Gebt ihr eurem Baby Apfelstücke oder andere Dinge zum lutschen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es gibt bei Rossmann so kleine Tüte mit zum Beispiel kleinen getrockneten apfelstücken, Nektarinenstücken oder auch Rosinen. Die sind sogar extra für Babys gemacht und sind auch Bio, falls du auf sowas achtest. Könntest du ab und zu geben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Paulina1984
30.08.2016, 15:22

Danke dir, hört sich gut an, ja auf Bio achte ich!

0
Kommentar von yatoliefergott
30.08.2016, 15:23

gerne :D die Tüten sind übrigens weiß und haben Früchte mit großen Kulleraugen drauf, hab vergessen wie die Marke heißt ^^

0

Das ist immer ein Problem.

Bei Säuglingen und Kleinkindern liegt die engste Stelle nicht im Kehlkopf, sondern in der Brust.

D.h. ungefähr erdnussgroße Stücke verstopfen diese Stelle perfekt.

Damit muß man aber leben, sonst darf man den Kinder bis 5 keine feste Nahrung geben.

Ein Kind meiner Nachbarin ist mit 2 an einer Möhre erstickt, die sie zum Knabbern bekam.

Am besten gibt man Sachen, die gut durch den Speichel aufgeweicht werden können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Paulina1984
30.08.2016, 16:04

Oh gott, das ist ja schrecklich mit dem Kind deiner Nachbarin. 

0

Mein Kind bekommt alles .... kannst sie ja nicht ewig davon abhalten.

Und der Rest macht ein Erste Hilfe Kurs ... die gibts auch für Eltern von Kindern! Da lernt man, wenn man das nicht schon für den FS gelernt hat, den Umgang mit solchen Unfällen. So was sollte man halt immer wieder auffrischen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange meine Babys nur liegen konnten, haben sie nichts hartes zum abknabbern bekommen. Sie hatten aber auch mit 3 bzw 5 Monaten Zähne und konnten somit abbeißen. Als sie dann sitzen konnten durften sie unter Aufsicht Obst essen, aber zuerst trotzdem lieber Banane oder weiche Birne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Tochter bekommt eigentlich alles an Obst und Gemüse, einschließlich Apfelstückchen, etc. Sie ist jetzt knapp 22 Monate, wird also in 2 Monaten zwei Jahre alt.

Da wir bei ihr nur selten Brei gefüttert haben, sondern sie mit "BLW" ernährt haben, hatten wir diese Gefahr IMMER. Bei uns ist nichts schlimmes passiert. Natürlich passiert es, dass sie sich verschluckt, vor ein paar Tagen hat sie eine Traube einfach runtergeschluckt, die ist ihr im Hals stecken geblieben. Wenn du in der Nähe bist, ist das alles kein Problem. Du klopfst einmal fest zwischen die Schulterblätter, wenn das nichts bringt, hältst du das Kind kopfüber und machst das Gleiche nochmal. Ich kenne niemanden, bei dem das nicht geholfen hat.

Allerdings schneiden wir die Apfelstücke nicht klein, d.h. sie bekommt Apfelspalten. Sie beißt eigentlich immer nur recht kleine Stücke ab, da kann nicht viel stecken bleiben. Bei einer Traube z.B. ist das schon eher der Fall.

Wie gesagt, solange du das Kind im Blick hast, kann nicht viel passieren.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Probieren lassen. Das Geschick kommt auch hier mit der Übung. Und lass dich nicht von Horrormeldungen verunsichern.

Millionen von Kindern lernen ganz normal auf diese Weise Essen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?