Gebt Ihr (noch) Bekleidung / Schuhe zur Reparatur weg?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Habe unlängst erst fast hundert Euro für die Neubesohlung meiner Red Wing Boots beim Schuster bezahlt. Da lohnt sich das.

Habe aber fast zeitgleich ein paar Rieker Desert Boots mit durchgelaufener Sohle weggeworfen - bei Schuhen für unter 60 Euro lohnt sich der Weg zum Schuster nicht.

Ähnlich bei meinen Hüten: bei einem handgemachten Hut im Indiana Jones-Stil hatte sich das Hutfutter gelöst. Das ließ ich reparieren. Bei einem preiswerteren Hut war es auch lose, da nähte ich es selber wieder ein. Einen anderen, billigen Hut warf ich weg, weil er unansehnlich geworden war.

Was  ich meine ist, dass bei guten und wertigen Sachen eine Reparatur lohnt und sinnvoll ist. Bei Billigkram "made in China" oder so lohnt das nicht und ist meist auch nicht mal möglich.

Übrigens ist gerade für Personen mit wenig Geld der Kauf von Qualitätskleidung anzuraten. Der Mehrpreis rechnet sich durch die lange Haltbarkeit und Reparierbarkeit allemal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ich selbst nicht reparieren oder recyclen kann wird weggeschmissen. Schuhe zur Reparatur, das lohnt nicht bei ganz normalen abgelatschten Turnschuhen, zu klein gewordenen und/ oder abgestoßenen Kinderschuhen. Ein neues Oberteil/ Tshirt/ eine neue Unterhose/ ein neuer BH/ eine neue Hose kosten auch nicht die Welt und je nach dem ist die Neuanschaffung günstiger als die Reparatur durch einen Profi der Geld dafür verlangt.

Je nach Stoffqualität und Größe des verwendbaren Stoffstückes hebe ich das eine oder andere Kleidungsstück auf um daraus dann beispielsweise ein Kissen zu nähen, eine Sockenpuppe zu gestalten, vielleicht traue ich mich auch mal eine Patchworkdecke zu machen, aus langen Hosen die an den Knien löchrig sind werden kurze Hosen für den Sommer und aus der aktuellen Kinderlatzhose soll bald ein Latzhosenkleid werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kleidung habe ich noch nie zum Schneider gegeben, aber ich habe auch noch nie kaputte Kleidung gehabt. Vielleicht mal eine offene Naht, aber dafür brauch ich keine Schneiderin, dass kann man selbst beheben. 

Schuhe sind bei mir auch noch nicht kaputt gegangen. Einzig & allein den Absatz meiner High Heels, lasse ich vom Schuster machen, aber auch nur, wenn es sich noch lohnt. Das heißt, wenn ich die Schuhe überhaupt noch anziehe. 

Grundsätzlich kaufe ich keine Billigware. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich repariere Kleidung selber, hab noch das Nähen in der Schule gelernt.

Hab weiter geübt und mache mir einfache Sachen lieber selber als das Zeug "billig" zu kaufen.

Was Schuhe angeht: Einfache Nähte krieg ich mit Schusternadel und Schusterzwirn hin, mit Reparaturset und nem kleinen Dreieckschleifer krieg ich Absätze selber besohlt und undichte Nähte, da hats den Spezialkleber für.

Meine Reparaturen sind auch net schlechter wie der Mr. Minit.

Erst was sich nicht mehr reparieren lässt, wandert in den Müll und wird ersetzt.

Aktuell stricke ich an drei Pullovern (hab ne Einbett-Strickmaschine) in aktuellen Farben und Mustern...dafür sortiere ich 2 (uralte) Teile aus. Und danach steht das Nähen von 2 Stoffhosen auf der Agenda. Bin aktuell auf Stoffsuche, Schnittmuster kann ich selber erstellen.

Neu kaufen tu ich eigentlich nur Jacken und Mäntel sowie "kompliziertere" Blusen.

Unterm Strich komm ich billiger weg als meine Freundin, die gar nichts selber macht, nur kauft und gelegentlich (bei teuren und/oder Lieblingsstücken) zum Richten gibt.

Zweiter Effekt: Mein Geld fördert keine Kinderarbeit und Billiglöhner in Asien! Und mein Kleiderschrank quillt nicht über von Spontankäufen, die man wenige Male trägt und dann irgendwann wegwirft/recycelt, weil sie einem nicht mehr gefallen. Trotzdem habe ich ausreichend Garderobe...alles passt, alles lässt sich kombinieren, Sommer wie Winter. Und ich habe meinen ganz eigenen Stil und Unikate, um die ich oft beneidet werde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sparfüchse wie meine Mutter zum Beispiel lassen noch alles reparieren. Da werden Winterstiefel neu besohlt, Hosen selbst umgenäht, Reissverschlüsse ausgetauscht, Handtaschen geflickt, Fahrradreifen selbst geflickt, Geldbeutel geklebt usw. Das ist unser Sparfuchs im Hause. Ich bin dann das Gegenteil. Ist was hin, kauf ich mir was neues.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schuhe gebe ich zur Reparatur, wenn ie sonst nopch gut sind. aufgeplatzte nähte nähe ich selber zu und socken, wenn die löcher noicht zu groß sind, stopfe ich auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?