Frage von Passion04, 78

Geburtsverletzung nach über 2 Jahren?

Hallo, Mein Kind wird bald 3 Jahre alt. Die Geburt hatte damals über 12 Stunden gedauert, die kleine rutschte sozusagen im Geburtskanal immer wieder vor und zurück. Deswegen hatte sie auch damals eine Geburtsgeschwulst bzw. ein "Hörnchen" (wie ich immer sage) am Kopf davon getragen.

Die Ärzte meinten damals alle, das es nicht weiter schlimm ist und bis zum zweiten Geburtstag alles verheilt ist und sich das "Hörnchen" zurück gebildet hat.

Allerdings feiern wir nun bald den dritten Geburtstag und ich kann die Beule an ihrem Kopf noch immer sehr, sehr deutlich spüren. So wie damals nach der Geburt. Da ist immer noch ein richtiger Huckel vorhanden.

Kann mir jemand sagen, weshalb? Und geht das denn überhaupt mal noch weg? Ich werde wohl im neuen Jahr, ihren KiA mal drauf ansprechen.

Vielleicht gibt es unter euch ja einige Mütter, die das bei ihren Kindern auch hatten.

Liebe Grüße

Antwort
von Larimera, 43

Ich bin fast 35. und spüre an meinem Kopf noch immer eine Delle von der Saugglocke, mit der ich damals geholt wurde. Kann also sein, dass sich das niemals verwächst.

Sieht man das Hörnchen denn? Ich würde mir da keine Gedanken drüber machen, wenn man es nicht sieht.

Kommentar von Passion04 ,

Sie hat eine Lockenmähne auf dem Kopf :D also von daher nein, aber ohne Haare ja.

Kommentar von Larimera ,

Kannst es ja beim nächsten Arztbesuch mal ansprechen. Aber ich denk nicht, dass man da was tun kann. Dein Kind hat dadurch ja keinerlei Beeinträchtigungen.  

Antwort
von Schmupel, 17

Hast du das Gefühl das es dein Kind stört oder schmerzt? Solange keine Beeinträchtigung davon ausgeht, würde ich daran gar nichts machen (lassen). 

Antwort
von sonnymurmel, 27

Beim Kephalhämatom ( Geburtsgeschwulst) handelt es sich um eine Geburtsverletzung bei Babys, die als harte Schwellung am Kopf auftritt. Sie bildet sich in der Regel ohne therapeutische Maßnahmen zurück und heilt meist ohne Folgen aus. In seltenen Fällen kann es zur Verknöcherung des Hämatomrands kommen....

Was hat denn dein Kinderarzt bis jetzt dazu gesagt?

Antwort
von brido, 33

Noch nie gehört aber es erscheint mir nicht tragisch. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten