Frage von sakiz123, 58

Gedanken stoppen wie?

Hallo ihr Lieben. Mir fällt es irgendwie schwer meine Gedanken zu Steuer da ich oft und sehr Lange negativ denke. Es fängt schon morgens beim Aufwachen an. Der erste Gedanke negativ. Das möchte ich irgendwie stoppen,aber irgendwie gelingt es mir nichts. Habt ihr paar Tipps? Danke im voraus.

Antwort
von newcomer, 25

nun bewerte diese Gedanken sprich Probleme in einer Skala von 1 bis 10.
Die 10 ist dabei lebensgefährlich, die 1 kannste unbedenklich auf die lange Bank schieben sprich akzeptieren aber nicht mehr daran denken.
Du wirst bei dieser Sortierung schnell feststellen dass die meissten Sachen bei 1 bis 2 sind.
Über die kleinen Problemchen brauchst du nicht weiter nachdenken da sie nicht Wert sind ständig daran zu denken.
Dann bleiben noch 1 bis 2 Sachen die schon dringender sind aber wenn die Probleme nicht gleich gelöst werden kannste deshalb auch weiter Leben.
So kommste endlich wieder zur Ruhe und kannst dich erholen und fit machen für die sehr großen Dinge und vor allem für die Entscheidungen des Alltags

Antwort
von kampfgeist, 20

Ob dus glaubst oder nicht, ich habe tatsächlich Lieder auswendig gelernt. Wenn ich Probleme mit Gedanken bekomme, habe ich etwas was ich stattdessen denken kann. Mich lenkt das sehr ab. Weitere möglichkeiten:
Etwas zählen
Beschreibe einen Gegenstand in gedanken, oder laut.
Löse leichte Rechenaufgaben
Auf Geräusche achten
Musik hören (mitsingen)
Sage zu dir laut STOP, jetzt ist schluss

Kommentar von sakiz123 ,

ich zähle auch Gegenstände wie meins Fenster ect. manchmal ist das andere stärker.

Antwort
von JessiKatharina, 29

Vielleicht musst du deinen Kopf mal frei bekommen? gehst du oft raus spazieren oder so? Joggen kann auch sehr helfen, da du dich auf das laufen und atmen konzentrierst und die bösen gedanken dann verschwinden :)

Kommentar von sakiz123 ,

genau das Problem ist das ich sehr wendig raus gehe,da die negativen Gedanken mich so blocken wie als ob ich gelähmt bin.

Kommentar von JessiKatharina ,

Ich kenne das sehr gut, das Problem habe ich auch. Die Schwierigkeit besteht ja aber genau darin, diese Lähmung zu überwinden. Wenn das Wetter morgen schön sein sollte und die Sonne scheint: denk nicht darüber nach, dass du rausgehen könntest, sondern geh einfach :)

Kommentar von sakiz123 ,

Dankeschön. ich hoffe es geht. ich wünsche dir auch in diesem Gleichgesinnten Problem viel Kraft :)))

Kommentar von JessiKatharina ,

Danke! :)

Kommentar von sakiz123 ,

Hey ich tat was du sagtest. das unglaubliche ist das ich danach eins Entlastung im Körper hatte was glaub der lässt all die Jahre in mir war. es war ein komisches Gefühl aber es war unglaublich. na ja wollte es dir mitteilen. für manche ein nichts Bedeutung. für mir der Schritt ins Paradies :)))

Kommentar von JessiKatharina ,

Freut mich, wenn es dir wirklich helfen konnte! :D 

Antwort
von SarieI, 28

Fang aktiv an, was positives zu denken. Schreib dir beispielsweise jeden Abend drei Sachen auf, die dir am Tag gefallen haben.

Ist jetzt nur ein kleiner Ansatz, aber eventuell bringt dich das ja weiter.

Antwort
von CarliXOXO, 24

Meditation kann helfen.

Ansonsten jeden negativen Gedanken sofort in etwas Positives umformulieren: "Heute wird ein schlechter Tag." -> "Heute wird ein super Tag,"

Am Anfang kommt dir das eventuell noch dämlich vor, mit einiger Übung geht das dann ganz von alleine.

Antwort
von blnerduerfendas, 29

Bist du gläubig?

Kommentar von sakiz123 ,

nein. überhaupt nicht mehr.

Kommentar von blnerduerfendas ,

"Nicht mehr" funktioniert nicht von alleine. Glauben wird in das (sich entwicklende) Kinderhirn gepflanzt und funktioniert unbewusst. Schuldgefühle, Minderwertigkeit, Machtlosigkeit. Davon sich (komplett) zu lösen ist ein anstrengender, aber lohnender Prozess. Wenn man mit sich zufrieden ist, ist man mit (fast) allem anderen auch zufrieden. Senke deine Ansprüche/Bedürfnisse, nehme positives bewusst war und lasse dich nicht verängstigen. Angst führt zu negativen Gedanken, introvertiert zu Depression, extrovertiert zu Gewalt.

Kommentar von sakiz123 ,

ja da hast du Recht. aber das blöde ist ich bin und wurde von jemandem emotional abhängig Gemacht diese Person hat es auch zu 100% geschafft und ihm ist es gut gelungen. aus diesem Problem zu entkommen wäre vielleicht all Lösung für meine Problem so gar über die Hälfte. nur das schaffe ich momentan nicht. ist das größte Problem für meine Probleme.

Kommentar von blnerduerfendas ,

Zum abhängig sein gehören immer zwei, egal ob von Nikotin, Zucker oder einem Menschen. Da hilft nur Entzug durch selbstbestimmtes Leben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community