein tiefes Loch fällt weil man alle seine Freunde verlässt.

Nicht der Aussteiger verlässt seine Freunde, seine "Freunde" verlassen ihn!

Aber das sie schon lange Freunde, Bekannte außerhalb der Versammlung haben, wird von den meisten verschwiegen.

Inwiefern ist dies relevant?

Auch mein Vater hat die Gemeinschaft verlassen, und trotzdem hatte ich Kontakt zu ihm.

Na da hat er aber Glück gehabt. Den Forderungen deiner "Kirche" bist du damit nicht gefolgt.

Man muss nicht immer alles Glauben was viele erzählen.

Richtig. Dir zum Beispiel glaube ich nur sehr, sehr wenig.

Und schon gar nicht wenn es um Zig Ecken kommt. Nach dem Motto ich habe einen Bekannten dessen Nachbar seine Schwester deren Tochter bei den Zeugen Jehovas ist.

Ist auch nicht der Fall. Alles aus erster Hand.

Kommentar von Mpischi ,

Mit sozialer Zurückweisung. Dies ist eines der härtesten Druckmittel, die es gibt.

Das mag sein und da gebe ich dir auch Recht. Allerdings auch wenn du das nicht wahrhaben möchtest, sondern die meisten sich selber ab. Wenn man Kontakt versucht herzu stellen dann heisst es, dass man versucht hat Sie zu bekehren. 

Jeder hat seinen freien Willen und darf machen was er/sie will. 

Inwiefern ist dies relevant?

Es ist sehr Relevant da viele selber den Kontakt von sich aus abbrechen. 

Na da hat er aber Glück gehabt. Den Forderungen deiner "Kirche" bist du damit nicht gefolgt.

Also erst einmal wird nur jemand Ausgeschlossen wenn er/sie gesündigt hat und nicht bereut, z,B. Ehebruch, Hurerei.(siehe Galater 5:19.) 1. Korinther 5:2 sagt eindeutig wie mit jemanden zu verfahren ist. Und diese Verfahrensweise hat nichts mit Zeugen Jehovas zu tun. Es ist keine Sache die wir uns Ausgedacht haben. Sondern sie steht in der Bibel und auch die Großen Kirchen handeln danach. Aber da beschwert sich keiner. siehe hier: http://www.kathpedia.com/index.php/Exkommunikation

Na da hat er aber Glück gehabt. Den Forderungen deiner "Kirche" bist du damit nicht gefolgt

Allerdings hängen uns Menschen jeder Art am Herzen damit sie gerettet werden. Daher ist Galater 5:22 sehr wichtig. Und deswegen habe ich nicht mit meinen Vater gebrochen. 

Ist auch nicht der Fall. Alles aus erster Hand.

Dann müsstest du ja wissen das wir keinen zu etwas zwingen und keinen unter druck setzen.

Kommentar von EXInkassoMA ,
Also erst einmal wird nur jemand Ausgeschlossen wenn er/sie gesündigt
hat und nicht bereut, z,B. Ehebruch, Hurerei.(siehe Galater 5:19.) 1.
Korinther 5:2

Und wenn er die US Führung der Zeugen Jehovas kritisiert

Kommentar von Mpischi ,

Kritik ist kein Ausschlusskriterium. Wenn du eine Bibel hast, dann schlage doch mal bitte Epheser 5:23 auf. Dort steht das Jesus Christus das Haupt der Versammlung ist.

Aber warum haben wir dann eine Führung in den USA? Also erstmal kann die Führung überall herkommen, (Deutschland, Österreich, ITalien, England etc) Diese Führung ist keine Erfindung von uns Zeugen Jehovas. Wie du weißt wollen wir so nah wie Möglich an der Bibel leben. Diese Führung wurde in der Bibel erwähnt. (Apg. 6:3) 

Paulus umriß die Erfordernisse, die Titus berücksichtigen mußte,(als er auf Kreta war) wenn Männer für solch eine Ernennung in Frage kamen. Heute setzt die leitende Körperschaft daher befähigte Brüder in den Zweigbüros ein, stellvertretend für sie die Ernennung von Ältesten und Dienstamtgehilfen vorzunehmen. Es wird Sorge getragen, daß diejenigen, die stellvertretend für die leitende Körperschaft handeln, die biblischen Richtlinien für solche Ernennungen genau verstehen und sie befolgen.

Auch wenn diese die biblischen Richtlinien befolgen und verstehen sollten, kann es immer wieder zu Fehlern kommen. Wir sind Menschen, wir sind unvollkommen und das gilt auch für unsere Leitende Körperschaft. Wie einer sein muss, der eine Leitende Funktion übernimmt, kann man in 1. Timotheus 3:10 nachlesen. 

LG

Kommentar von EXInkassoMA ,

Dein kommentar aendert nichts an dem sachverhalt. Wer kritik an der amerikanischen Fuehrung der Zeugen jehovas aeussert oder in einigen Glaubensansichten anderer Meinung ist landet vor dem Rechtskommitee und wird -wenn er seine Meinung nicht negiert - ausgeschlossen.

Das ist doch nicht ernsthaft von der Hand zu weisen? 

Fur mich ist die Zeugen Jehovas Fuhrung genausowenig exclusiver Mitteilungskanal wie der Vatikan oder andere. 

Gott, sollte er wirklich existieren,ist kein Club Praesident.

Kommentar von Mpischi ,

Hi, aber das muss ich von der Handweisen. Natürlich gibt es bei uns wie überall hardliner. Aber nur weil ich kritik äusser werde ich nicht ausgeschlossen. 

Richtig Jehova wie auch sein Sohn, sind keine Clubpräsidenten. Jesus Christus ist und bleibt unsere Haupt der Versammlung. Etwas anderes haben wir auch niemals gesagt. Matthäus 24:45-47 wirft die Frage auf: Wer denn der treue und Verständige Sklave sei? Der „Herr“ ist unser Führer, Jesus Christus, und er hat den ‘treuen und verständigen Sklaven’ — die Gemeinschaft der gesalbten Christen auf der Erde — über alle seine irdischen Interessen gesetzt. 

Hebräer 13:7 Gedenkt derer, die untereuch die Führung übernehmen, die das Wort Gottes zu euch geredet haben, und während ihr den Ausgang ihres Wandels genau betrachtet, ahmt ihren Glauben nach. Und genau das machen wir. 

Kommentar von EXInkassoMA ,

Die Fuehrung der Zeugen Jehovas sieht sich selbst als einzigen Mitteilungskanal Gottes auf Erden. Das ist Angesichts der vielen Falschen Voraussagen fuer mich zumindest schwer vorstellbar.

Schon mal darueber nachgedacht das es auch in anderen Glaubensgemeinschaften wahre Christen geben koennte ?

Kommentar von Meatwad ,

Dann müsstest du ja wissen das wir keinen zu etwas zwingen und keinen unter druck setzen.

Doch, das tut ihr. Wie ich bereits sagte, setzt ihr die Aussteiger unter Druck, indem ihr sie sozial zurückweist. Keine Gespräche, kein Gruß, nichts. Ihr sollt sie behandeln wie Luft. Und dies ist euch von ganz oben verordnet. Dadurch entsteht indirekter Zwang.

Kommentar von seguiendo ,

Ich denke, du hast damit Recht und Unrecht zugleich. Ich vermute mal, das ist unterschiedlich, je nachdem wo man Zeuge Jehovas ist. Denn einerseits: Meine Tante ist auch Zeugin Jehovas, aber mein Onkel nicht. Und das hat nie Probleme gegeben und auch zu ihrer Schwester (meiner Mutter) hat meine Tante weiterhin ein sehr gutes Verhältnis.

Aber andererseits: Ich denke nicht, dass alle "Aussteiger"  sich ihre negativen Erlebnisse ausgedacht haben. Und auch wenn ich das gerade auf eurer Website nicht finde: Mir ist so, als hätte ich durchaus schon gelesen, dass Zeugen Jehovas den Kontakt zu ausgetretenen meiden sollen, wenn sie nicht in allerengster Verbindung (Kinder oder Ehepartner) zu denjenigen stehen.

Da man natürlich als Zeuge Jehovas gute Freunde unter den Zeugen Jehovas hat, ist das wahrscheinlich schon schwer, wenn man aussteigt.

 

Antwort
von SaltNPepa, 29

Nun ja das Problem ist du hast diese Infos aus irgendeiner Website rausgefischt und glaubst sie sofort. Die wahren Infos über die Zeugen Jehovas erhählst du auf jw.org

Kommentar von EXInkassoMA ,

Das ist allerdings die HP der zeugen jehovas ;-) 

Kommentar von SaltNPepa ,

Eben

Antwort
von orashimen, 47

Erst mal finde ich es toll, dass du der Person helfen möchtest. 

Das gemeine in dieser Glaubensgemeinschaft ist, dass man die Organisation mit dem glauben an jehova verankert.

Mein Tipp wäre, nicht gleich mit Irrlehren in Haus zu fallen. du bestätigst diese Person , von der ach so bösen Welt verfolgt und versucht zu werden . 

Gib ihm das Gefühl, das du ihm nicht gott schlecht machen willst. So nach dem Motto: es ist schön das du an Gott glaubst."

Konfrontieren ihn mit der"geistige speise" die von der Organisation zu studieren sein soll.

was ich meine verlinke ich hier. frage ihn wann Jesus kommen soll. in oder nach der drangsal. lasse das Argument "es sind auch nur Menschen" nicht im Raum stehen.

8 Millionenzj wollen errettet werden vor harmaggeddon. da ist kein Platz für fehler wenn man ein Vermittlungskanal Gottes ist.

"Die Wachtürme sind alt" er soll den tagestext aufschlagen 2 Juni 2016. 

Zeige ihm dass du nichts gegen seinen Gott hast. ganz wichtig. 

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Kommentar von kyseli ,

Hoffentlich durchschaut die Person die hier aufgeführte Manipulation und Anleitung andere steuern zu wollen

Kommentar von EXInkassoMA ,

Tja , die Welt ist halt voller Satanisten

Kommentar von ClashCrasher ,

dankesehr für deine hilfe!

Antwort
von SoerenRB, 87

Lieber ClashCrasher,

auch wenn es dir nicht gefällt, dein Bekannter ist ein freier Mensch und hat in unserem schönen Land - zum Glück - das Recht, sich seine Religion frei von den Vorstellungen anderer Menschen auszusuchen. Zu versuchen, ihn zum Austritt zu bringen, tritt dieses Grundrecht, das auf der anderen Seite auch jedem das Recht gibt, keine Religion zu haben, insgesamt mit Füßen.

Wie wär's, mal mit ihm selbst über seine Glaubensvorstellungen zu sprechen, statt sich allein auf Aussteigerseiten zu verlassen. Aussteigerberichte fassen natürlich alles so negativ wie irgend möglich zusammen und viele negative Einzelerlebnisse werden dann in der Darstellung ganz schnell zur Regel.

Kommentar von Meatwad ,

Ob dieser Mensch wirklich das Recht bzw die Möglichket hat, sich seine Religionszugehörigkeit frei auszusuchen, ist durchaus zu bezweifeln.

Kommentar von Mpischi ,

Natürlich hat er das, warum auch nicht? 

Kommentar von Meatwad ,

Klar, prinzipiell schon. Aber die möglichen Folgen des Austritts, wie zum Beispiel der Verlust des Kontaktes zu seinen Angehörigen, schränken ihn extrem in seiner Entscheidungsfreiheit ein. Von der massiven Indoktrination von Geburt an einmal abgesehen, welche den Austritt auch nicht gerade leichter machen.

Kommentar von EXInkassoMA ,

Aussteigerberichte fassen natürlich alles so negativ wie irgend möglich zusammen

Bei den offiziellen Seiten der Zeugen Jehovas ist es genau andersrum. Nur Positives über die eigene Glaubens Gruppe.

Negative Aspekte werden verschwiegen bzw schöngeredet

Antwort
von Mignon5, 100

Es ist sehr unwahrscheinlich, dass du einen Zeugen Jehova davon überzeugen kannst, aus der Sekte auszutreten oder auch nur darüber nachzudenken.

Deine Intention ist lobenswert, aber leider in den allermeisten Fällen zum Scheitern verurteilt.

Kommentar von SaltNPepa ,

Die Zeugen Jehovas sind keine Sekte

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community