Frage von ClaudiaCelina, 32

Gebrochener Mittelfuß - was genau macht ein Orthopäde?

Ich habe mir am 20. Januar 2 Mttelfußknochen gebrochen ( Knochen 3 und 4) Gerade habe ich einen Gipsschuh und einen Entlastungsschuh. Inzwischen kann ich schon ohne Krücken gehen, ich habe aber noch Schmerzen im Fuß, auch wenn ich ihn nicht bewege.

Es sind keine starken oder stechenden Schmerzen, es sind eher leichte Schmerzen. Nun hat mein Hausarzt mich zum Orthopäden überwiesen wegen Krankengymnastik. Wie läuft das ab? Mache ich dann bei diesem Orthopäden die Krankengymnastik oder werde ich dann wieder an eine andere Person weitergeleitet?

Hat jemand Erfahrungen mit Mittelfußknochenbrüchen? Wie war der Heilungsverlauf? Ich bin für alle Ratschläge sehr dankbar :)

Antwort
von Shibo, 20

Am 29.01.15 hatte ich mir den Mittelfuß gebrochen und bin zum Unfallchirurg überwiesen wurden. Zum Glück war der Bruch gerade und nichts war verschoben. Ich musste mir Thrombosespritzen geben und habe meine Schmerzmittel einmal genommen (ich mag Schmerzmittel nicht besonders) am 12.3.15 durfte ich wieder ohne speziellen Schuh laufen. Das laufen war am Anfang etwas holprig (Sehnen etc mussten sich wieder an das Strecken gewöhnen) aber nach 2 Tagen Arbeit (in der ich hauptsächlich laufen musste) war bei mir alles in Ordnung. zum Orthopäden musste ich nicht. Die Krankengymnastik wird im Normalfall von anderen gemacht. Dein Orthopäde wird dich an diese Person(en) weiterleiten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community