Frage von IngridSi,

gebrochene Schulter

Ich hatte Anfang Oktober einen Bruch der rechten Schulter. Erst 10 Tage später wurde ich operiert, in der Zwischenzeit verpasste man mir einen Gilchrist-Verband. Ich habe insgesamt 14 Nägel drinnen, 3 davon im Oberarm, der Rest im Schulterkopf. Nach wie vor kann ich meine Schulter - trotz 2x wöchentlich Physio - nur extrem schwer bewegen und dann nur mit erhablichen Schmerzen. Kann das noch normal sein? Kann die lange Zeit zwischen Unfall und OP Schuld daran haben?

Verwandte Fragen

  • Schulter ausgekugelt... Hey Leute, hab mir gestern im Schulsport beim Basketballspielen ohne Fremdeinwirkung die Schulter ausgekugelt (irgendwie riss ich den rechten Arm beim hochspringen nach hinten, voll die unglückliche Bewegung...), natürlich ab ins Krankenhaus, ger...

    10 Antworten
  • Schulterluxation- OP Hallo Leute. Vor ungefähr 3 Wochen bin ich dummerweise ausgerutscht und sozusagen auf die rechte Körperhälfte "geflogen". Ich hatte so höllische Schmerzen an der Schulter und musste den Arm die ganze Zeit über mit dem anderen abstützen...

    2 Antworten
  • Schulterkopfbruch Mir wurden vor drei 1/2 Mon.eine Metellblatte eingesetzt,oben am Schulterkopf,und habe immer noch Schmerzen.Mein Arzt meint das wenn mann die Blatte rausmacht könnte es besser werden. wer hat Erfahrung damit ? Und wer weiß wie lange das dann wiede...

    1 Antwort

Fragen Sie die Community