Hilft es Gedanken aufzuschreiben?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es ist ein Mittel, um Gedanken zu ordnen. So, wie eine Mindmap kann man Ideen festhalten und weiterentwickeln. Wenn du nur darüber nachdenkst, vergisst du es vielleicht irgendwann wieder. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob das hilfreich ist, muss jeder Mensch für sich entscheiden. Ich zum Beispiel habe mir ein kleines Buch angeschafft, in das ich ab und zu schreibe und zeichne oder gedanken sonst wie festhalte. Nach einiger Zeit habe ich gemerkt, dass es mir echt hilft. Einfach mal ausprobieren und gucken ob das bedürfnis wieder kommt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es hilft sehr, meiner Meinung nach, Gedanken aufzuschreiben. Auf diese Weise kannst du sie besser "sortieren" und es ist auch gut sich z.B. deprimierende Gedanken von der Seele zu reden oder zu schreiben. Ist so ähnlich, als würdest du mit einer dir vertrauten Person reden, nur, dass es sicherer ist, da ein Tagebuch nichts ausplaudern kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, dass ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. 

Mir hilft es. Es ist wie eine Art Merkzettel. Somit verhindere ich, zu lange am selben Gedanken zu bleiben bzw immer wieder auf den Selben zu kommen, da ich weis, dass ich diesen "Weg" bereits gegangen bin. 

Außerdem ist das aufschreiben fast so, als hätte man es jemanden erzählt. Man fühlt sich etwas befreit.

Probier es einfach aus und mach deine eigene Erfahrung :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

denke auch sehr viel nach. Ich habs mal zum Teil aufgeschrieben und auch mal ausgesprochen und aufgenommen, um es festzuhalten.. Es war schon hilfreich, insofern, dass man was geordnet hat und kann ein paar "Erleuchtungen" besser fassen, verknüpfen usw. Aber es sind so viele Sachen im Kopf, die krieg ich alle nicht aufgeschrieben, hab ich das Gefühl. Und habs noch nicht richtig komplex getan, aber als ichs mal versucht hab wars schon gut. Nur weniger, als man eig noch denkt und im Endeffekt, ist alles noch ungeordnet. Vll hängt das auch mit der Motivation zusammen.

Hoffe ich habe nicht allzu schnell den roten Pfaden verloren ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir hilft es enorm, meine Gedanken aufzuschreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne , daß Irgendwer seine Gedanken aufgeschrieben hätte, gäbe es keine Literatur.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung