Gebt ihr Obdachlosen Geld?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 7 Abstimmungen

Nein, warum? 85%
Ja, warum? 14%

13 Antworten

Nein, warum?

In München sind idR nur Leute von der Bettelmafia unterwegs. Ich steig an meiner Haltestelle aus, gehe 2 min zu Fuß und auf der Strecke sitzen /stehen schon teilweise 15 Leute.

Und ich bin immer noch der Ansicht dass in Deutschland keiner Obdachlos sein muss...Ich zahle mitunter Steuern um "armen Tropfen" ihre Wohnung zu finanzieren, wer das nicht in Anspruch nimmt kriegt auch nicht noch zusätzlich von mir Geld.

In anderen Ländern sieht es anders aus. Ich weiß z.B. dass man in Spanien und Italien in bestimmten Regionen wirklich eine arme Sau ist wenn man betteln muss. Da gebe ich idR immer etwas

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Noeru
15.07.2016, 20:33

In Frankfurt am Main ist es genauso schlimm geworden. Man kann vom Hauptbahnhof weg keine 5 Minuten gehen, ohne von organisierten Bettlerbanden angequatscht zu werden.

Ich empfinde es mittlerweile schon echt als lästig, was sehr schade ist. Immerhin gibt es Menschen, denen es wirklich schlecht geht und die auf Almosen angewiesen sind.

4

Ich mache das, manchmal. Letztens sprach micj ein älterer Obdachloser total nett an. Dem habe ich ein paar Euro gegeben. Aber sonst eher selten wenn sie nur rum sitzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich ein paar Euro direkt zur Hand habe, schon. Manchmal, wenn ich Muse hab, kaufe ich ihnen auch ne Brezel und was zu trinken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XC600
16.07.2016, 10:29

Was sie dann aber oftmals gar nicht haben wollen , meistens wollen sie nur Geld , zumindest meine Erfahrung hier in Berlin 

0

Naja, ich bin noch jung und verdiene nichts. Aber ab und an gebe ich an Obdachlose mal 1 oder 2 Euro. Ist nicht viel, aber es hilft hoffentlich ein bisschen. Und wenn man mehr verschenken will, kann ich nur empfehlen, an die Bahnhofsmission zu spenden. Die helfen Obdachlosen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch Obdachlose haben Anspruch auf die Grundsicherung von 404,00 € plus den angemessenen Kosten der Unterkunft.

Ich bin immer gerne bereit, jemandem zu helfen seinen Anspruch auch durchzusetzen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein, warum?

Auch die kriegen staatliche Leistungen.

Gerne kauf ich dem ein oder anderen ein Bröttchen, eine Fahrkarte etc., aber Geld geb ich niemals!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein, warum?

Weil du keinerlei Ahnung hast warum sie obdachlos sind und ich habe keine Lust jemanden zu beschenken der einfach nur faul und versorgen ist!

Wenn jemand helfen will, dann würde ich an zB die Tafeln spenden (auch in Form von Naturalien) aber niemals einen fremden Geld schenken 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich gebe selten Geld.

Manche Menschen tun nur so als ob die Obdachlos wären um Geld zu kassieren. Z.b bei mir im Bahnhof oder U-Bahn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein, warum?

Als Ex Betroffener Frage ich eher ob ich einen Kaffee oder ein Brötchen ausgeben darf. So kann ich mir sicher sein das dieser Mensch auch etwas zu Essen bekommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein, warum?

Es besteht kei Grund, obdachlos zu sein. Es gibt genug Einrichtungen, die solche Mitbürgern Obdach gewähren (Kirchengemeinden...). Es ging vor längerer Zeit durch die Presse, das Obdachlosen Arbeitsplätze angeboten worden sind, die sie nicht angenommen haben. Sie haben damit die Chance, sesshaft zu werden, nicht angenommen. Es ist traurig, aber ich habe den Eindruck, die wollen gar nicht aus ihrer Obdachlosigkeit entfliehen. Sonst würden sie doch die Möglichkeit, eine Arbeit anzunehmen und eine Wohnung zu mieten, nutzen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Machst du es? Ich gebe kein Geld, da dies zumeist nur in Alkohol oder Zigaretten umgesetzt wird. Außerdem gibt es genug staatliche Hilfe für Obdachlose. Da muß keiner betteln, hungern oder unter der Brücke schlafen. Wenn sie aber die Hilfsangebote nicht wahrnehmen, dann sind sie selbst schuld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja, warum?

ab und zu und dann einen Fünfer . wobei ich finde, dass der Staat da mehr in die Pflicht genommen werden sollte. Man kann nicht alles auf die Bürger abwälzen und sich selbst die Taschen voll stopfen.

Und last but not least: abgeben an Fremde kann ich nur im großen Stil, wenn ich den selben grosskotzigen Stil auch bei meinen Bürgern praktiziere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde, man sollte - und tust du es ? Oder bist du der Meinung, du gehörst zu denen, die nicht genug verdienen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?